Welche Kirschsorte pflanzen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nun, gegen Spätfröste kann man sich nicht versichern. Aber vielleicht könntest du die Erde, in die der Kirschbaum eingepflanzt werden soll, austauschen, wie man das z.B. auch mit Rhododendren macht. Auf Mainau z.B. wurde der gesamte Bereich der Rhododendren ausgetauscht und sie wachsen dort jetzt wunderbar.

Ich bin überzeugt, du hast schon Google genug gelöchert, aber vielleicht ist dieser Link hilfreich http://www.bio-gaertner.de/pflanzen/Kirschbaeume/Anbau

In manchen Höhen wachsen eben manchmal gewisse Obstsorten nicht. Im Upland z.B. gibt es kaum Äpfel. Hier ist noch ein Link für höhentaugliche Obstsorten u.a. auch Kirschen. Viel Glück bei der Suche!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht findest Du hier eine :) https://www.prospecierara.ch/de/sortenempfehlungen/hoehenlagen

und alte deutsche Kirschsorten (sofern Du diese Seite nicht schon kennst) http://www.alte-obstsorten.de/sortenuebersicht.html

in ungünstigen Lagen weniger stark gefährdete Sorten anpflanzen http://www.bio-gaertner.de/pflanzen/Kirschbaeume/Alle wie

Lapins, selbstfruchtbar, Blüten witterungsunempfindlich https://shop.obstzentrum.de/suesskirsche-lapins-selbstfruchtbar

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest zunächst einmal herausfinden, welche Befruchtungspartner (das können auch Sauerkirschen sein) im näheren Umkreis blühen, um die dazu passende Sorte auswählen zu können. Oder du pflanzt zwei Bäume, die sich gegenseitig befruchten können. Oder du nimmst eine selbstfruchtbare Süßkirschensorte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sepp333
11.10.2016, 17:05

Das weiß ich 

0

Ich habe auf einem (für Süßkirschen eigentlich auch zu feuchten) Standort 6 Kirschensorten. Mir fällt immer wieder auf, daß die späten Sorten Hedelfinger und Große schwarze Knorpelkirsche weniger Fruchtmonilia zeigen als die früheren Sorten.
Die Bäume stehen auf der Unterlage GiSelA 5.

Der Boden ist noch mittelschwer: schluffiger Lehm (uL) in der Rheinebene.
Kalte Winde gibt es hier allerdings nicht. Wir haben das milde Baden- Württembergische Bergstraßenklima.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht wäre es besser was anderes anzupflanzen wenn Kirschen bei dir schlecht wachsen !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sepp333
10.10.2016, 21:57

Was soll ich den sonst pflanzen alles andere ist ja schon da 

0

Was möchtest Du wissen?