Welche Kräuter kann man im Sommer sammeln und trocknen zu Tee?

3 Antworten

Im Prinzip kannst Du fast alles nehmen, was nicht Gras ist oder ausdrücklich Gift enthält. Allerdings enthalten sehr viele Kräuter Wirkstoffe, die man nicht unbedacht zu sich nehmen sollte (Brennnessel etwa wirkt entwässernd). Daher sollte man bei Kräutertees insgesamt vorsichtig sein und über die Zeit viel variieren, um nicht unfreiwillig medizinisch wirksame Stoffe über längere Phasen einzunehmen. Du solltest außerdem prinzipiell wissen, was Du pflückst und bei jedem verwendeten Blatt die Pflanze 100%ig bestimmen können sowie die evtl. Wirkstoffe kennen. Besorge Dir eine handelsübliche Kräuterkunde und lies dich ein bisschen ein. Achte nicht nur auf die Merkmale und Inhaltsstoffe einer Pflanze, sondern besonders auch auf Verwechslungsgefahren.

Hinzu kommt der Ort, an dem Du die Kräuter pflückst. Auch getrocknete Blätter können Rückstände von Tierurin (z.B. von Hunden oder Wildtieren), Krankheitskeine, Parasiten und auch Schadstoffe (z.B. von Abgasen) enthalten. Waschen nach dem Pflücken ist daher infolge des Restrisikos obligatorisch. Du solltest Pflanzen aus stark frequentierten Parks und aus Straßennähe ebenso meiden und vorzugsweise in abgelegenen Naturgebieten und Wäldern Blätter pflücken, die, wenn möglich, vor allem mehr als 1m über dem Boden wachsen. In Feuchtperioden und nach dem Regen ist das Pflücken von Wildblättern eher unbedenklich. Du kannst vor allem Lindenblüten (April, Mai) und, in geringen Mengen auch Tannenwipfel (Vorsicht! Der Baum wird dadurch beschädigt, da die Triebe übers Jahr nicht mehr nachwachsen.) als Teemischung gegen Fieber und Erkältung, dazu kannst Du z.B. noch Huflattichblüten/-blättern und Spitzwegerichblätter (beides vor dem Trocknen gut waschen!) als Mittel gegen Husten geben.

Ich würde Dir aber vielmehr empfehlen, Minze im Blumentopf, im eigenen Garten oder auf dem Balkon selbst zu züchten. Das macht Freude, und der Tee ist ein mit überraschendem Unterschied intensiverer und wohlschmeckender Tee. Auch Thymian (als Gewürz in der Küche sowie als Tee gegen Erkältungskrankheiten) eignet sich gut. Falls Du den Geschmack magst, eignen sich ebenso auch Salbei (für die mediterrane Küche und als Tee für den Hals) und Rosmarin (wirkt als Tee harntreibend, beruhigend und antiseptisch).

Eigentlich muss man alle Heilpflanzen für einen Tee anbauen. Die wachsen nicht einfach auf der Wiese.

Mir sind nur Brennessel und Schafgarbe bekannt, die wild wachsen. Mann kann aber Zitronenmelisse und Kamille leicht anbauen. Aus meiner Sicht lohnt sich das nicht, weil man diese Tee-Sorten zu einem günstigen Preis in der Apotheke bekommt.

Keine Ahnung, Brennnesseln vielleicht? Aber ich gebe keine Garantie dass man die einfach so essen bzw. trinken kann hahah. :)

Tee und Hausmittel gegen Katzen-Erkältung

Meine Katze ist, wie fast jedes Jahr im "sommer" mal wieder erkältet, da ich aber gerne (wie bei mir auch) auf die Chemie-Keule verzichten möchte oder nur einsetzen möchte wenn es garnicht anders geht, wollt ich mal wissen, was ihr da so macht! Kann ich ein Hausmittel einsetzen, Kräuter, Globuli etc. und wenn ja welche?! Helfen Tieren die gleichen Bestandteile die Menschen bei Erkältung auch helfen ? Wie steht es um Tee´s - würde es Sinn machen meiner Katze Tee zu verabreichen (zb. Pfefferminz?) ggf. mit Honig? (ich behandel Sie gleichzeitig mit Reiki - das macht mir aber den anschein als würde es bei dieser Art von Erkrankung nicht helfen und/oder fördert nicht die gewünschte Heilung - vielleicht hat auch jmd. erfahrung mit Reiki)

...zur Frage

Kann ich meinem Hund, Tee zu trinken geben?

wenn ja, welche Sorte?

(Frage, wie oben)

...zur Frage

Wo gibt es in Berlin Wiesengebiete wo man Löwenzahn etc. pflücken kann

Ich möchte für mein Kaninchen unbedingt leckere Kräuter und Blümchen pflücken. Leider sind die meisten Wiesen in meiner Umgebung Spielwiesen für Hunde. Dort möchte ich nicht unbedingt den Löwenzahn etc. sammeln.

Kann mir jemand einen kleinen Tipp geben wo ich ohne Ärger zu bekommen die Wiese "leer" pflücken kann?

Hoffe auf zahlreiche Antworten ;-)

...zur Frage

Was ist siedendes Wasser?

Was ist siedendes Wasser weil will mir einen Tee machen und da steht drauf dass das Wasser so sein soll. Es handelt sich um einen Baldrian Tee

...zur Frage

Lieblings- Jahreszeit?

Heyho,

ich dachte mir ich starte mal ne Umfrage, was ihr mehr mögt, das kühle/kalte Klima im Winter oder das warme/heiße Klima im Sommer. Oder doch eher die Blätterwege im Herbst?

Freue mich auf eure Antworten

Liebe Grüße :)

...zur Frage

Rauchen: Tabakersatz?

Ich bin m 15 und möchte aufhören zu rauchen. Ich habe schon mal aufgehört, das war vor 3 oder 4 Monaten, habe aber wieder angefangen. Von einem Freund weiß ich, dass er sich im Internet sogenannte Kräuterzigaretten gekauft hat und diese immer geraucht hat, wenn er Verlangen nach Nikotin hatte. Ich stehe mehr aufs Selberdrehen und habe auch Papes und Filter daheim liegen. Habt ihr eine Idee, was ich dann rauchen könnte? Ich habe schon von Tee gehört. Blätter sammeln und die trocknen kann ich auch machen.

Ich freue mich über jede Idee von euch...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?