Welche Kleidung kann ich als Tourist unbedenklich in muslimischen Ländern wie Jordanien tragen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Liebe/r Warck, Jordanien ist ein mehrheitlich muslimisches und traditionsbewusstes Land(doch die Freiheit aller Religionen ist geschützt). Eine besondere Kleiderordnung ist nicht zu beachten. Allerdings wird gepflegte Kleidung als Zeichen des höflichen Respekts verstanden; die abgerissene Jeans kann also getrost zu Hause bleiben. Zudem sollte wie in allen islamischen Ländern nicht allzu viel Haut gezeigt werden. Bei Frauen gilt ein allzu tiefer Ausschnitt als unsittlich und das Tragen langer Hosen wird empfohlen. Auch Männer in kurzen Hosen werden belächelt, sie gelten als unmännlich. In touristischen Stätten wie Petra oder in der Hafenstadt Aqaba gehören Touristen in kurzen Hosen jedoch längst zum öffentlichen Bild. Mittlerweile sind dort auch die Einheimischen diesen westlichen Kleidungsstil gewöhnt. In die typische Landeskleidung sollte man jedoch nicht schlüpfen; es könnte als Affront verstanden werden. Sonnenbaden oben ohne ist untersagt. In Petra, Aqaba und in internationalen Hotels allgemein ist man mit westlichen Sitten besser vertraut, weshalb hier sowie in den modernen Stadtvierteln von Amman (Shmisani, Abdoun) ein weitgehend westlicher Kleidungsstil üblich ist und auch in den Resorts am Toten und Roten Meer ist westliche Badekleidung (Badeanzug oder Bikini) normal. Beste Grüße Ihr JTB Team

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man sich in Jordanien ne Burka anziehen müsste, wäre es kein Urlaubsort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

am besten so das du kaum haut zeigst. die haben eh nicht mehr alle tassen im schrank.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?