Welche Konsequenzen hat es, wenn ein unter 7 Jähriger seine Aufsichtsperson ermordet?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Dann habt ihr das falsch gelernt, denn strafunmündig ist man bis zur Vollendung des 14ten Lebensjahres. Die Vollendung des 7ten Lebensjahres spielt bei der Deliktsfähigkeit eine Rolle (Zivilrecht).
Es wäre tatsächlich so, dass der Strafunmündige für die Tat nicht bestraft werden würde, was aber nicht heisst, dass es gar keine Konsequenzen gibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FelixNeumayer
23.04.2016, 12:31

Wieso denn bis 14 Jahre?
Ein 12 Jähriger kann doch schon bewusst handeln...

0
Kommentar von Ronox
23.04.2016, 12:47

In der Realität ja, im Strafrecht kann er aber bis zur Vollendung des 14ten Lebensjahres nicht bestraft werden, § 19 StGB. Daher wird schon lange diskutiert, die Altersgrenze herunterzusetzen, das wird aber wohl nicht so schnell passieren.

1

zum einen gilt der Satz "Eltern haften für ihre Kinder" nicht immer. Also wenn das Kind jemanden umbringt, sind nicht automatisch Eltern oder Aufsichtsperson schuld und haftbar zu machen.

zum anderen gilt man bis 14 Jahre alt als strafmündig und da zwischen 1 Jahr und 14 Jahre doch ein großer Unterschied besteht, sind auch die Maßregelungen verschieden.

einen 12 jährigen der wusste was er tat, kann man z.b. in eine psychiatrische Einrichtung stecken, wenn man ihm dadurch helfen kann, oder ihn vor weiteren Straftaten schützen kann. 

Also keine Strafe per Gericht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er wird sicherlich in einer geschlossenen Kinder und Jugendpsychatrie untergebracht.
Strafe bekommt er vom Gesetz her keine.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube es gibt keine Strafrechtlichen Konsequenzen, höchstens das der 7 Jährige danach wegen Geisteskrankheit sein Leben lang im Irrenhaus verbringen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ranzino
23.04.2016, 12:29

Nein, das passiert natürlich nicht, denn er muss nicht irre sein, um schlimme Dinge anzustellen. Wenn er sonst nix weiter anstellt, was eine Verhaltensauffälligkeit bescheinigen würde, kommt er völlig ohne irgendetwas davon.  Strafunmündig ist er ja sowieso.

0

Wie kommst du auf 7?

Das deutsche Strafgesetzbuch schreibt für die Strafmündigkeit das vollendete 14. Lebensjahr vor (§ 19 StGB). Dabei benutzt das Gesetz selbst den Begriff „Strafmündigkeit“ nicht, sondern spricht von Schuldunfähigkeit des Kindes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FelixNeumayer
23.04.2016, 12:29

im Unterricht hieß es 7tes Lebensjahr o_O weiß auch nicht warum...

aber könntest du die Frage beantworten?

0
Kommentar von FelixNeumayer
23.04.2016, 12:36

Aber stimmt, normal ist man bis 14 Strafunmündig...

Bin mir gerade nicht sicher, ob ich das jetzt einfach vertauscht habe, oder ob der Lehrer das so erzählt :/

0

Was möchtest Du wissen?