Welche Krankenkasse nimmt mich auf?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

du mußt ja von irgendwas leben, also von irgendwoher geld bekommen. ob aus rente,arbeit oder vom sozialamt sollte dabei egal sein. über diesen "geldgeber" müßtest du dich auch versichern lassen können: der muß dann nämlich automatisch die beiträge an die jeweilige kasse abführen. an deiner stelle würde ich zu einer der größeren krankenkassen gehen und dort nach einem experten für kompliziertere sachverhalte fragen. wo du mal vor 25 jahren krankenversichert warst, dürfte doch dabei keine rolle spielen mir fallen nur noch zwei begriffe in diesem zusammenhang ein: "versicherungsältester" und "ombudsmann". sowas gibt es, soviel ich gehört habe, bei jeder krankenkasse. viel erfolg bei deinen bemühungen.

Hallo,

auf dem Rentenkonto der Mutter müsste noch gespeichert sein, welche Krankenkasse damals die Meldungen an die Rentenversicherung weitergeleitet hat. Die Rentenversicherungsnummer der Mutter ist dabei hilfreich. Ggf. direkt zu einer Rentenberatungsstelle gehen.

Was hat die Mutter beruflich gemacht? Welchen Ausbildungsberuf hat/hatte sie? Bei welcherr Krankenkasse sind/waren die (ersten und letzten) Kollegen?

Wovon lebt er in Deutschland? In welchem Staat hat er gelebt?

Gruß

RHW

Was möchtest Du wissen?