Welche Kosten muss ich für die Beerdigung meiner Mutter übernehmen und wer kümmert sich um den Nachlass?

7 Antworten

Beachten sie, das eine Erbausschlagung nur innerhalb von 6 Wochen ab Kenntnis des Erbfalls und der Gründe der Berufung möglich ist. Die Auschlagung muß beim Nachlassgericht direkt erfolgen oder über einen Notar ( wobei für die Frist der Eingang beim Gericht entscheidend ist.).

Zunächstmal trägt der Erbe die Kosten der Beerdigung. Gibt es nicht genug Nachlass kommen die Unterhaltspflichtigen im Rahmen der Unterhaltspflicht in Betracht.

Allerdings nur im Rahmen ihrer unterhaltsrechtlichen Leistungsfähigkeit. Das heißt die notwendigen Kosten werden im Verhältnis der Leistungsfähigkeit verteilt. ggf. springt auch das Sozialamt ein, wenn ihnen und Ihrer Schwester die Kosten nicht zugemuten werden können. Sie müssen sich natürlich nur an den Kosten für ein angemessene Beerdigung beteiligen.

Das Kostenrisiko trägt natürlich ihre Schwester, denn diese ist Autraggeberin und somit gegenüber den Beerdigungsinstitut zur Zahlung verpflichtet.

Erstmal mein Herzliches Beileid, habe meine Mutter vor 3 Jahren auch verloren.. 

Gesetzlich ist soweit ich weiß nichts festgelegt, in unserer Familie wurde auch das gezahlt was man konnte, nicht jeder hat aus unserer Familie die Bestattung und den Platz gezahlt.. mein Vater und ich sind so gesehen auf den Kosten sitzen geblieben, setz dich einfach mit deiner Schwester auseinander und geht es finanziell durch, was kannst du zahlen im Monat was kann sie zahlen, wie lange wollt ihr zahlen was ist mit dem Geld möglich.. 

Wenn du das Erbe aus schlägst geht es immer weiter auf den Nachfolgenden, Sprich wenn Du ein Kind hast würde es auf das Kind gehen, schlagen alle das Erbe aus, zum Erbe gehören soweit ich weiß aber nur Wertsachen, wie Möbel oder so müsst ihr unter euch machen.. aber alles weitere weitere würdest du beim Zuständigen Gericht / Amt erfahren.. 

Mein Vater und Ich haben das Erbe damals auch ausgeschlagen, wohnen aber noch in der Wohnung somit kann ich dir das leider nicht ganz beantworten.. aber ich hoffe ich konnte dir helfen, viel Glück! und lass dich nicht hängen! 

auch Schulden gehören zum Erbe

0

wer bestellt zahlt auch - du schlägst das Erbe beim Nachlassgericht oder Notar aus

deine Schwester müsste auf dem Zivilweg versuchen anteilige Kosten von dir zu bekommen. Garantiert aber nicht in der von ihr gewünschten Höhe, wo nichts ist, kann man nix holen

die Schwester nimmt das Erbe an, damit ist Sie auch für sämtliche Maßnahmen verantwortlich

Beerdigung! Wer zahlt?

Hey hab mal eine Frage zur Beerdigung meiner Großmutter.

Die Frau hat bei meinem Onkel gelebt, und er hatte die Vormundschaft und die Pflege übernommen. Das Erbe wurde schon zu Lebzeiten ausgezahlt.

Muss mein Onkel nun die Kosten für die Beerdigung zahlen oder kann der was von meinem Vater verlangen?

...zur Frage

Lebensgefährte nicht mit auf Beerdigung

Hallo! Gestern hatte ich wieder mit meiner Schwester kurz telefoniert. Es ging um die Beerdigung von meinem Bruder, die am nächsten Dienstag 11.00 Uhr stattfindet. Ich weiß echt nicht, wie ich es meinem Lebensgefährten sagen soll. Er will mit zur Urnenbeisetzung und hatte auch einen - ziemlich teuren - Kranz (60,- Euro) bestellt. Das fand ich eigentlich zu teuer. Mir fiel es sowieso schon ziemlich schwer, meiner Schwester zu sagen, daß er mitkommt, da sie leider keinen Kontakt zueinander haben und mein Bruder hatte auch keinen, weil da mal vor 8 Jahren was vorgefallen ist und auch ausgerechnet bei der Beerdigung meiner Mutti. Außerdem hat mein Lebensgefährte auch oft auf ihn gemeckert, obwohl man mit meinem Bruder gut auskommen konnte. Nun sagte mir meine Schwester gestern in einem bestimmten Ton, daß sie ihn dort nicht sehen will. Nun weiß ich echt nicht, was ich machen soll. Mir ist das sehr unangenehm, ihm das zu sagen, obwohl ich meine Schwester wiederum auch verstehe. Vor allem sieht es auch vor meiner 15-jährigen Tochter blöd aus, wenn er nicht mit dabei ist. Sie wird mit Sicherheit fragen.

...zur Frage

Mutter verstorben, Beerdigung, Erbe wer muss zahlen?

