Welche Kündigungsfrist zählt für Arbeitnehmer bei verlängerter Frist?

3 Antworten

 Zählt die verlängerte Frist nun nur für den Arbeitgeber oder für beide? 

Die Frist zählt für AN und AG. Bei neun Jahren Betriebszugehörigkeit beträgt Deine Kündigungsfrist also drei Monate zum Monatsende (§ 622 Abs. 2 Ziffer 3 BGB).

Habe von einem Bericht aus 2014 gelesen, dass es von dort an nur noch für den Arbeitgeber gilt.

Das würde ich gerne mal lesen, das ist mir vollkommen neu. Ich kann Dir aber versichern, dass Du entweder etwas falsches gelesen oder falsch interpretiert hast.

Die verlängerten Kündigungsfristen für den AG nach § 622 Abs. 2 BGB gelten nur dann nicht, wenn das nicht im Arbeits-, bzw. anwendbaren Tarifvertrag vereinbart ist.

Die Vereinbarung in Deinem Arbeitsvertrag ist gültig.

Im Zweifel werden hier die verlängerten Fristen auch für den Arbeitnehmer Geltung haben. Grundsätzlich ist es möglich und zulässig verlängerte Fristen für beide Seiten zu vereinbaren.

Die gesetzliche Grundidee ist es, dass es für den Arbeitnehmer immer bei der sogenannten Grundkündigungsfrist verbleibt und sich die Kündigungsfristen nur für eine Kündigung durch den Arbeitgeber verlängern. Eine Anpassung, dies ist mittlerweile gängige Rechtsprechung, ist jedoch möglich und wirksam.

Was in der Praxis allerdings oft passiert ist eine sogenannte AGB-Prüfung, welcher die Klausel nicht standhält. Vereinfacht gesagt muss sich aus der Klausel wirklich das gewollte ergeben und dies eindeutig und ohne wenn und aber. Dem ist häufig nicht so. Der hier zitierte Teil wird wahrscheinlich wirksam sein. Ob sich aus der ganzen Passage zu der Kündigungsfrist eine Wirksamkeit ergibt lässt sich natürlich nicht beurteilen, da diese nicht bekanntes.

Unter dem Strich spricht hier das meiste dafür, dass die Verlängerung der Kündigungsfrist auch für den Arbeitnehmer wirksam ist.

Wurdest du nach deiner Ausbildung direkt vom Unternehmen übernommen, dann zählt die Ausbildungszeit mit dazu. Für dich gelten ebenfalls die verlängerten Kündigungsfristen nach § 622 BGB, die sonst nur der Arbeitgeber hätte. Diese Klausel ist im Arbeitsvertrag gestattet.

Ich wurde direkt übernommen, jedoch von einer Filiale aus einer anderen Stadt (ist trotzdem die gleiche Gruppe).

0

Diesen Satz lese ich jedoch von vielen Anwälten: „Diese verlängerten Kündigungsfristen gelten grundsätzlich nur für eine Kündigung durch den Arbeitgeber. Kündigt der Arbeitnehmer, bleibt es bei der Grundkündigungsfrist.“

Demnach wären es doch nur 4 Wochen?!

0
@PrivateRyan45

Im BGB steht auch drin, dass die verlängerten Kündigungsfristen die des Arbeitgebers sind. Er hat jedoch imArbeitsvertrag die Möglichkeit, diese auch auf den Arbeitnehmer zu übertragen. Was er wohl auch getan hat.

0

Welche Kündigungsfrist zählt?

Hallo, hier meine Frage, Ich bin als PTA in einer Apotheke angestellt. 28 Jahre alt und jetzt im 9ten Berufsjahr. Ich möchte meine Arbeitsverhältnis kündigen allerdings komme ich mit der Klause nicht ganz klar... Unzwar steht in meinem Vertrag: Bei einer Kündigung sind die tariflichen Kündigungsfristen einzuhalten. Soweit dem Mitarbeiter aufgrund gesetzlicher Vorschriften nur mit einer verlängerten Frist gekündigt werden kann, gilt diese verlängerte Kündigungsfrist auch für eine Kündigung seitens des Mitarbeiters. Ich habe keinen Tarifvertrag! Vielleicht kann mir jemand weiter helfen vielen Dank schon einmal im Voraus...

...zur Frage

Kündigungsfrist 4 Wochen oder 3 Monate?

Hallo

ich arbeite seit 9 Jahren in einer Firma. bin 30 Jahre alt.

möchte kündigen, die Kündigungsfrist laut Vertrag bezieht sich auf 4 Wochen. außerdem steht folgendes im Vertrag:

"(2) Die Kündigungsfrist beträgt für beide Vertragsparteien vier Wochen zum 15. oder zum Ende eines Kalendermonats. Soweit dem Arbeitnehmer aufgrund der gesetzlichen Vorschriften nur mit einer verlängerten Frist gekündigt werden darf, gilt diese verlängerte Kündigungsfrist auch für eine Kündigung seitens des Arbeitnehmers."

Inwieweit kommt dann dieser Schritt des BGB §622 hier durch?

http://www.juraforum.de/gesetze/bgb/622-kuendigungsfristen-bei-arbeitsverhaeltnissen

...zur Frage

Gilt bei Kündigung BGB §622 oder das im Vertrag abgeschlossene 1 Jahr Frist?

Hallo leute ich möchte mein Arbeitsvertrag kündigen, habe am 10.06.2013 als Tippgeber in der Versicherungsbranche angefangen, nu möchte ich aber wieder Kündigen..

Welche Kündigungsfrist gilt da jetzt ? BGB §622 oder das im Vertrag abgemachte 1 Jahr Frist?

Dankeschön im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?