Welche Kräfte bei Frontalunfall

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nein, das kann man nicht addieren. Es ist so wie wenn Du mit 100 gegen die Wand fährst.
Ausschlaggebend ist allein wie schnell Du abgebremst wurdest von 100 auf 0. Der Weg der dafür zur Verfügung steht ist die eigene Knautschzone, vielleicht 1 Meter. Beim Fahren gegen die Wand genauso wie beim Frontalzusammenstoss mit einem ähnlich schweren Fahrzeug.
Anschaulich vorstellbar ist das, wenn man sich zwischen den kollidierenden Fahrzeugen eine Wand aus Pappe vorstellt. Die schadet keinem und bleibt ungefähr da wo sie ist. Für jeden sieht es dann so aus als wäre sie aus Beton weil sie nicht nachgibt. Also genau dasselbe als wenn man mit 100 gegen eine stabile Wand fährt.
Mit 200 hätte ich Bedenken bezüglich der Stabilität der Wand. Ansonsten würde ich für den Stunt lieber jemand engagieren. Findest Du sicher wenn Du ihm andere Berechnungen zeigst. Viel Glück.

Das stimmt nicht. Bei doppelter Geschwindigkeit vervierfacht sich die Bewegungsenergie (die beim Aufprall letztendlich Zerstörungsenergie wird), beim Frontalaufprall auf ein entgegenkommendes Auto mit hier 100 und da 100, wenn danach beide Fahrzeuge auf der Unfallstelle liegen bleiben, hat man aber nur die doppelte Bewegungsenergie wie mit 100 gegen die Wand.

Die doppelte Bewegungsenergie hätte man sonst bei ca. 141 Kmh gegen die Wand.

Die Bewegungsenergie allein ist wahrscheinlich nicht die ganze Geschichte, sollte aber das wichtigste sein.

Ich Denke man kann Dir zum 2. Leben gratulieren. Geb nicht auf.... Dich erwartet noch vieles Gute. L.G.

Was möchtest Du wissen?