Welche Krankheit ist das wenn Welli Körner spuckt?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Suche bitte auf der Seite vogeldoktor nach einem vogelkundigen Tierarzt für die Zukunft!

Frage vorher in den Vogelforen oder dem Forum Wellensittich.net noch mal, ob es Erfahrungen mit Tierärzten in deiner Umgebung gibt!

Die Krankheit heißt vermutlich Megabakterien/ Megabakteriose/ Macrorhabdiose, jedenfalls ist das ein typisches Symptom und die Krankheit kann ansteckend für andere Vögel sein. Die betroffenen Vögel werden mit Amphomoronal (Antimykotikum) behandelt und bekommen spezielle Nahrung, viel Gemüse, auch Thymiantee oder in Thymiantee getränktes Gemüse (der Tee wirkt wohl auch leicht antimykotisch, also gegen die einzelligen Pilze, die das verursachen - es sind trotz des Namens keine Bakterien).

Dein Tierarzt disqualifiziert sich, wenn er dich nicht nur trösten wollte, durch die Aussage, Wellis würden nur drei Jahre alt werden! Einer meiner Wellis WURDE nur drei Jahre und er hatte... Megabakterien! Gesunde Wellis werden meist mindestens 8 bis 10 Jahre, in seltenen Fällen auch bis zu 12 bis 15 Jahren und es gibt Berichte über Wellis, die um die 20 wurden. Mit 8 Jahren würde ich aber mindestens rechnen! Auch eher so mit 10, aber es kann ja immer sein, dass man selbst als Halter bestimmte Symptome nicht entdeckt oder doch keine so gesundheitsförderliche Haltung hat (Licht, Ernährung, Bewegung, Gesellschaft, Anregung, Tierarztbesuche).

https://www.welli.net/megabakteriose.html

War wohl keine vogelkundige Tierärztin, ne? Nur ne Kleintierärztin?

Diese haben einfach keine Ahnung von diesen Tieren.

Es gibt mehrere Krankheiten die dazu führen können.

Zb Megabakteriose - dies ist ein Hefepilz der dazu führt das die Wellensittiche erbrechen und auch unverdaute Körner im Kot ausscheiden. Sie nehmen sehr schnell ab, da sie das Futter nicht mehr richtig verdauen können und sterben sehr schnell. Die Behandlung ist nicht ganz billig, aber es geht recht gut.

Desweiteren könnte es eine Bakterielle Infektion des Kropfes sein, Vergiftungen, Parasiten, Tumore und Funktionsstörungen der inneren Organe und noch mehr.

Um diese Diagnosen stellen zu können, muss der Tierarzt aber vogelkundig sein. Diese sind speziell ausgebildet, können Wellensittiche und andere Vögel richtig untersuchen und auch richtig behandeln. Zudem sind vogelkundige Tierärzte nicht so teuer wie normale (wenn sie versuchen einen welli richtig zu behandeln.)

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Auffangstation für Sittiche - Rettung aus schlechter Haltung

Also Wellensittiche werden definitiv älter als drei Jahre. Falls du noch immer bei der gleichen Ärztin bist, solltest du sie dringend wechseln. Körner spucken kann mehrere Bedeutungen haben. Die schon genannten ,zum Beispiel,aber auch Kropfenentzündung . Hat dein Wellensittich auch Schaum gespuckt?

Ich gehe nicht mehr zu der Ärztin.

Und ich weiß nicht mehr genau was sie gespuckt hat. Ist schon 2 Jahre her.

1

Dafür kommen mehrere Erkrankungen des oberen Verdauungstraktes eines Wellensittichs in Frage.

Nachträglich lässt sich dies leider nicht mehr feststellen.

In fast allen Fällen ist die Ursache dafür aber die falsche Fütterung der Wellensittiche.

Insbesondere das Fressen von Obst und Gemüse trägt maßgeblich dazu bei.

Wellensittiche mit Obst und Gemüse zu füttern ist etwa das Gleiche, als würde man Giraffen mit Heringen füttern.

Im Lebensraum beider gibt es solches Futter nämlich nicht.

Mit besten Grüßen

gregor443

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Vielleicht hat er die Körner nicht vertragen? Du solltest dich mal in einer Zoohandlung oder bei "Fressnapf" erkundigen, woran es gelegen haben könnte.

Im Normalfall kann ein Wellensittich jede Wellensittichfuttermischung und viele andere Saaten vertragen. Ist das nicht der Fall, ist er krank oder die Saaten sind schlecht (schimmelig etc.). Zusätzlich sollte man trotzdem noch Kräuter, Gemüse und wenig Obst phasenweise (mal ein paar Wochen, dann wieder ein paar Tage bis Wochen Pause) füttern. Wenn ein Vogel also keine Körner verträgt, kann man ihn in der Zeit mit Gemüse füttern. ABER wenn das der Fall ist, sollte man zum VOGELKUNDIGEN Tierarzt gehen und prüfen lassen, was der Grund für diese Unverträglichkeit ist. Zoohändler und Futterverkäufer können (und oft wollen) da selten weiterhelfen. Immerhin wollen die meisten von ihnen ihr angebotenes Futter ja verkaufen!

1
@Tasha

Ja, verständlich. Aber man kann auch den Hersteller des Futters anschreiben. Und der Tierarzt kostet gleich Geld.

0
@insalata2

Im Normalfall kostet eine Beratung beim Tierarzt - also Tier ansehen, erste Infos dazu bekommen - beim Wellensittich nicht viel, ca. 20 €. Sollte der Tierarzt dann andere Methoden wie Kropfabstrich, Röntgen oder so vorschlagen, kann man immer vorher fragen, was das kostet. Im Normalfall möchte der Tierarzt sofort nach der Behandlung bezahlt werden, wenn man also nicht zahlen kann, hat er einen Nachteil. Einige Tierärzte weigern sich, zu untersuchen oder zu behandeln, wenn man gar nicht zahlen kann. Es wäre also sinnvoll, erst mal ggf. etwas Geld zu leihen (50 € vielleicht) und dann im Vorfeld sofort den Tierarzt/ die Helfer an der Info zu informieren, dass man zur Zeit wenig Geld hat und nur max x € ausgeben könne.

Oft kann der Tierarzt schon aufgrund der gegegebenen Infos eine erste Einschrätzung und Tipps für die Veränderung der Haltung/ Fütterung geben. Er kann dann auch sagen, was seiner Ansicht nach untersucht werden sollte und wie viel Zeit er dafür dem Vogel gibt (ist es heute zwingend, reicht es in einer Woche oder Anfang nächsten Monats) und was das dann kosten würde.

Man sollte jeden Monat eine kleine Summe für den Tierarzt sparen, selbst als Jugendlicher mit Taschengeld könnten das 2 bis 5 € sein, als Erwachsener können auch 20 € für den Anfang reichen. Pro Behandlung würde ich mit 30 bis 80 € rechnen, wenn nichts Größeres gemacht werden muss (pro Wellensittich). Im Jahr sollte mindestens ein kleiner Sparüberschuss entstehen, so dass man später auch mal Operationen oder teurere Behandlungen zahlen kann. Bei mir war der Tierarztbesuch pro Vogel noch nie teurer als 100 € bisher.

1
@Tasha

Danke für die Aufklärung, Hoffe, dass die Fragestellerin es auch lesen wird. Ich hatte früher eine Bekannte, die einen Wellensittich hatte. Über mehrere Jahre dem Vogel nie etwas gefehlt!

1

Was möchtest Du wissen?