Welche Kündigungsfrist ist bei Mietverträgen bindend?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Gesetzliche Kündigungsfrist für Mieter, unabhängig von der Wohndauer und was im Vertrag steht, 3 bzw. knapp 3 Monate.

Nachzulesen im BGB § 573c Abs. 1

Dazu braucht man weder den Mieterbund noch einen Anwalt.

simpleme73 31.01.2013, 11:07

Vielen Dank, du hast mir sehr weitergeholfen

0

Untervermietung ohne Zustimmung des Vermieters ist nicht zulässig. http://www.finanztip.de/recht/mietrecht/untervermietung.htm. Die Kündigungsfristen richten sich nach Mietdauer, Mietvertrag und gesetzlichen Regeungen. Gib mal Kündigungsfristen für Mietverträge bei google ein, in wikipedia steht eine gute Abhandlung mit weiteren Links. Der Mieter hat normalerweise eine Kündigungsfrist von 3 Monaten einzuhalten.

simpleme73 31.01.2013, 11:02

Mietdauer bisher: 1,5 Jahre. Im Mietvertrag stehen 6 Monate, die ich natürlich nicht wirklich einhalten möchte, ich hoffe eigentlich, dass es eine gesetztliche Kündigungsfrist gibt, deren Einhaltung Vorrang hat vor dem was im Vertrag steht

0
anitari 31.01.2013, 16:08

Die Kündigungsfristen richten sich nach Mietdauer,

Aber nur für den Vermieter.

0

Rechtsverbindliche AUskunft kann dir nur ein Fachmann geben, also Anwalt oder Mieterschutzbund. Generell ist eine längere Kündigungsfrist möglich.

anitari 31.01.2013, 10:51

Generell ist eine längere Kündigungsfrist möglich.

Aber nicht für Mieter.

1
SuicideSquad 31.01.2013, 11:12
@anitari

Warum auch immer ich dass nicht dazu geschrieben habe, ich meinte natürlich für den Vermieter

0
MosqitoKiller 31.01.2013, 11:05

Nein, für Wohnungsmieter ist diese nicht möglich...

2

Die gesetzliche Kündigungsfrist beträgt 3 Monate, und die gilt hier auch...

Das hast Du falsch gesehen, die Untervermietung ist NICHT ohne Zustimmung des Vermieters zulässig...

simpleme73 31.01.2013, 11:06

Soll heißen, die gesetzliche Frist ist wichtiger als das was im Mietvertrag steht, gut. Untervermietung: hab auch nur einen kleinen Teil gesehen, kam mir ziemlich komisch vor, daher meine Frage.

0
MosqitoKiller 31.01.2013, 11:16
@simpleme73

Nein, grundsätzlich gilt die vertragliche Kündigungsfrist mehr, sie darf aber laut Gesetz für den Wohnungsmieter nicht über 3 Monate verlängert werden. Eine vertragliche Verkürzung für den Mieter würde aber immer gehen...

2

Was möchtest Du wissen?