Welche Kosten muß ich im Erbfall übernehmen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mein Beileid!zuerst Mal solltest Du möglichst alle unter Angabe von dem Grund persönlcihe oder schriflich kündigen und um Bestättigung bitten.Einige werden eventuell Kopie der Sterbeurkunde verlangen, ist aber kein Problem.Ganz wichtig kündige die Wohnug, denn Frist (drei Monate, d.h. bis September musst Du zahlen) läuft trotz Todesfall. Rede aber mit Vermieter, ob er Nachmieter hätte, wenn Du die Wohnung so schnell leer bekommst. Achtung bei der Renovierung, lass Dich nicht über den Tisch ziehen, schaue in Vertrag.Strom etc. kannst Du vom Nachlass bezahlen, sollte allerdings keiner Vorhanden sein ( eventuelle Rente und Sozielleistungen können anteilig zurück verlangt werden! ) oder mit Schulden zu rechnen ist, überlege ob Du ausschlägst. Dazu hast Du ab dem Todestag sechs Wochen Zeit. Gibt es Geschwister, muss alles aufgeteilt werden an Vermögen und Kosten, es sei denn es gibt ein Testament.Achtung, auch beim Ausschlagen musst Du trotzdem die Beerdigungs. und Grabkosten tragen, sofern Du nicht mittellos bist.

also als meine mutter gestorben ist habe ich das erbe abgeleht weil sie viele schulden hatte. dann muß ich nichts zahlen. sie hatte auf raten mal heizöl bekommen und die wollten es dann von mir weil ich dort auch kunde war aber da ich das erbe ablehnte mußte ich nichts zahlen. aber das erbe muß man innerhalb von 6 wochen nach dem tot beim notar ablehnen. ich denke mal wenn du das erbe annimmst mußt du für die offenen sachen gerade stehen

lg dragona

dragona8881 17.06.2011, 21:09

wenn man das erbe nicht innerhalb der 6 wochen ablehnt ist man automatich erbe man wird auch nicht angeschrieben.

0

Es ist schon viel dazu geschrieben worden, dennoch noch folgende Anregung: Bitte berücksichtigen, das, wenn das Erbe ausgeschlagen wird, damit auch ALLE PERÖNLICHEN DINGE -Fotos etc- ebenfalls weg sind!!!

Beerdigungskosten werden, zumindest anteilig, von Ihnen gefordert werden. Sie haben dann aber auch keien Möglichketi der Einflußnahme auf die Bestattung mehr -Urnengrab, Erdbestattung-. ABER, so den das Sozi das zu zahlen HÄTTE, haben Sie sehrwohl Einfluss darauf, das zumindest im ALLGEMEINEN Rahmen eine Bestattung statt findet. Erstbepflanzung, Leichenschmaus etc. Dazu nicht abwimmeln lassen!!!

Sollten die Verbindlichkeiten evtl. noch vom Kontoguthaben gedeckt werden können, so haben Sie, wenn Sie die Einzigste Erbin sind, Anspruch darauf, die Beerdigungskosten vom Konto zahlen zu lassen. Rechnungen zur Bank und überweisen lassen.

Übrigens, wenn Vater NACH dem 15. des laufenden Monat gestorben sein sollte und Rentner war, kommt mindestens noch eine Rentenzahlung.

Übrigens bzgl. der Wohnung würde ich so schnell wie möglich diese ausräumen und dann erst eine SOFORTIGE Kündigung aussprechen. Mag der Vermieter mal versuchen, die Mietforderung gegen einen Toten zu realisieren. Konkret so gehen ALLE Sozialämter vor, wenn Menschen entweder in ein Altenheim verlegt werden oder verstorben sind. Alles andere ist Blödsinn. Wenn es anders wäre, müssten die Sozialämter auch die ausstehenden Mieten zahlen, da die Behörde, bei Ausschlagen des Erbes, ALS ERSATZERBE auftritt.

Nur Mut, alles wird wieder gut.

Hallo,

erst mal mein herzliches Beileid und meine Anteilnahme, sowas ist immer hart, da man gerade in einem solchen Fall andere Dinge im Kopf hat, als sich mit einem solchen Kram zu befassen...

Dennoch kommst Du ja wie Du selbst schon löblicherweis erkannt hast nicht drumherum, das erspart Dir vermutlich weiteren Ärger...

Solange zu 100 % klar ist, wer alles Erbe ist, musst Du gar nichts zahlen, zahlen müssen nur die Erben. Nutze die Zeit, Dir einem Überblick über das Vermögen Deines Vaters zu verschaffen, also Guthaben und offene Rechnungen, Dauerschuldverhältnisse und sonstige laufende Verträge. Das sollte schnell gehen, maximal bis Ende des laufenden Monats. Aus diesem Ergebnis kannst Du entscheiden, falls Du als Erbe grundsätzlich in Frage kommst, ob Du das Erbe überhaupt antreten willst. Falls Du Dich dagegen entscheidest, bist Du (bis auf die Beerdigungskosten) völlig raus und musst gar nichts zahlen...

Falls Du das Erbe antrittst, müssen alle Erben gemeinsam die bis zum Tod offenen Verbindlichkeiten zahlen, übernehmen die laufenden Dauerschuldverhältnisse (Kredite, Mietvertrag, Strom, Telefon etc.) und müssen diese schnellstmöglich kündigen (daher bis Ende des Monats) bzw. weiter übernehmen...

Falls noch Fragen sind, schreib' einfach...

Viel Glück...

XtraDry 17.06.2011, 21:35

Solange zu 100 % klar ist, wer alles Erbe ist

Das sollte natürlich heißen "Solange NICHT zu 100 % klar ist, wer alles Erbe ist"...

0

Hi du,mein Beileid ......

bei einer Freundin von mir war es so. Alles was der Vater an schulden hatte wurden auf die Kinder übertragen. Du hast eine bestimmte Ziet um einen Antrag auszufüllen wo drin steht das du nichts von deinem Vater erben möchtest. Kann jetzt nicht genau sagen wie es genau heisst.

LG

glaubeesnicht 17.06.2011, 21:07

Das nennt man "das Erbe ausschlagen"! Da hat man 6 Wochen Zeit dafür!

0

Wenn du das Erbe annimmst, mußt du das bezahlen! Du kannst das Erbe aber auch ausschlagen!

aninam 17.06.2011, 21:11

Hallo, man seit ihr schnell.Es geht mir jedoch nicht so sehr darum das er viele Schulden hatte, sondern um die laufenden Kosten. Wenn also noch eine Rechnung bei den Stadtwerken offen ist, (ca. 1000,00 Euro) muß ich diese Ausgleichen oder kann ich sagen ich habe das Wasser, den Strom nicht verbraucht???

0
will100wissen 17.06.2011, 21:16
@aninam

Nein, dass kannst Du nicht, geerbt gleich zahlen! Bleibt nur ausschlagen. Musst halt abwägen.

0
will100wissen 17.06.2011, 21:17
@will100wissen

Ach ja, falls Du alleiniges Kind bist, es keine anderen Erben gibt, Du aber Kinder hast, tretten die an Deine Stelle. Klartext, die müssen auch ausschlagen.Könnte Ihr aber alle zusammen machen, pro Nase je nach Notar 15-23 Euro.

0

Was möchtest Du wissen?