Welche Kriterien machen einen Himmelskörper zu einem Planeten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Planeten sind Himmelskörper wie unsere Erde. Alle Planeten (einschließlich der Erde) umkreisen die Sonne. Einige fast im Kreis, andere auf ziemlich ausgebeulten Kreisen. Solche ausgebeulten Kreise nennt man Ellipsen. Der Mond leuchtet nicht selbst; er reflektiert nur das Sonnenlicht. Auch die Planeten leuchten nicht selbst und reflektieren das Sonnenlicht. Planeten und Sterne werden oft miteinander verwechselt. So ist der bekannte Abend- und Morgenstern eigentlich ein Planet; nämlich die Venus. Falls der Planet Merkur günstig am Himmel steht, so wird auch er oft als Abend- und Morgenstern bezeichnet. Am Himmel sehen die Planeten wie Sterne aus; trotzdem kann man sie unterscheiden. Planeten leuchten ruhig und Sterne funkeln. Sterne erscheinen uns immer als winzige Lichtpunkte. Ist die Luft etwas unruhig, so wird der dünne Lichtstrahl so stark gestört, dass der Stern zu blinzeln anfängt. Planeten erscheinen wegen ihrer Nähe immerhin als kleine Scheibchen. Ihr Lichtstrahl ist schon etwas stärker und kann nicht so leicht durch flimmernde Luft gestört werden; deshalb leuchten Planeten ruhig. Wenn man Abend für Abend den Nachthimmel beobachtet, wird man feststellen, dass einige "Sterne" innerhalb der Sternbilder wandern. Früher nannte man sie deshalb auch Wandelsterne. Wenn ihr bereits die Sternbilder kennt, und in einem der Sternbilder befindet sich ein "Stern", der dort nicht hingehört, oder der "Stern" stand vor einiger Zeit noch an einer anderen Stelle, so ist es ein Planet.

Die IAU (internationale astronomische Einheit) hat den Begriff "Planet" neu definiert. Folgende Kriterien bestimmen ihn:

  1. Der Himmelskörper befindet sich auf einer Bahn um einen Stern.

  2. Er besitzt genug Masse, so dass er durch seine Eigengravitation eine annährend runde Form entwickelt hat.

  3. Er hat die Umgebung seiner Bahn bereinigt.

Genau diesen dritten Punkt erfüllt Pluto nicht. Es war ein langer Streit, ob Pluto als Planet angesehen werden kann oder ob er einfach nur ein verirrtes Objekt aus dem Kuipergürtel ist, der das Sonnensystem einschließt und in dem sich viele solche Objekte befinden.

Es gab auch einen Vorschlag, dass die Anzahl der Planeten auf 12 erhöht werden sollte.

Ein Planet ist ein fester Himmelskörper, der eine Sonne umkreist. Sonnen gelten demnach nicht als Planeten, und auch Kometen fallen raus. Die meisten Sterne, die wir sehen, sind Sonnen. Aufgrund des Stichwortes "fest" wurde neulich "Pluto" als neunter Planet unseres Sonnensystems gestrichen. Angeblich ist er nur eine Gaswolke.

Also da am besten nicht drauf landen?

0

jupiter zb besteht aus gas. is aber trotzdem ein planet.

0

Bist du dir sicher, dass Pluto nur eine Gaswolke ist bzw. sein soll? Dies gilt im Gegenteil vorallem für große Planeten wie Jupiter und Saturn. Als Kriterium für einen Planeten zählt vielmehr seine Größe - Pluto ist kleiner als unser Mond.

0

Pluto ist keine Gaswolke. Jupiter, Saturn und Neptun sind Gasplaneten, Pluto ist ein fester Eisplanet.

0
@Cuchulainn

Genau. Pluto ist keine Gaswolke. Gaswolken kreisen nicht um einen Stern und sind meistens auch viel größer.

0

Was möchtest Du wissen?