welche klartraum methode passt zu mir?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Reality Checks sind ja nicht unbedingt nur sinnvoll, wenn du von am Tag erlebten Sachen träumst. Das habe ich auch sehr selten bzw. eigentlich nie. Viele Leute machen RC's wenn sie eine bestimmte Person sehen, die auch oft mal im Traum vorkommt, wie der Partner, Geschwister, etc. Aber auch ganz ohne Bezug zu bestimmten Ereignissen funktioniert das meiner Meinung nach ganz gut. Ich mache RC's zum Beispiel nicht wenn ich bestimmte Personen sehe, sondern einfach ab und zu über den Tag verteilt. Ich mache auch keine aufwändigen RC's, sondern halte mir einfach nur die Nase zu und gucke ob ich noch atmen kann. Mittlerweile mache ich das auch immer öfter im Traum. Anfangs habe ich immer auf meine Hände geschaut und geguckt, ob die normal aussehen usw aber das "Nase zuhalten" ist jetzt wirklich mein Favorit und hat mich noch nie getäuscht :-))

Liebe Grüße, Emily

Im Prinzip ist es am besten, einfach alle auszuprobieren, dann siehst du schon. Wenn du aber nachts oft aufwachst, würde ich dir WBTB und dazu entweder WILD,MILD oder VILD (bei mir persönlich funktioniert VILD nach WBTB am besten). Du kannst ja trotzdem RC's machen und deine Träume genauer analysieren, ob du doch Situationen, die du erlebst, wiedererkennst und dann in solchen Situationen im Wachleben RC's machen kannst. Das gute Traumgedächtnis ist schon mal super (führst du TTB?). Btw: WBTB muss nicht immer gleich heißen, dass man 30-60min wachbleibt, bei mir reichen oft nur 10 min (vielleicht mit Gang an die Frischluft) aus. D.h. man muss deshalb nicht soo viel früher ins Bett.

Wie lange hast du dir denn Zeit gegeben?

30 Tage pro Methode solltest du dir schon lassen.

Standardmäßig beginnt man ja mit dem DILD via Reality Checks. Dann kannst du noch ein WBTB einbauen, oder dich gleich an den WILD machen.

Du kannst im Klartraum-wiki mal nach Rhythm-napping suchen, vielleicht hilft dir das weiter. Aber wie gesagt: probiere eine Technik aus und bleibe 30 Tage (oder Versuche) dran.

lolmanhonk 14.05.2012, 18:15

welche technik is denn allgemein am effektivsten??

0
Fantasma 14.05.2012, 19:05
@lolmanhonk

Das kann man so nicht sagen, das ist bei jedem anders!! Mir wurde immer gesagt, dass WILD am schwersten ist und für Anfänger eher ungeeignet, allerdings waren GERADE als ich anfing mit Klarträumen ca 80% meiner Klarträume WILDs. Inzwischen fällt mit DILD+DEILD leichter... also, kann man so pauschal nicht sagen.

0
emoscreamo 15.05.2012, 09:18
@Fantasma

Ja, ich weiß auch nicht, warum man immer sagt, dass der WILD so schwer sei..
Vielleicht ein kulturelles Vorurteil, wahrscheinlich braucht man genauso lange für den WILD wie für den DILD.

0
emoscreamo 15.05.2012, 09:23
@emoscreamo

Ach ja: wegen der Effektivität:

Das ist leider wenig erforscht. Ideal wäre es, wenn du deine Erfolge und Techniken notierst und die Ergebnisse im Klartraumforum in den jeweiligen Threads postest. Dann könnte man mal eine Statistik oder vergleichende Untersuchungen machen.

0

WBTB in Kombi mit WILD.
Perfekt, wenn du in der Nacht von selbst aufwachst, da WILD am (Nach)mittag nicht ganz so effektiv ist.

Nicht aufgeben und dranbleiben. Für's Klarträumen brauchst du Geduld.

Alles aus dem Klartraumwiki, ausprobieren bist du etwas findest das auf dich passt.

Was möchtest Du wissen?