Welche kleinen Hunderassen sind ''Anfängerhunde''?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Es gibt sozusagen keine "Anfängerhunde". Alle Hunde sind Lebewesen und jeder Hund kann sensibel sein. Klar, ich würde mir keinen kleinen Chihuahua holen, wenn ich Kinder habe....weil die haben den Schädel nicht richtig geschlossen und wenn eines der Kinder den Hund mal grob anfässt, kann er dabei sterben. Dann würde ich eher einen etwas grösseren, stärker gebauten Mischling nehmen.

Aber Anfängerhunde sind das auch nicht, auch um diese muss man sich genauso kümmern wie um jeden anderen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hinter jeder Rasse steckt ein Lebewesen und kein Versuchsobjekt. Es gibt deshalb keine "Anfängerhunde".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst dir jeden hund holen solltest dich nur über ihn informieren und er sollte zu deinem charakter passen (ein hund der viel auslauf braucht muss auch ein herrchen haben das sich viel bewegt ) you know ??

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Yorkshire-Terrier aus dem Hause Steiff.

Nee, mal im Ernst. Es kommt darauf an, was der "Anfänger" mit dem Hund machen möchte. Nur spazieren gehen - oder auch Hundeschule?

Ist der Hundehalter bereit, regelmäßig zur Hundeschule zu gehen bzw. mit einem Hundetrainer Einzeltraining zu machen, ist die Rasse nicht ganz so wichtig.

Viel wichtiger ist, ob der Hundehalter auch bereit ist, sehr viel über Hunde, deren Verhalten, die Körpersprache und Kommunikation, die Erziehung, die Haltung und den Umgang mit dem Hund zu lernen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich bin der meinung es gibt keinen anfänger hund, man kann mit jeder rasse glück oder auch pech haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?