Welche Kräfte kommen im Gravitationsfeld vor , Und was hat die Fallbeschleunigung mit dem Gravitationsfeld zu tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Im Gravitationsfeld eines Planeten, mit der Masse  M  wirkt auf alle Körper die Gravitationskraft  F. Es gilt das Gravitationsgesetz:  F = G ∙m ∙ M / r²

Darin ist die Gravitationskonstante  G = 6,67259 ∙ 10^-11 m³/(kg∙s²).

Teilt man beide Seiten dieser Gleichung durch die Masse  m  des Körpers, der sich im Gravitationsfeld befindet, so erhält man:  F / m = G ∙ M / r².

Hinter dem Quotienten F / m  verbirgt sich die Fallbeschleunigung (Ortsfaktor): 

g = F / m   →   F = m ∙ g  →  Diese Gravitationskraft  F heißt auch Gewichtskraft  F(G) des Körpers, kurz auch Gewicht genannt, die im Abstand  r  zum Massenmittelpunkt des Planeten wirkt. Je weiter also ein Körper vom Massenmittelpunkt des Planeten entfernt ist, desto kleiner ist sein Gewicht, während seine Masse konstant bleibt.

LG

    

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  1. Die Gravitationskraft - was den sonst.
  2. Das Gravitationsfeld ordnet jedem Punkt im Raum einen Vektor zu, der beschreibt, welche Kraft auf einen Probekörper in Richtung des Gravitationszentrum wirken würde. Diese Kraft ist proportional zur Masse des Probekörpers. Der Proportionalitätsfaktor ist die Fallbeschleunigung.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"Welche Kräfte kommen im Gravitationsfeld vor?"

Am meisten natürlich die Gravitationskraft , also die Anziehungskraft zu jedem  Körper .

"Was hat die Fallbeschleunigung damit zu tun?"

Der Ortsfaktor , dass ist die Normalfallbeschleunigung auf der Erde , beträgt 9,81m/s . Und diese kommt von der Gravitationskraft ... :-) . Also Du lässt einen Ball von 100m höhe fallen und der beschleunigt also auf die Erde 9,81m/s .. :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?