Welche Kindersicherung für Schubladen / Schränke habt ihr?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also das mit "Nein" und "Aufsicht funktioniert recht gut" ist ja schön - aber sicher nicht immer! ;-)
Da könnt ihr erzählen was ihr wollt. Gerade im Haushalt kann man nicht 24 Stunden permanent aufpassen. Das ist Quatsch. Es soll neben Alleinerziehenden ja auch Fälle mit Partner geben, wo man eben trotzdem alleine zu Hause ist. Und es soll sogar vorkommen, dass man sich nur mal kurz wegdreht um aus einem Oberschrank etwas zu greifen usw. Die Kleinen sind schnell, sehr schnell :-D
Das erscheint mir schon recht verwegen, einfach mit "... aber meine Kinder ..." ;-) zu argumentieren. Stimmt, aber Kinder sind nicht gleich - nicht einmal Geschwister.

Und kennt Ihr die Situation der Fragestellerin? Kennt ihr die Beweggründe?
Und wenn sich Kind dann trotzdem die Finger einklemmt, dann guckt ihr einfach weg oder verurteilt ihr dann die Frau, dass sie ihre Kinder nicht gut erzogen hätte?
Also, runter vom hohen Roß und einfach sachlich antworten.
Tipps sind sicher immer willkommen, der erhobene Zeigerfinger hingegen eher nicht.
Aber vielleicht kommt das geschriebene Wort auch nur zu hart herüber und war gar nicht so gemeint ...

Also Markina, wir hatte solche wir in dem Link da oben dieses 6er Pack und waren sehr zufrieden. Unsere Kinder waren immer sehr folgsam, bekamen auch einen Schrank in der Küche, wo es gestattet war unter Aufsicht (Mitspieler ;-) ) diesen leer zu räumen. Tupperware ;-)
Auch wenn die Kinder immer sehr brav waren, waren wir doch froh, bei den anderen Schränken und Laden die Sicherung gehabt zu haben. Ist wie eine Versicherung: am besten wenn man sie nie braucht. Wir hatten auch Kanten-/Eckenschutz bei Tischen, weil das auch schlimmere Blessuren am Kopf verhindert hat und manche Tische unten rum scharfkantig sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von markinah
20.09.2016, 09:08

Danke dir für deine ausführliche Antwort.

1

Hallo Markina,

also es gibt da ja verschiedene. Die Sicherung, welche du jetzt nicht siehst (also in der Schublade) ist meist zum Bohren oder Schrauben. 

Wir haben die Schubladensicherung zuhause: https://www.amazon.de/dp/B01IN1XGLM
Da sind 6 Stück drinnen und die gehen auch über die Ecken. Die sind zum kleben und haften eigentlich auch ganz gut. Abreisen kann die Kindersicherung dann ein älteres Kind schon, aber es ist ja eher für kleinere gedacht. Aber für uns hats gepasst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gar keine, einfach aus dem Grunde, dass Kinder dazu erzogen werden können, nicht an Schränke zu gehen.

Im Kinder-/Spielzimmer sollte man eher Kästen haben und da ist in den Schränken ja nichts Gefährliches. Die Küche und Bad haben Kleinkinder nicht ohne Aufsicht aufzusuchen, genausowenig wie die anderen Zimmer. Und wenn sie etwas erkunden und dabei mal einen Schrank öffnen, sie lernen nur dadurch, auch wenn sie sich vielleicht mal stoßen.

Millionen von Kindern werden ohne Kindersicherungen groß ... soll eine Tür nicht zuschlagen, einfach ein Kissen oder Türstopper auf den Boden.

Im übrigen klemmen sich Kinder die Fingerchen eher an der Seite, wo die Türangel ist ...

Lediglich bei Treppen im Haus würde ich ein Gitter anbringen.

Dieses ganze Sicherungszeug ist nur eine mächtige Geldmacherei, selbst elektrischen Strom gibt es schon ewig und niemand hat früher eine Steckdose abgesichert. Obwohl das noch sinnvoll ist.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von markinah
19.09.2016, 13:28

Danke dir. Ich möchte doch lieber auf Nummer sicher gehen.

0

Warum braucht man denn Kindersicherungen für Schubladen und Schränke??????

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

meine kindersicherung hiess damals "NEIN"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?