Welche Konsequenzen drohen einem Wirt, der Flaschenbier panscht?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Im schlimmsten Fall wird ihm neben der Strafe die Konzession entzogen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das solltest Du schnellstens der Lebensmittelüberwachung Deiner Kommune melden. Das geht in vielen Fällen auch anonym über ein online Formular!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde verlangen, dass ich mein Bier selbst einschenken will, und ich die geschlossene Flasche sehen will. Der Wirt betrügt, somit Straftat.

Aber ganz einfach, wenn der Verdacht besteht, gibt es bei Euch nur eine Kneipe?. Einfach nicht mehr hingehen. Wenn es ein Stammtisch ist, umziehen.

Wenn es sich nur um "Billigbier" handelt scheint ja keine Gesundheitsgefärdung vorzuliegen, ansonsten unter Umstäünden noch eine Anzeige wegen Körperverletzung. In jedem Fall das Ordnungsamt und Gesundheitsamt verständigen, bitte.

Wenn das in meinem Stammlokal wäre, würden wir den Wirt teeren und federn, und aus der Stadt jagen.

So was habe ich ja noch nie gehört.

Aber die Idee von Herakles ist auch nicht schlecht. Einfach bei der Brauerei anrufen. Im Normalfall weiss das der Bierfahrer Bescheid, die sehen auch so Manches, halten aber für ein paar Euro die Klappe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ellipirelli1206
07.03.2016, 07:43

Ja, es ist leider die einzige Kneipe in unserem Örtchen... Das Flaschenbier wird nicht von der Brauerei, sondern im Großmarkt gekauft. 

0
Kommentar von Fishdealer
08.03.2016, 13:23

....keine Gesundheitsgefahr ???

Wenn der Wirt in "gebrauchte" Flaschen ausschenkt, dann ist dass sehr gefährlich. Mal abgesehen davon, dass schon ein anderer Gast seinen Mund am Flaschenhals hatte, arbeiten die Bakterien in der leeren Flasche weiter, und bilden Pilze.

Ich gehe mal davon aus, dass der Wirt die Flaschen nicht nach jedem "Gebrauch" ordentlich reinigt, denn sonst wäre das aufgeklebte Label schnell hinüber!

0

Wen das sein Bierliverant mitbekommt gibt es einiegs an Ärger für den wirt und wen das bier so anders schmeckt könnte man auch das ordnungsamt informieren oder sogar das gesundheitsamt (?)Im schlimsten fale verliert der wirt nicht nur seine Ausschanklizens sondern mus einiges an geldstrafen zahlen  .Aber zuerst verliert er seine gäste und damit seine einnahmen.Ärger könnte er auch noch mit dem finanzamt bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ellipirelli1206
07.03.2016, 07:48

Es gibt keine Brauereibindung...

0

Was möchtest Du wissen?