Welche Konsequenzen hat eigentlich die Nichtbeachtung der EnergieEinsparVerordnung (EnEV)?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Laut ENEV werden bei größeren Umbauten etc. gewisse Mindeststandards erforderlich d.h. das du damit bestimmte Dämmstandards einhalten musst. Wann die Baumassnahme insgesammt fertig gstellt wird bleibt weiterhin deine Angelegenheit. Ansonsten können erheblich Strafen fällig werden (ob die aber jemand kontrolliert und wirklich ausspricht ??? Ich hab noch nie was davon gehört). Das ist die eine Sache. Die andere ist, das dein neuer Aufbau daraufhin gestaltet werden soll, das er für die Zukunft sinnvoll ist, d.h. Folie ist Minimum-Anforderung. Ob dein altes Dach für die neuen Ziegel und die Dämmung (und den Innenausbau irgendwann) geeignet ist sollte man vorher schon abklären (evtl Statiker oder Bauphysiker fragen). Heute vernünftig dämmen und wenig heizen müssen ist auf jeden Fall deutlich billiger als vielheizen d.h. das was du in diesem Jahr sparst hast du in den nächsten 2-3 Jahren durch den Schornstein geblasen (ist das dann wirklich sparsam gewesen??? aber das muss ja jeder selber wissen) Am besten einen Energiepass erstellen lassen in dem die geplanten Massnahmen überprüft werden, und dann alles nach und nach zu einer runden SSache zusammenbauen sonst kann im schlimmsten Fall etwas unvorhergesehenes die ganze Aktion deutlich teurer machen als neues Dach und Dämmung gleichzeitig. Die Kosten für das neue Dach können sich durch Föderung der Gesamtmaßnahme auch von den Zinsen her rechnen.

Ich würde auf jeden Fall keine halben Sachen machen d.h. wenn da Dach neu muss dann auch richtig !!! (aktueller Fall, Lager und Garage mit ungedämmter Decke und Heizung auf 5 bringt 9 Grad, nach Dämmung mit 14cm Heizung auf 3 und es sind 18 Grad. Die kosten für 200 qm Dämmung waren gerade mal ca. 1000 Euro für Material)

Diese Verordnung gilt nur bei Neubau. Allerdings wirst Du für "Nurdachhauterneuerung" keine Förderung bekommen.

Dein Kenntnisstand ist nicht mehr aktuell:

Die Energie-Einsparverordnung (EnEV) schreibt mittlerweile nicht nur für Neubauten verbindlichen Wärmeschutz vor; auch die Neueindeckung eines Daches muss für Energiespar-Maßnahmen genutzt werden; falls die alte Wärmedämmung aktuellen Bestimmungen nicht genügt.

0

Ich würde ein Unterdach ausführen, also etwas was unter die Dachpfanne kommt. Daran kann später in Eigenleistung gedämmt werden.

Sprecht mit dem Handwerker ab, dass ihr nachher von innen Dämmen werdet. Er soll eine passende Unterspannbahn oder Platte mit anbringen, die ein anschließende Dämmung ermöglicht. Das sogenannte Unterdach ist erforderlich und nachher sehr schlecht zu montieren.

Er kann Auch nicht zwingen, wann das anschließend ist. Daran hat er auch kein Interesse. Die EnEV schreibt nicht vor, dass die Dämmung von einer Fachfirma gemacht werden muss.

Danke für den Tipp mit dem Unterdach. Der Aufpreis hält sich in Grenzen und wir können später jederzeit das Dämmen von Innen aus in Eigenleistung nachholen.

0

Wie kann ich OHNE Wellen "tapezieren"?

Also ich will Aus Zeitschriften/Zeitungen ausgeschnittene Fotos usw auf meine Tapete bringen. Ich will sie aber nicht einfach mit Tesa oder Uhu oder sonst was rankleben sondern dachte daran sie mit Kleister dranzukleben und zu überkleistern. Habs natürlich vorher an einer Stelle ausprobiert und das Foto hat sich total gewellt. Sieht nicht besonders gut aus und ist vor allem nach zwei Tagen immernoch so. Mache ich irgendwas falsch? Muss vorher eine Grundierung auf die Tapete? Danke für Tipps !!

...zur Frage

Hallo, wie hoch wären die Kosten einen Kniestock bei einem haus um 75cm niedriger zu machen und wäre dies auch ohne baufirma möglich?

...zur Frage

Trennwand ziehen ( 4 x 2 m)

Also ich würde gerne in einem Zimmer eine Wand ziehen sie sollte auch als schallschutz dienen und eine Türe sollte eingebaut werden. Die Fläche ist ungefähr 2 m ( h) und 4m (b )

Wie viel kostet es ungefähr und wie lange dauert sowas ?

...zur Frage

Wie Tischbeine stabilisieren?

Schönen Sonntag allen,

ich hab da ein kleines Problem mit meinem selbst zusammengeschraubtem Arbeits-/Esstisch. Ich hoffe es kann mir jemand behilflich sein:

Das Ding besteht eigentlich nur aus einer 1,50m Fichtenholzplatte (18mm dick) und 4x 70cm hohen runden Tischbeinen in Edelstahloptik aus dem Hornbach. Er steht zwar, aber richtig festen Stand hat der Tisch nicht wirklich. Er ist ziemlich wackelig, vor allem wenn man darauf arbeiten möchte. Meine Frage also: Wie kann ich meinen Tisch stabilisieren? Sollte ich evtl. zwei weitere Beine mittig dazuschrauben? Würde das etwas bringen?

Vielen Dank schonmal für Vorschläge und Lösungsansätze!

...zur Frage

Haus bauen oder doch lieber kaufen und renovieren - Vor und Nachteile?

Hallo alle Zusammen!

Ich bin seit 5 Jahren mit meinen Freund zusammen, leben seit ca. 1 Jahr in einer gemeinsamen Wohnung und wir beide sind uns einig, dass wir in ca. 5 Jahren (oder auch ein wenig später) in ein Haus ziehen wollen bzw. anfangen wollen zum bauen oder renovieren.

Ich würde liebend gerne ein Haus bauen. Er will lieber ein Haus kaufen und wenn nötig renovieren.

Wie habt ihr euch entschieden, Was werdet ihr machen? Warum werdet ihr ein Haus bauen bzw. ein Haus kaufen/renovieren?

Was sind die Vor- und Nachteile beim Hauskauf bzw. beim bauen?

Wieviel Geld sollte man auf der Seite haben? (Klar, dass man nicht gleich das ganze Geld auf der Seite hat)

Ich wär euch sehr dankbar für Eure Erfahrungen bzw. eurer Meinung. :-)

Herzliche Grüße Corina

Ps. Bin aus Österreich

...zur Frage

Innenarchitektur Referat

Hallo,

ich muss eine umfangreiche Semesterarbeit über das Thema Innenarchitektur schreiben. Ich finde auf Wikipedia und im Internet nichts. Dass sich ein Innenarchitekt mit dem Gestalten von Räumen beschäftigt weiß ich auch, jedoch brauch ich genauere Informationen. Kann mir jemand helfen? Welche Themenbereiche passen zu Innenarchitektur bzw. wie könnte ich die Arbeit einteilen?

Vielen Dank schon mal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?