Welche Kosten kommen auf einen zu wenn man ein Auto kauft?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Der größte Posten ist bei den meisten Autos der Wertverlust. Um so mehr, je neuer das Auto. Darüber belügen sich nur die meisten Leute, ganz besonders Neuwagenkäufer, weil der ja erst beim Verkauf "realisiert" wird.

Kuck mal hier:

https://www.adac.de/infotestrat/autodatenbank/autokosten/

Versicherung hängt kaum von irgendwelchen Eigenschaften des Autos ab, sondern von der Typklasse, in die das jeweilige Modell von den Versicherern eingestuft wurde, sowie dem Schadenfreiheitsrabatt des Halters.

Rechenbeispiele:

https://docs.google.com/spreadsheets/d/1\_20iehymlICky8\_S5\_qmKeHIwwBYk7PaPTkmuRLISNo/edit#gid=0

Treibstoffkosten:

https://docs.google.com/spreadsheets/d/1rtAtEVXo0X7xNvFe5gs0Mb2n9ei6dGYTIJ9DFw\_uc6w/edit#gid=0

Ob und wie sehr es sich lohnt, beim Sprit zu sparen zu versuchen, hängt hauptsächlich an der jährlichen Fahrleistung (so lange einem der Motor nicht platzt.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dennis9710
20.04.2016, 13:31

Vielen Dank, sehr hilfreich!

0

Naja du hast Steuern die du bezahlen musst. Das ist einmal Jährlich. Müsste Lügen was den Preis betrifft. Ich zahle glaube so um die 80€.
Dann ist das teuerste wohl die Versicherung. Ich habe Teilkasko und bezahle momentan....ööööhm....so um die 450 im Jahr. Wieviel du dafür zahlst kommt aber auch wieder darauf an wo du die Versicherung machst und was du für ein Auto fährst. Lässt du dein erstes Auto auf dich versichern bezahlste eh erstmal mehr weil du hohen Prozenten einsteigst. Die sinken dann mit den Jahren wenn du unfallfrei fährst. 
Bei der Versicherung hast du meist die Wahl wie du es bezahlen willst. Bei meiner Versicherung wird jährlich und halbjährlich angeboten. Bei manchen kannste auch noch vierteljährlich oder monatlich bezahlen. Bezahlst du jährlich sparste aber nochmal ein bisschen was. 

Tja das wars schon :) aber reicht ja auch :D 

Achja.....und ob sich Diesel noch umbedingt lohnt kann ich nicht sagen.....denn die Preise für den Diesel wollen sie ja jetzt auch ordentlich anheben. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dennis9710
19.04.2016, 23:40

Ist sehr hilfreich, danke dir! :)

0
Kommentar von thomsue
19.04.2016, 23:45

Diesel ist für lange Strecken

0

beim kauf

- natürlich des auto selbst - entweder alles auf einmal oder dann in monatlichen raten.

- die anmeldung des autos (einmalig, sind glaub ich um die 50 euro)

- die kennzeichen fürs auto (einmalig, um die 30 euro)


unterhaltskosten

- sprit - je nachdem wieviel du fährst

- steuer, wird jährlich abgebucht. abhängig von motor (benzin oder diesel) und dem hubraum dessen

- versicherung. kann monatlich, jährlich, halbjährlich oder vierteljährlich abgebucht werden. je nachdem was dir lieber is. errechnet sich aus dem auto selbst, diversen äußeren umständen (wer fährt, wo stehts, was wird zusätzlich versichert), welcher versicherung (haftpflicht, voll-/teilkasko) und deiner person (welche sf-klasse, alter, wie lang den schein, etc)

- werkstattkosten wenn etwas kaputt ist

- servicekosten - also regelmäßige serviceintervalle bei denen bremsen, reifen, flüssigkeiten etc getauscht/kontrolliert werden


sonstiges:

- tüv - is bei neuwagen nach 3 jahren, ansonsten alle 2 jahre fällig. kosten etwa 100 euro (sofern nix kaputt is)

- naja und je nachdem wie du fährst .... wenn dich die polizei fürs zu-schnell-fahren erwischt kostet des natürlich auch *G


der betrag von autokosten is normalerweise monatlich


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dennis9710
20.04.2016, 13:31

Danke, sehr hilfreich und ausführlich!

0

Steuern jährlich
Versicherung wahlweise dabei ist die jährliche Variante meist die günstigste
Das kommt auf die jährliche Kilometerzahl an ich meine mal gelesen zu haben ab 10.000 aufwärts lohnt sich ein Diesel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dennis9710
19.04.2016, 23:36

Ok ich danke dir.

0

Beim S6 würde ich mit 315 € pro Woche rechnen :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dennis9710
21.04.2016, 22:46

Wieso? :D

0

die 315€ sind monatl.. Suche mal bei einen kleineren, da kannst du einiges sparen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die angegebenen Unterhaltskosten sind auf den Monat gerechnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dennis9710
19.04.2016, 23:31

Ok Dankeschön.

0

Steuer jährlich
Versicherung kannst du dir aussuchen; monatlich, vierteljährlich, halbjährlich oder jährlich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dennis9710
19.04.2016, 23:35

Steuer kommt bestimmt aufs Auto an oder so. Bei Versicherung, wie viel sind das ungefähr? Oder kommt das auch aufs Auto an?

0
Kommentar von lanlan0000
19.04.2016, 23:36

aufs Auto und auf den Fahrer und noch einige andere faktoren

0

Der S6 wird vermutlich als erstes Auto zu teuer. Und er hat 4.2 und nicht 5.2 ^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dennis9710
19.04.2016, 23:34

Ist auch nur ein Beispiel ^^ der von Baujahr 2006. Der auf Mobile.de hat da stehen 5.2, der hat sich wohl vielleicht verschrieben ^^

0
Kommentar von lanlan0000
19.04.2016, 23:35

von 2006 bis 2010 hat er 5.2 Liter. Der danach 4.0

0
Kommentar von MehrPSproLiter
19.04.2016, 23:36

oh, ich hab ihn mit dem RS6 verwechselt, tut mir leid.

0
Kommentar von MehrPSproLiter
19.04.2016, 23:37

der hat ja den 4.2 Biturbo mit 450 PS. :D

0

315 Euro monatlich für Benzin oder Diesel tanken , dann nimm alles mal 2,5 pro Monat dann kommst du so ungefähr für Kosten und Nebenkosten hin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dennis9710
19.04.2016, 23:38

Der im Beispiel ist ein Benziner. Danke dir! 

0
Kommentar von thomsue
19.04.2016, 23:47

Also 315 für Benzin/Diesel ist extrem hoch gerechnet

0

Was möchtest Du wissen?