Welche Köder fangen auf Föhr?

2 Antworten

Moin Paulo888,

Föhr ist eine Nordsee-Insel im Wattenmeer. Du kannst sowohl bei Ebbe, wie bei Flut angeln gehen.

Diese Fische kannst Du zu den folgenden Monaten dort fangen:

  • Mai bis Juli: Hornhechte
  • Juni, Juli, August: Makrelen und Dorsch
  • Juni bis September: Meeräschen
  • August bis Mitte Oktober: Dorsch
  • August bis Oktober: Wolfsbarsch und Maifisch

Zum Angeln gibt es verschiedene Gelegenheiten:

  • Brandungsangeln mit Naturködern (z.B. Wattwurm) bei Flut auf Platte
  • Prilangeln bei Ebbe
  • Meerforellenangeln bei Flut mit Blinkern und Snaps
  • Kutterangeln auf Krabben und Dorsch
  • Zander angeln in Binnengewässern (Kanäle, Bäche, Au, Goddel) - auch Aal, Hecht, Barsch, Schlei, Karpfen, Aland, Brasse, Güster, Rotauge und Rotfeder.

Für die Osterferien wird nicht alles in Frage kommen, was hier aufgezählt wird. Dennoch wirst Du Gelegenheit haben, unvergessliche Stunden am Wasser beim Angeln zu erleben.

Ich wünsche Dir eine sehr gut Zeit und natürlich auch Petri heil fürs Angeln!
Beste Grüße Philipp aka Dorsch-Guide.de

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Du brauchst unbedingt entweder einen Urlauberfischereischein (20 €) oder, falls Du einen Fischereischen hast, eine Fischereiabgabemarke (10 €).

Damit darfst Du im Meer angeln.  Für die Binnengewässer ist eine zusätzliche Gastkarte notwendig.

Die Fischereiabgabemarke bekommst Du beim Rathaus, Hafenstraße 23, 25938 Wyk auf Föhr.

Dort sagen sie dir auch, wo Du Wattwürmer kaufen kannst, denn Selbergraben kann im Naturschutzgebiet sehr böse Folgen haben.

Die Spinnköder kannst Du zuhause lassen, weil Schonzeiten bestehen oder die Meeresräuber noch nicht da sind (zu kalt). Dorsche sind eher Zufall und fangen sich besser mit Wattwurm.

Was möchtest Du wissen?