Welche Krebstumore metastasieren oder streuen Erfahrungsgemäß in welche Körperteile beziehungsweise Organe?

4 Antworten

Die meisten hormonabhängigen Tumoren (Brust,- Gebärmutter,-Eileiter,-Hoden,-und Prostatakarzinome bilden meist Knochenmetastasen. Maligne Melanome metastasieren oft ins Zentralnervensystem. Generell kann man bei keiner Krebsform eine Metastasierung prognostisieren.Die am häufigsten befallenen Organe sind das ZNS, Leber, Lunge, Skelettsystem und Lymphsystem.Eine gute Möglichkeit einer Metastasierung Paroli zu bieten ist z. B. die Hyperthermie. Näheres unter www.dght.net. Dort findet man auch Therapeuten und Kliniken

Meiner erfahrung nach Metastasieren Darmtumore, aufgrund der guten Lymphatischen anbindung an den restlichen Organismus, häufig in die Leber, Niere, Nieren, Lunge und Gehirn. Wie gesagt, das sind nur meine erfahrungs werte. Ich komme aus der Medizin und kenne auf grund dessen viele Menschen die sich mit dieser Krankheit auseinander setzen müssen. Die beste Information dazu gibts jedoch beim Hausarzt!

Ich leide am T-Zell-Lymphom. Eine Form Hautkrebs, der sich an meinem Fuß zu schaffen macht. Innerhalb von vier Monaten wucherte ein Tumor aus einer unscheinbaren offenen Wunde. Mit Hilfe einer Strahlentherapie (keine Chemo) schmolz der Tumor wie Schnee. Allerdings ist der Fuß zu einem Drittel eine offene Wunde und heilt nur sehr schlecht. Die Ärzte sagen, diese Form von Krebs kann jederzeit im ganzen Lymphsystem auftreten. Sie ist auch nicht im Blut oder im Knochenmark zu finden. Seit zwei Monaten hab ich einen Knubbel auf dem Rücken, der mir bald entfernt wird. Es handelt sich dabei um eine Zysthe. Also, man muss sich ständig selbst untersuchen und immer die Augen offen halten. Und man sollte keinen Weg zum Arzt scheuen, sei es eine noch so kleine Veränderung. Es betrifft also nicht nur die inneren Organe. Ich hoffe, dir hiermit etwas helfen zu können und wünsche dir alles Gute.

LG 2kiba

Ich wuensche Dir alles Gute!

0
@Ysobel

Ich dir auch 2kiba! Bei meinem Onkel wurde im Mai2006 Hirntumor festgestellt, 5 OP`s und 4 Chemo´s bis jetzt, sitzt jetzt im Rollstuhl und meine Tante hat ihn, mit Absprache der Family, zum Sterben mit nach Hause genommen! Wir Hoffen das es nicht dazu kommt...;-)

0
@ETEAM

Ich wünsche euch alles Gute für ihn, verbunden mit viel Kraft und Stärke und einen guten Zusammenhalt. -¿ -

0

Ist die Aussage richtig, dass jeder Krebs bekommen kann, auch wenn er völlig gesund lebt?

Ich habe seit Tagen mich über Krebs informiert, welche Arten es gibt etc. und wie dieser entsteht. Dabei bin ich zu dem Ergebnis gekommen, dass jeder durch den Zellentod und neue Zellen Krebs bekommen kann, wenn das nun eben im Erbgut (DNA) vorprogrammiert ist, nur, dass man das überhaupt nicht merkt, weil der Körper mehrfache Schutzmechanismen hat.

Fallen diese alle aus, kann der Krebs daher problemlos wachsen und sich streuen (wenn er nicht operiert wird) - erst ab einem bestimmten Zeitpunkt kann man ihn nicht mehr aufhalten, weil die Metastasen so bereits fortgeschritten sind, dass man diese nicht mehr entfernen kann.

So ist das Rauchen eigentlich nicht verantwortlich für Krebs, oder? Erst wenn man raucht, werden diese Schutzmechanismen langsam abgebaut / blockiert / verhindert? Klar gibt es auch andere Faktoren, warum der Körper es nicht mehr schafft, die Schutzmechanismen aufrecht zu erhalten...

Daher muss man sich täglich darauf verlassen, dass der Körper es schafft, mutierte Zellen zu töten.

Aber warum passiert das so häufig im jungen Alter, die rauchen ja nicht, nehmen sicherlich viel Vitamine zu sich...
Gibt es auch mutierte Krebszellen, die gegen diese Schutzmechanismen resistenz sind?

Die Fragen sind fett markiert.

...zur Frage

Ist Krebs im Endstadium möglicherweise heilbar?

Ob dies bei Menschen möglich ist weis ich nicht. Ich möchte jedoch hierzu eine kurze Info geben die eventuell ein guter Ansatz wäre um diese Frage zu beantworten. Vor einigen Jahren erkrankte der Hund einer Freund an Krebs. Obwohl er noch nicht sehr alt war, war sein Körper mit Krebst erkrankt und es hatten sich schon einige Metastasen gebildet. Der Tierarzt gab dem Hund höchtens noch 2-3 Wochen. Interessanterweise war der Hund plötzlich wild auf Seefisch obwohl er diesen normalerweise nicht mochte. Da er nur noch wenige Tage zu leben hatte dachte Sie was solls, wenn er den Seefisch nun so gern isst dann soll er diesen auch bekommen. In den nächsten Wochen bekam der Hund nur SEEFISCH zu fressen und es ging Ihm von Woche zu Woche besser. Der Hund lebte nicht nur noch 3 Wochen sondern noch etliche Jahre. Nur Zufall oder ist im Seefisch etwas enthalten das Krebs möglicherweise bekämpft?

...zur Frage

Wenn ein Tumor streut, kann er dann trotzdem gutartig sein?

Es wurde ein Tumor im Fuß festgestellt, welcher bereits im Fuß weiter gestreut hat. das ct ist erst in 5 Wochen. Nun wollte ich fragen ob es trotz Streuen kein Krebs sein muss? Vermehren sich auch gutartige Tumore wie Metastasen? Mach mir solche Sorgen, eine OP steht erst vor Weihnachten an. Bitte nur sachliche Antworten...danke

...zur Frage

Wie hoch ist die Chance einen kleinen hirntumor zu überleben?

Meine Freundin hat einen hirntumor es wurde erst gestern diagnostiziert sie ist erst kürzlich 20 geworden, der Tumor Sitz links oben und ist 1 Cm groß, die Ärztin oder der Arzt hat zu ihr gesagt das es wahrscheinlich ein bösartiger Tumor ist, aber der Tumor wurde noch nicht untersucht kann also auch gutartig sein, ist 1cm groß? Und wie ist ihre Heilungschance?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?