Welche Konsequenzen drohen, wenn man in dem Fall nicht in die Schule geht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Man ist bis 18 Jahre schulpflichtig. Nach 9 Jahren muss man nur noch in die Berufsschule, wenn man einen Ausbildungsplätze hat. Hat man keinen, ist das 10. Schuljahr Pflicht. Hat man keinen Ausbildungsplatz, muss man bis 18 Jahre in die Berufsschule in eine Sammelklasse für Ausbildungslose. Tut man  all das nicht, kommt die Polizei und das Jugendamt.

Hallo senselessly,

die 9-jährige Schulpflicht in Baden-Württemberg betrifft nur die Vollzeitschule.

Danach bist du schulpflichtig in einer anderen Form der Schule: Berufsschulpflicht oder, wenn keine Ausbildungsstelle, Berufsvorbereitungsjahr oder Berufsgrundschuljahr. Die Schulpflicht endet erst mit Vollendung des 18. Lebensjahres, je nach Lehrvertrag auch später.

Für die Organisation sind die Eltern verantwortlich, denn die müssen ggf. auch das Bußgeld bezahlen, wenn du keine Schule besuchst.

Mögliche weitere Folgen: Zwangsweise Zuführung durch das Ordnungsamt, Meldung beim Jugendamt.

"Spätfolgen": Versuch mal, eine Ausbildungsstelle zu finden, wenn du nach dem 9. Schuljahr keine Schule mehr besucht hast und damit schwänzt und keine Belege für die Fehlzeit hast. Dann sind das Lücken im Lebenslauf. Und dann was zu finden, ist praktisch unmöglich.

Nach der Vollzeitschupflicht besteht Berufsschulpflicht (§§ 77 ff. SchG - Schulgesetz BW).

Es drohen Zwangsgelder für Deine Erziehungsberechtigten und die zwangsweise Zuführung zur Schule (§§ 85 ff. SchG). Wenn Du also gerne von den Freunden und Helfern zur nächstgelegenen Berufsschule gefahren werden möchtest...

Dann bleibst du sitzen und evtl. werden deine Eltern infomiert, sofern du noch minderjährig bist.

Was möchtest Du wissen?