Welche Klavierstücke nach 1950 komponiert sind für eine Aufnahmeprüfung geeignet?

2 Antworten

1.) Sprech am besten mit deinem Lehrer! Wenn du einen guten Lehrer hast, sollte er sowas wissen!

2.) Ich würde bei der Formulierung (nicht nur Neue Musik, sondern nach 1950) davon ausgehen, dass sie auch gerne was mit neuen Spieltechniken hätten. Vielleicht findest du hier Anregungen: http://www.herbert-henck.de/Internettexte/Spieltechniken/spieltechniken.html

Ich hab Schulmusik mit Querflöte als Hauptfach studiert. Da war man tatsächlich bei dieser Formulierung davon ausgegangen, dass ich was mit neuen Spieltechniken spiele. Für Querflöte kenne ich daher auch genügend entsprechende Literatur, für Klavier leider eher weniger. Ich weiß, dass John Cage da einiges verwendet. Inwiefern das aber spielbar ist, kann ich als nur Nebenfach-Pianistin dir leider nicht sagen.

Recherchiere mal weiter bei Chatschaturjan (Khatchaturian) und Schostakowitsch(Shostakovich) ! Vielleicht auch bei Bela Bartok.

Kann ich es noch schaffen Musik zu studieren?

Ich spiele seit ich 10 bin Klavier und seit einem halben Jahr auch Cello ( Ich bin 14 Jahre alt ). Beides macht mir unglaublich viel Spaß, ich liebe es einfach ! Mein absoluter Traum wäre es meine Leidenschaft später zum Beruf zu machen und Musik zu studieren. Ich frage mich aber, ob ich das noch schaffen kann, bzw. wie schwer es wird diesen Traum zu verwirklichen. Die meisten guten Musiker haben ja schon mit 5 angefangen zu spielen und bereits mit 10 irgendwelche Konzerte gegeben und Wettbewerbe gewonnen... Ich bin relativ musikalisch und mache auch schnell Fortschritte, aber ich denke nicht, dass ich jetzt so ein Wunderkind bin. Zu dem mache ich nächstes Jahr ein Auslandsjahr und ich weiß nicht wie viel ich da spielen kann, aber ich werde es auf keinen Fall aufhören !! Ich übe beinahe jeden Tag, immer so um die ein bis drei Stunden, aber an manchen Tagen schaffe ich es dann auch mal nicht. Cello übe ich so etwa jeden zweiten Tag ein oder zwei Stunden. Insgesamt variiert das bei mir aber ziemlich. Auf dem Klavier spiele ich momentan ein Sonate von Mozart (Mozart Piano Sonata in C, K. 545) und ein Stück von Debussy (Suite Bergamasque). Mit meinem Lehrer mache ich außerdem viel Improvisation und manchmal hören wir auch Stücke raus. Ich kann ein bisschen Noten lesen, aber noch nicht sofort alles vom Blatt spielen. In den letzten Jahren habe ich unter anderem z.B. die Prelude op. 28 no. 6 von Chopin gespielt, oder den türkischen Marsch ( rondo alla turca ). Mein Theoriewissen ist mäßig, das heißt zwar da aber nicht besonders gut. Ich spiele eher leidenschaftlich, gefühlvoll und interpretiere Stücke selber, als dass ich mega korrekt spiele. Ich habe einmal die Woche 45 min. Klavier Unterricht, aber bald habe ich noch mal 45 min. dazu. Ich bin halt bei einem privaten Lehrer, also einem der nicht zu einer Musikschule gehört, deshalb habe ich keine Vorspiele... Zu dem habe ich einmal die Woche für 45 Minuten Cello Unterricht. Auf dem Cello kann ich grade erstmal die 1. und die 4. Lage ...

Ich würde mich freuen, wenn ihr mir eure Meinung dazu sagen könntet und vielleicht auch Beispiele von Musikstudenten und deren Geschichten habt !

Viele liebe Grüße Simhorselo

...zur Frage

wichtig: Aufnahmeprüfung für musik uni ... schaffe ich es noch?

Hi ich bin 17 und möchte gerne klassischen Gesang an einer Uni studieren (also Musik) ich fange demnächst mit gGesangsunterricht an und wollte fragen ob jemand Erfahrungen mit der musik Aufnahmeprüfung einer Uni gemacht hat? Muss man Klavier spielen können oder reicht auch cello wenn man Gesang als Hauptfach hat? Ich habe nicht Musik lk geht das oder sollte ich studienvorveteitende Kurse belegen? Ist das überhaupt zu schaffen (mit 17 Gesang anfangen und mit 19 mit dem Studium anfangen? ) würde mich total über Antworten freuen !!! Liebe grüße Rosalie

...zur Frage

Musikstudium Aufnahmeprüfung

Hallo ihr lieben, Ich möchte in 2 Jahren gerne Musiktherapie studieren, spiele Klavier und wollte mich zusätzlich noch mit Gesang bewerben. Meine frage diesbezüglich: Als Vorraussetzung steht dort, dass ich Lieder mittleren Schweregrads singen soll. Aber was ist mittlerer Schweregrad?

Könnte mir da jemand behilflich sein?

Ich singe am liebsten deutsche Lieder wie Silbermond, Revolverheld ect. Natürlich bin ich für anderes offen, würde nur nicht gerne da Mozart ect vorsingen, weil das einfach auch nicht zu mir passt.

Wäre lieb, wenn ihr mir helfen könnt.

...zur Frage

Sollte ich meiner Klavierlehrerin sagen das ich musik studieren möchte?

Hey, ich bin fast 16 Jahre alt und würde gerne Musikstudieren und als Klavierlehrer arbeiten.

Ich nehme jedoch erst seit 2 Wochen Klavierunterrichr aber ich will es aufjedenfall durchziehen!

Ich bin mir jedoch nicht sicher, ob ich es schaffen würde, weil ich so spät angefangen habe und außerdem weiß ich nicht ob ich es meiner Lehrerin sagen sollte, weil wir uns erst seit 2 Wochen kennen sie ist zwar sehr nett ich bin aber sehr schüchtern.

...zur Frage

Klavierstudium - Studiengänge?

Hallo. Ich spiele unheimlich gerne Klavier, und besonders gerne klassisch. Weil es mir so sehr gefällt, habe ich mich dazu entschieden, dass ich etwas mit Klavier studieren will. Ein Klassisches Klavierstudium wäre eigentlich perfekt für meine Ansprüche, aber ich hab mal gehört, dass dort die Aufnahmeprüfungen sehr schwer sind, und dort nur Leute genommen werden, die schon spielen seitdem sie 4 sind. ich bin kein so guter Spieler. Bin 15 Jahre, habe also noch 3 Jahre hin, spiele gerade Stücke von Debussy und Chopin. Weil ich es so gern Studieren möchte bin ich richtig sauer auf mich, weil ich nicht früher angefangen habe Klavier zu spielen. Also - was kann ich statt einem Klassischem Klavierstudium machen, was in die ähnliche Richtung geht, oder schaffe ich vielleicht die Aufnahme, wenn ich mich die nächsten 3 Jahre noch richtig anstrenge? Danke!

...zur Frage

Bekannte Klavierspieler der heutigen Zeit?

Hey. Ich habe mich gefragt, ob ihr vielleicht bekannte Klavierspieler/Pianisten kennt, die nur instrumentale Klavierstücke die sie selbst komponiert haben, kennt. So etwa in die Richtung wie bei Yiruma.

Dankeschön!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?