Welche Kundigungsfrist muss der AG jetzt einhalten?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wenn im Vertrag keine anderen Fristen vereinbart sind, gelten die gesetzlichen nach BGB § 622 Abs. 2:

Bei Zugang der Kündigung spätestens am 30.04. beträgt die Kündigungsfrist demnach 3 Monate (und Kündigung frühestens zum 31.06.); bei Zugang der Kündigung nach dem 30.04. beträgt die Kündigungsfrist - weil Dein Arbeitsverhältnis dann 10 Jahre bestanden hat - 4 Monate mit Kündigung frühestens zum 30.09.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hexle2
16.03.2016, 05:45

spätestens am 30.04. beträgt die Kündigungsfrist demnach 3 Monate (und Kündigung frühestens zum 31.06.);



Kleiner Tippfehler?
 Sollte wohl zum 31.07. heißen.

1

Es hängt von dem Kündigungsgrund ab. Ich gehe mal von einer ordentlichen Kündigung aus und das du nicht mehr in der Probezeit bist.

Dann sind es 4 Wochen zum 15. oder zum Monatsende. §622 BGB


Wenn nicht anders im Vertrag niedergeschrieben. Müssen aber immer mehr als 4 Wochen sein. (Günstigkeitsprinzip)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
15.03.2016, 19:33

Das ist falsch!

Das ist die Kündigungsfrist, die der Arbeitnehmer einzuhalten hat, wenn vertraglich keine längeren Fristen vereinbart worden sind.

Der Arbeitgeber aber hat dann je nach Beschäftigungsdauer gestaffelt längere Fristen einzuhalten!

0

Ich bin am 01.05.2016 eingestellt worden

Glaub ich nicht ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schmidt2203
15.03.2016, 18:28

Sorry, ich hatte mich verschrieben. Ich bin am 01.05.2006 eingestellt worden.

0

Was steht denn in deinem Vertrag?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schmidt2203
15.03.2016, 18:24

Entschuldigung ich bin 2006 eingestellt worden hab mich verschrieben.

0

Was möchtest Du wissen?