Welche Katzenrasse passt zu mir (Hauskatze)?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich würde gleich zwei empfehlen. Dann haben die es nicht so lw. Eine gute Rasse ist ein ragdoll. Sehr menschenbezogen, sozial, Gesprächig. Vor allem sehr schönes tier!

 - (Katze, Haustiere)

Ja, du hast Recht. Das streicheln einer Katze senkt den Blutdruck und wirkt generell beruhigend. Sogar wissenschaftlich bewiesen.

Allerdings ist die Rasse dabei vollkommen egal. Vielleicht solltest du dir als Anfänger nicht gerade ein langhaarige Katze zulegen weil diese Rassen sehr viel Pflege mit der ganzen bürsterei und so brauchen. Hält sich bei einem Tier im Haus aber durchaus im Rahmen des Möglichen.

Die Kittensaison geht bald los. Also gibt es bald jede Menge Kätzchen die ein zu Hause suchen - auch in den Tierheimen! Such dir das nächste Tierheim oder Katzenstation in deiner Nähe und sag, dass du gerne eines Adoptieren möchtest.

Wenn es ein junges Kätzchen sein soll und in der Wohnung lebend, dann bitte gleich zwei!

Rasse ist egal Hauptsache gut sozialisiert, d.h. ab der 12. Woche erst ein Kätzchen von Mami und Geschwister trennen, da wäre z.b. der Vorteil zwei aus einem Wurf nehmen.

Schau doch mal im Tierheim, dort warten ganz viele Katzen auf ihr neues Herrchen 😊

Siamesen,Abessinier,Bengalen,...alle Schlankkatzenrassen und Asiaten würden gut passen. Sie "plaudern" gern und viel  sind wie Hunde-sehr anhänglich an ihren Besitzer. Sie benötigen aber auch viel Kletter/Kratzmöglichkeiten und einen gesicherten Balkon oder Garten.

du solltest dir keine katzen holen nur um nicht allein zu sein

Was möchtest Du wissen?