Welche Krankschreibung ist nun gültig?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Das ist jetzt ein bisschen strange.. als ob Du würfeln sollst. Ich würde einfach mal beim Arzt, der Dir die erste AU gab (wohl Dein Hausarzt?) anrufen und fragen,w as Du jetzt machen sollst.


Ich denk da ein bisschen an mich letztens.. hatte nen Autounfall, 2 gebrochene Rippen, Rippenprellung, Lunge leicht verletzt.

Krankenhaus 1 entließ mich nach 3 Tagen.. und rief an Tag 4 an, weil sie das mit der Lunge übersehen hatten.

Meine HA schrieb mich erstmal für 1 Woche krank, in der Zwischenzeit sollte ich ambulant zu einer Klinik, Lunge checken.

Gemacht, das war an einem DO, am FR endete die AU.

HA nochmal angerufen, auch da ich MO nochmal einen ambulanten Kontrolltermin in Ambulanz hatte.

Sie schrieb mich Mo-Morgen nochm,al für ne Woche krank.

Als das später der Arzt im Krankenhaus hörte, sagte er, das fände er "aber übertrieben bei nem Bürojob".

Ich erklärte ihm, ich ochse derzeit mit 500 Ordern, die teils um die 2,5 kg wiegen, rum, Regale umräumen usw.

Im Endeffekt hat der mjich so wuschig gemacht,d ass ich nochmal meine HA anrief undfragte, ob ich irgendwas falsch gemacht hab.


Was ich damit sagen will: ruf mal einen Arzt Deines Vertrauens an. Fachärzte sind manchmal echt ne Runde anders drauf als Hausärzte, die einen sachlich besser kennen, auch den Job aus dem,w as man ihnen immer so erzählt.

In Deinem Fall wird Dir der Arzt auch sagen,w as Du nun ma besten mit den beiden AU machst.

Genauso hatte ich es mal mit einem Zahnarzt: 2 Weissheitszähne gezogen, er sagte, AU ist nicht. Toll am nächsten Tag spuckte ich iommer noch Blut, war völlig daneben und entzündet hatte siche ien Stelle auch. Und ich arbeitetre damals im Hotel. Da kommt das gut" ZA: stellnse sich nicht an.

Hausarzt: Ich schreib sie krank, so geht das nicht.

(und nein, ich bin keine Memme und ich besteche meinen HA auch nicht)

Alles Gute!





Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Versuch am besten einzuschätzen wie lange du wohl krank sein wirst und gebe dann die entsprechende krankmeldung ab

Arbeitstechnisch kommt natürlich die kürzere besser du verpasst weniger und es stappelt sich nicht so viel aber wenn du tatsächlich "schwer"krank bist solltest du dir lieber die zeit nehmen und dich schonen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bekommst von beiden Ärzten ja alle 2-3 Atteste in die Hand (für dich, für AG und für die Kasse) und musst letzten Endes selbst dafür Sorge tragen, dass die beim richtigen Ansprechpartner ankommen. Ich glaube du kannst dir an dieser Stelle tatsächlich aussuchen welcher Krankschreibung du nach gehst. Es wird, denk ich, zumindest niemand mehr nachträglich kontrollieren.

Aber Sicherheitshalber würd ich vielleicht mal den Hausarzt anrufen und nachfragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Naatürlich ist die erste nicht hinfällig. Entscheidungen trifft in dieser Sache hinsichtlich nur dein Hausarzt. Wieso hast du auch eine andere ausstellen lassen wenn du sowieso eine hast?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast jetzt 2 AU in der Hand? Warum hast du es den FA nicht gesagt das du schon eine hast und er keine neue ausstellen muss? Schwierig ich würde es mir aussuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CatyAlice
07.11.2016, 11:57

Der Facharzt ist ja der Meinung, dass ich schneller wieder auf den Beinen bin, deshalb hat er mir eine neue ausgestellt

0

Du hättest dem Facharzt sagen MÜSSEN, dass du bereits eine AU hast. Dann hätte der Arzt gewusst, dass er dir keine neue AU ausstellen darf. Rechtlich gesehen gilt die 1. AU. Jede weitere kann nur eine Folge-AU sein. Da sich die Daten aber überschneiden ist die 2. AU des Facharztes nichtig. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CatyAlice
07.11.2016, 11:58

Ich habe es ihm ja gesagt, aber er meint ich bin am Donnerstag wieder Fit ...

0

Was möchtest Du wissen?