Welche Krankheiten dürfen in die Blockfrist kommen?

1 Antwort

Es werden die Krankheiten bewertet, die für sich allein genommen eine Arbeitsunfähigkeit begründen - also alle auf dem gelben Schein aufgeführten Diagnosen. Als hinzugekommen gelten diese nur bei Überschneidungen mit anderen, laufenden Krankheiten, z.B. Krankheit A seit zwei Wochen, in der dritten Woche kommt Krankheit B hinzu, während Krankheit A noch weiterhin besteht).

Die Blockfrist wird für jede Erkrankung separat gebildet.

Wenn man z.B. wegen Krankheit A ausgesteuert ist, kann man aufgrund einer anderen Erkrankung B Krankengeld erhalten, allerdings nur dann, wenn die Krankheit A nicht weiterhin besteht (sonst wäre ja Krankheit B eine hinzugetretene Erkrankung).

Um nach Ablauf der Blockfrist für Krankheit A wieder erneuten Anspruch auf Krankengeld zu haben, muss man 6 Monate arbeitsfähig gewesen sein, Krankheit A darf also 6 Monate nicht auf dem gelben Schein erscheinen.

Darf ein Arzt vier Monate rückwirkend eine AU ausstellen?

Hallo, ich glaube meine Frauenärztin hat mich in eine Riesen Sche geritten.

Vor vier Monaten hat meine Frauenärztin ein Beschäftigungsverbot ausgesprochen bis zum Mutterschutz. So- zwei Wochen vor dem Mutterschutz läuft mein befristeter Arbeitsvertrag ab und ich hab mich rechtzeitig erkundigt wo ich Anträge besorgen soll. Ich hab dann ein Antrag auf alg1 für die zwei Wochen gestellt, bei der Antragstellung hat mir der Sachbearbeiter noch versichert dass die mich trotzdem nicht arbeiten schicken werden weil keiner eine hochschwangere Frau für zwei Wochen einstellt und dann der Mutterschutz beginnt.

So jetzt musste meine Ärztin eine Bescheinigung für den Antrag ausfüllen und hat mir einen gelben Schein in die Hand gedrückt. Sie hat mich also rückwirkend für vier Monate krankgeschrieben und das Austelltubhsdatum aktuell und als erstbescheinigung angekreuzt.

Darf die das so einfach?! Ich hab mir erstmal nichts dabei gedacht und hab das dem Antrag dazu gelegt und der wurde abgelehnt und auf Krankengeld verwiesen.Als ich verstanden habe um was es geht bin ich fast geplatzt!!!

Sie hat mich jetzt doch rückwirkend als krank geschrieben und wenn das mein Arbeitgeber erfährt muss ich das das gezahlte Gehalt für die letzten Monate zurückzahlen außer 6 Wochen ????ich hätte doch damals dann Krankengeld für den Rest der Schwangerschaft beantragen müssen oder?

Jetzt hat die dumme Ärztin mich in totale finanzielle Schwierigkeiten gebracht und die Frage ist jetzt die, war es überhaupt rechtens vier Monate rückwirkend zu bescheinigen oder kann ich Sie bitten mich auf mein Risiko wieder "gesundschreiben"? Ich darf normalerweise nur nicht mit kleinen Kindern zusammen arbeiten und könnte theoretisch an der Supermarkt Kasse sitzen. Und die meinte sie haben ja ständig welche Wehwehchen( hatte nur zwei mal Kleinigkeiten wo man bei der ersten Schwangerschaft bisschen beunruhigt ist) und die hat das Problem gar nicht verstanden. Kann ich ihr sagen die soll die AU wieder zurücknehmen und ich nehme das Risiko auf mich wenn ich arbeiten muss. Ich hätte glaub ich ein größeres Risiko wenn ich sehe was ich an Gehalt zurückzahlen müsste:(

...zur Frage

Wie wird beim Krankengeld berechnet ob es sich um zwei verschiedene Krankheiten handelt?

Pro Krankheit gibt es 18 Monate Krankengeld. Aber wann ist es eine Krankheit? ZB jemand wird wegen Schulterarthrose operiert und 28 Monate später an der selben Schulter wegen Schulterhochstand? Oder jemand ist 18 Monate krank weg Depressionen und dann noch mal wegen BurnOut? Oder so? Wie ist die genaue Definition für zwei verschiedene Erkrankungen?

...zur Frage

Bekomme ich Krankengeld für 2 gleiche Krankheiten?

Nur mal angenommen ich breche mir einen Fuß und bin 6 Wochen krank , bin danach wieder gesund und breche mir danach den anderen Fuß der dann auch 6 Wochen dauert, bekomme ich dann Krankengeld oder zählt das als 2 verschiedene Krankheiten , so viel ich weiss bekommt man nur Krankengeld wenn mann für ein und die Selbe Krankheit mehr als 6 Wochen krankgeschrieben wird.

...zur Frage

Hab ich trotz Blockfrist ( Aussteuerung)Anspruch auf Lohnfortzahlung?

Ich habe einen neuen Arbeitsplatz und der AG weiß gar nicht, dass ich krank war. Nun werde ich im April wieder operiert. Ansprüche auf Krankengeld hab ich keine. Aber bekomme ich trotzdem Lohnfortzahlung? Die Blockfrist wird doch gar nicht publik wenn ich die Krankmeldung nicht zur Krankenkasse schicke ( was ja unnötig ist, da ich eh keine Leistung mehr erhalte) Geht das?

...zur Frage

Gibt es irgendwelche Verse aus der Bibel oder dem Koran, die bestimmte Krankheiten mit dem Einfluss des Teufels erklären?

Z.B. Schizophrenie, Depression, Epilepsie oder auch Krebs und andere Krankheiten. Oder nur Krankheiten des Geistes?

...zur Frage

Hab ich ein Anrecht von der Krankenkasse eine Liste zu erhalten, welche Krankheiten alle geblockt sind?

Irgendwie erlaubt sich ja die Krankenkassen jede hinzugekommene Krankheit, jede Folgekrankheit und jede " so ähnliche" Krankheit einfach mit zu blockieren und so auszuschließen, dass man deshalb nach Aussteuerung noch mal vor Ablauf der Blockfrist beziehen kann. Zum Beispiel nach Krebserkrankung gilt eine Depression einfach als Folge und es gibt kein neues Krankengeld. Jetzt frage ich mich einfach, ob ich auf diese Vorgänge Anrecht habe. Auf eine genaue Liste dieser Ausschlüsse?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?