Welche Kriterien muss ein Hengst erfüllen, um zur Zucht zugelassen zu werden?

...komplette Frage anzeigen Bilduntertitel eingeben... - (Pferde, reiten, Zucht)

3 Antworten

Die Körung stellt die erste Hürde eines Hengstes auf dem Weg zum Zuchthengst dar. Hier wird das Exterieur bewertet (im Gegensatz zur Hengstleistungsprüfung, bei der auch das [:l:Interieur eine große Rolle spielt), aber auch die Zuchttauglichkeit und die Gesundheit.. Das Aussehen und Wirken des Hengstes wird mit den jeweiligen Anforderungen der Rasse (siehe Rassen) verglichen und auf einer Skala von 1 bis 10 bewertet, wobei 10 die maximale Punktzahl darstellt. http://www.hallo-pferd.de/lexikon/1060/

Hengste können nach einer Körung gekört sein, d.h. die Prüfung wurde bestanden nicht gekört sein, d.h. die Prüfung wurde nicht bestanden vorläufig nicht gekört sein, d.h. die Prüfung wurde nicht bestanden, es wird jedoch erwartet,, dass der Hengst die Anforderungen zukünftig erfüllt. Dieser Hengst kann innerhalb einer bestimmten Frist wieder bei einer Körung vorgestellt werden. Das Mindestalter für die Vorstellung zur Körung liegt bei drei Jahren. Gekörte Hengste werden im Zuchtbuch des Verbandes eingetragen. Die Körung soll sicherstellen, dass nur die besten Hengste ihre Gene in der jeweiligen Zucht weitergeben.

am besten fragst du in einem Gestüt

Eine nicht unbedingt hifreiche Antwort!!!

0

Er muß die Hengstleistungsprüfung und die anschließende Körung bestehen.

Was möchtest Du wissen?