Welche Kriegsstrategie hatten die Deutsche im 1 Weltkrieg?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Wie schon von mehreren richtig erwähnt wurde der Schlieffen-Plan angewendet. Benannt nach dem preußischen Offizier Alfred von Schlieffen, der den Plan entwickelt hat. 

Vielleicht ist es für dich aber auch noch interessant, warum der Schlieffen-Plan gescheitert ist. 

Da gibt es mehrere Gründe: Zum einen konnten die Franzosen den deutschen Vormarsch an der Marne 1914 stoppen. Ausschlaggebend war hierfür zum einen die Unterstützung der Briten sowie der Einsatz neuer Waffen wie Maschinengewehre und schwere Artillerie (niemand war wirklich auf einen technischen Kreig mit modernen Waffen eingestellt, es gibt sogar Legenden, dass einige Offiziere vor dem Kriegseinsatz noch ihre Degen schleifen ließen), das hat dszu geführt, dass die Deutschen an der Marne überraschend hohe Verluste erlitten und der Vormarsch stecken blieb. (auch bekannt als "Marnewunder") 

Zum anderen hatte due Oberste Heeresleitung (die Chefs der dt Armee) schon mehrer Teile der dt. Armee nach Osten verlagert, weil man zu Beginn des Krieges doch erst recht zügig Richtung Paris vordrang (Paris wurde schon teilweise evakuiert) und hoffte, den Zeitplan des Schlieffen-Plans einhalten zu können. Außerdem machten die Russen im Osten schneller mobil als erwartet, sodass man dachte, dass diese Heeresteile im Osten sinnvoller eingesetzt werden könnten. Als man aber letztlich auf den starken Widerstand der Franzosen an der Marne stieß, fehlten diese Teile des Heeres, um einem entscheidenden Durchbruch zu erreichen und der Krieg im Westen wurde zum Grabenkrieg (3 Jahre, viele gescheiterte Offensiven, viele Tote, kaum Geländegewinn). 

So geriet man schließlich doch in einen Zwei-Fronten-Krieg, der eig durch den Schlieffen-Plan verhindert werden sollte. Und auf die Dauer konnte Deutschland den Krieg nicht gewinnen. 

Ich hoffe, dass dir das weitergeholfen hat ;) 

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zayn93
07.10.2016, 14:38

Danke dir sehr, hat mich wirklich weiter geholfen:)

0

Schlieffen-Plan:

 Voraussetzung: Frankreich ist schneller kriegsbereit als Russland.

Erst mit fast der gesamten Armee im Westen angreifen, in einer großen Umfassungsbewegung durch Belgien und um Paris herum die Franzosen einschnüren und besiegen. 

Österreich-Ungarn hält Stellung im Osten.

Dann die gesamte Armee gegen Osten führen und zusammen mit ÖU die Russen besiegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Während dem ersten Weltkrieg wurde der Schlieffen-Plan angewandt.

Kurz: Stellungskrieg im Osten und Frankreich möglichst schnell besiegen, um sich dann auf den Osten konzentrieren zu können.

https://de.wikipedia.org/wiki/Schlieffen-Plan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schlieffenplan:

Frankreich über die Benelux-Länder angreifen, überrennen und rasch besiegen, bevor es zum Gefecht mit Russland kommt. -> Verhinderung eines Zweifrontenkrieges.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?