Welche Kombination ist in der Industrie gefragter?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Das ist beides nicht schlecht. Möglichkeit 1 ist natürlich anspruchsvoller. Fachwirte IHK haben gegen die vielen Bachelor-Betriebswirte natürlich einen schweren Stand.

Industriekaufm. in einem richtigen Produktionsbetrieb ist schon mal sehr gut, weil Du dann zwingend auch von den technischen Dingen eine gewisse Grundahnung haben musst und auch einige Wochen in die Lehrwerkstatt musst. Das kann für später äusserst wertvoll sein, wenn Du z.B. in den Bereich Controlling, Personalwesen, Organisation aber auch Marketing willst.

Letztendlich musst Du im kaufm. Bereich immer auf irgend einem Feld ein Experte sein, wenn Du es zu was bringen willst. Glaub ja nicht, eine Bilanzbuchhalter Stelle wird so ohne weiteres bereits an einen Bachelor vergeben. Viele Wege können dorthin führen !

Ein Studium ist für als Grundlage z.B. für den gesamten Controlling Bereich äussert nützlich oder auch für den Weg zum Steuerberater oder WP-Prüfer. Da muss man aber im Prinzip im Studium schon wissen was man machen will und entprechende Schwerpunkte setzten.

Alle rennen massenhaft in den Bereich Marketing, dabei liegt das Gold wohl ganz anderswo begraben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?