Welche Kosten kommen bei einer Grundstücksschenkung bzw. Übertragung meines Onkels auf mich und Ihn zu?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Notar- und Gerichtskosten. Dazu Schenkungs- und unter Umständen (selten) Grunderwerbsteuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur 20.000,- Euro sind schenkungssteuerfrei.

das kann also, je nach Wert, teuer werden.

Beratung beim Steuerberater suchen. Es gibt Möglichkeiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls der Onkel die Kosten für Notar und Amtsgericht übenimmt und Ihnen die Schenkungssteuer gleich mit schenkt, fallen für Sie keine Kosten an.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die kosten vom notar und die vom grundbuchamt, sind immer abhängig vom wert des objekts. da du der begünstigte bist, solltest du auch alleine die kosten tragen oder ist der onkel sehr großzügig? dann überrede ihn, auch die kostne zu übernehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von langer14278
18.02.2016, 18:24

Gibt es denn einen Steuerlichen Freibetrag bei Schenkungen oder Verkauf eines Grundstücks (z.B. für ein Euro) vom Onkel an den Neffen?

0

Was möchtest Du wissen?