Welche Katzenrasse ist die zahmste?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hast recht. Es gibt spezifische Charaktereigenschaften, aber nicht ausschliesslich. Siamesen sind ziemlich "unternehmungslustig" und Maine Coon "unterhalten" sich viel und gerne. Alles aufzuzählen wäre hier zu umfangreich. Im Netz oder in Büchern, wo die Katzenrassen aufgeführt sind, kannst du auch die Charaktereigenschaften nachlesen. Es gibt auch ganz allgemein ein Buch über die Katzensprache.

Von meiner Maine Coon weiß ich dass sie sehr ruhig und lieb sind aber Du bekommst hier sicher auch noch andere Info´s. Ich hatte nach der Main Coon noch einen "dreiviertel Perser Mischling" der war sanft wie eine Schneeflocke außer beim spielen. Da konnte schon mal eine Kralle in die falsche Richtung laufen - grins. Jetzt kommt es drauf an was Du unter zahm oder eben dem Gegenteil verstehst.

Die Rasse die am best sozialisiertesten aufgewachsen ist, die lange genug bei der Mutter waren und bei denen alles stimmt.

Birma, Ragdoll,.. diese KAtzensind sehr anhänglich. In etwa wie Kaugummi am Schuh^^

Rassen wie Bengale sind eher noch kleine "Wildtiere" und nicht ganz so zahm.

Ragdoll und Orientalen sollen sehr menschenbezogen sein, aber alle Katzen- und Hundezüchter behaupten das gerne von ihrer speziellen Rasse. Ist ja auch ein Verkaufsargument.

Siamesen sind ziemlich pflegeleicht und anhänglich

...aber meistens auch sehr anstrengend.

0

Was möchtest Du wissen?