Folgende Angelegenheit:

meine Erzeugerin (Mutter) ist verschuldet und ohne Versicherung oder dergleichen gestorben,

habe 4 Halbgeschwister (alle von einem Vater, der schon lange tod ist), mein Vater lebt noch, meine Eltern waren nie verheiratet oder dergleichen, alle (inklusive mir) haben das Erbe offiziel abgelehnt, Familienverhältnis war schon immer schlecht oder besser gesagt nie vorhanden

2 Geschwister sind verheiratet und haben Kinder, 1e Partei davon hat sogar ein eigenes Haus, 2 andere Halbbrüder und ich sind Single und haben keine Kinder, ich wohne bei meinem Vater, alle (außer mir) haben Arbeit, ich bin EU-Rentner

Ich möchte gern wissen ob jemand aus dieser Konstellation heraus erkennen kann wer für die Beerdigung und Schulden aufkommen muss. Aus meiner Sicht bin ich der Letzte der irgendwas abdrücken muss. Jahrelang ist Funkstille und auf einmal ist sie hinüber und meine "lieben" Halbgeschwister stehen alle mit offenen Händen da, die sind zu 4. und müssen für 1e Beerdigung zahlen. Mein Vater hat nur 1 Kind (mich), wenn er stirb muss ich ganz allein zahlen.

Und ich möchte keine dummen Antworten wie "wie kann man nur so denken", oder "wie kaputt muss eine Familie sein". Nur konkrete Antworten oder plausible Vermutungen.

...zur Frage

Bei der Beerdigung und Erbe meiner Mutter - was ist zu tun und wer bezahlt?

Beerdigung und Erbe meiner Mutter

Liebe Mitglieder,

vorgestern ist meine Mutter leider verstorben. Jetzt ist natürlich die Beerdigung zu arrangieren. Und mit meiner Schwester bin ich zerstritten. Außerdem kommt hinzu, dass ich verschuldet bin. Ich habe generelle Fragen:

  • Wer ist dazu verpflichtet, die Beerdigung zu arrangieren?

  • Wer muss die Kosten dafür übernehmen? Ich habe noch ein Darlehen zurückzuzahlen. Kann ich dazu gezwungen werden noch einen Kredit aufzunehmen?

  • Wie erfahre ich, was ich geerbt habe? Nehmen wir mal an von Versicherungen reicht das Geld nicht für eine Beerdigung: Wer übernimmt den Rest? Wie lauten die gesetzlichen Bestimmungen dazu?

  • Was ist mit der Wohnung? Bis wann muss die Wohnung leegeräumt werden. Wer bezahlt die Restmiete, wenn es mind. 1 Monat dauert diese leer zu räumen?

  • Es dauert ja bis die Versicherungen das Erbe auszahlen, aber Bestattungsinstitut usw. müssen doch vorher bezahlt werden –oder?

  • Gibt es im Netz Checklisten für den Beerdigungsprozess?

Vielen Dank für eure Hilfe!

...zur Frage

Beerdigunskosten wenn 3 Kinder da sind und zwei Erbe ausschlagen

Hallo! Ich hab mal ein paar Fragen hoffe das mir jemand helfen kann. Meine Schwiegermutter liegt im sterben und dem nach machen wir uns schon Gedanken um die Beerdigung und die damit verbundenen Kosten. Mein Mann hat noch zwei Geschwister, wo zu einer kein Kontakt besteht und zu der anderen nur geringer Kontakt wegen der Mutter. Mein Mann möchte das Erbe ausschlagen, die Schwester wo Kontakt besteht nimmt das Erbe an, die andere glauben wir eher nicht. Wie sieht das dann mit den Beerdigungskosten aus? Müssen auch wir Anteilig was bezahlen oder nur die, die das Erbe annimmt? Hat jemand Erfahrungen mit der Kostenübernahme vom Amt? Vielen lieben Dank im vorraus!!!

...zur Frage

Grabnutzer beauftagt mich einen Steinmetz zu organisieren, bin ich nun Rechnungsempfänger?

Mein Bruder hat das Grabnutzungsrecht erworben, hatte mich allerdings mündlich unter Zeugen beauftragt den Steinmetz den ich kenne zu kontaktieren und ggf. das abräumen des Grabes zu organisieren und war mit den zu zu erwartenden Kosten einverstanden. Nun ich habe dies in Auftrag gegeben (nicht schriftlich) und die Rechnungsadresse meines Bruder als Grabnutzungsberechtigter angegeben. Dieser schickte nun die erste Rechnung für das abräumen und einlagern an den Steinmetz zurück mit Vermerk, er sei nicht der Auftraggeber. Eine weitere Rechnung ist im Spätjahr für das setzen noch zu erwarten. Kann sich hier mein Bruder einfach so aus der Affäre ziehen und mir die Rechnung überlassen. Ich bin Einkommensschwach und habe auch im Gegensatz zu meinem Bruder nie Unterhalt zahlen müssen und komme eigentlich für Beerdigungskosten nicht in Frage, obwohl ich mich schon kräftig unter Schulden daran beteiligte.

Für Rat wäre ich euch dankbar

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?