Welche Kündigungsfrist gilt: Gesetz, Tarif, oder Arbeitsvertrag?

3 Antworten

Danke an Euch. 

Aber ich glaube es hat sich gerade alles erledigt.

Denn hier

http://www.gesetze-im-internet.de/bgb/__622.html

steht das ja auch, das alles unter 25. nicht mitzählt. Also gilt für den AG keine Verlängerte Kündigungsfrist und somit auch nicht für mich!

:-) 

das alles unter 25. nicht mitzählt

Diese Bestimmung steht zwar noch im Gesetz, darf aber nicht mehr angewendet werden, da sie nach europäischem Recht eine indirekte Altersdiskriminierung darstellt.

Wenn der Tarifvertrag, auf den der Arbeitsvertrag verweist, vorsieht, dass auch der Arbeitnehmer die längeren Fristen einzuhalten hat, die bei längerer Betriebszugehörigkeit für den Arbeitgeber gelten - dann gelten diese längeren Fristen leider auch für Dich!

Nach den Informationen, die Du hier mitteilst, ist die Aussage des Betriebsrats schlicht und einfach falsch!!

Für eine früherer Beendigung des Arbeitsverhältnisses - also ohne Einhaltung der längeren Fristen - bleibt Dir dann nur, Dich mit Deinem Arbeitgeber auf einen entsprechenden Zeitpunkt zu einigen (Aufhebungsvertrag).

1
@Familiengerd

Es könnte allenfalls dann zur Berechnung einer kürzeren Betriebszugehörigkeit kommen, wenn der Tarifvertrag (wie es teilweise im öffentlichen Dienst der Fall ist) Zeiten der Berufsausbildung nicht mit zur Zeit des Arbeitsverhältnisses zählt - und bei Deinen insgesamt 8 Jahren eine Ausbildungszeit mit dabei sein sollte.

1

Kündige doch sofort, dann musst du dir nicht die geringsten Gedanken machen.

Doch, er muss sich Gedanken über die Kündigungsfrist machen!

0

Kündige jetzt zum 1.9.2015

Es sollten wohl 4 wochen sein.

Der Tarifvertrag sagt etwas Anderes!

0

Was möchtest Du wissen?