Welche kosten kommen beim ausziehen auf mich zu

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mit 16 wirst du nirgendwo einen Mietvertrag bekommen. Wenn das Zusammenleben mit deinen Eltern nicht möglich ist, kann dir nur das Jugendamt helfen. Wenn du berufluich bedingt umziehen MUSST, kannst du Berufsausbildungsbeihilfe beantragen. Diese greift aber nicht, weil du dich mit deinen Eltern nicht arrangieren kannst.

Je nach Umfeld kann das variieren... man kann Wohnungen (1Zi kü/bad) für 300€ warm bekommen. Wenn Küche vorhanden, musste die nicht mehr bezahlen. Küche wird das teuerste werden... dazu Strom 30€ und Heizkosten (je nach Anbieter auch nochmal 60-70€) Wenn du mit deinen Eltern nicht mehr klar kommst, solltest du evtl das Jugendamt einschalten und mit denen zum Jobcenter gehen, sodass die auch noch mal darüber gucken. Viel Spaß und Erfolg in der Ausbildung :)

solange du noch in der ausbildung bist, sind deine eltern unterhaltspflichtig. auch das kindergeld muss dir direkt überwiesen werden, wenn du nicht mehr bei den eltern wohnst. geh zum jugendamt und lass dich beraten, das sind fachleute, die sich auskennen und dir weiterhelfen können.

Wie wär es denn erstmal mit einem WG-ZImmer? Ich nehme an, Du verdienst während der Ausbildung nicht so dicke? Du hast Fixkosten: Miete, Strom, Gas, Internet, Telefon, GEZ , Fahrtkosten. Wie teuer die Wohnung ist, hängt schwer davon ab, wo die Wohnung liegt.

Wo kommst du her? Die Meitpreise sind sehr unterschiedlich.

Was auf dich zu kommt:

  • Kaltmiete -Nebenkosten + evtl Heizung

  • Strom ( ist nicht in Miete enthalten)

  • Busfahrkarte/ Sprit

  • Lebensmittel

  • Hygieneartikel ( zahnbürste, Duschzeug etc)

  • Telefon / Internet

  • evtl.Handykosten

  • Versicherungen ,wie zb Haftpflicht

  • Wohnungseinrichtung

ist das was mir spontan einfällt.

Was möchtest Du wissen?