Welche Katze ist gut für uns?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Keine Katze ist hier zu empfehlen...

Ihr solltet euch schon zwischen Wellis und Katzen entscheiden. Für die Vögel wäre es purer Stress. Beide dürften keinen Kontakt haben. Vögel benötigen auch Freiflug. Ist nicht auszuschließen, dass sich die Katzen auch mal in dem Zimmer aufhalten, in dem die Vögel sind, und dass sie sich hierzu auch von selbst Zugang verschaffen, sollte man von einem Kauf von Katzen absehen!

Katzen. Für beide Parteien bedeutet das Zusammenleben Stress. Für Katzen sind Wellensittiche fliegende Leckerchen, die sie unverständlicherweise nicht fressen dürfen. Auch wenn der federlose Futtergeber seine Katze zu kennen glaubt - wer kann hundertprozentig sicher sein, dass die Samtpfote einen unbeaufsichtigten Moment nicht zur Jagd nutzt? Die Wellensittiche gehören in einen separaten Raum, zu dem die Katze keinen Zutritt hat. Man sollte auch daran denken, dass Katzen durchaus in der Lage sind, Türen zu öffnen und durch Abschließen des Raumes Vorsorge treffen. Ist ein Zusammentreffen von Katze und Wellis in einigen Situationen absolut unvermeidlich, dürfen die Sittiche zu dem Zeitpunkt natürlich keinen Freiflug haben, und der Federlose darf den potentiellen Jäger mit seiner potentiellen Beute nicht allein lassen. Wer noch vor der Entscheidung steht, Katzen und Vögel in einem gemeinsamen Haushalt zu pflegen, sollte es besser von vornherein lassen.

Quelle: welli.net/wellensittiche-andere-tiere.html

Unterschätzen Sie nie die Gefahren, die von der gemeinsamen Haltung von Katzen und Vögeln ausgehen, ebenso können Hunde den Wellensittichen gefährlich werden. Insbesondere beim Freiflug sollte man diese Vierbeiner und Vögel nie unbeaufsichtigt lassen, da ein flatternder Sittich im sonst so friedlichen Stubentiger oder Schoßhund den Jagdinstinkt wecken könnte. Achtung: Im Speichel von Säugetieren (Hunde, Katzen, Nager, etc.) befinden sich Bakterien, die den Säugern normalerweise nichts ausmachen. Aber für einen Vogel können sie zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen führen, wenn sie in eine Wunde gelangen. Das heißt, nach einem Säugetierbiss besteht für einen Vogel unter Umständen Lebensgefahr. Katzenspeichel enthält zum Beispiel sogenannte Pasteurellen. Gelangen diese in die Blutbahn eines Vogels und wird das Tier nicht schnellstmöglich mit einem Antibiotikum behandelt, kann im schlimmsten Fall eine Blutvergiftung innerhalb von rund 24 bis 48 Stunden zum Tod führen. Der Speichel anderer Säugetiere kann ebenfalls diese tödliche Wirkung entfalten. Deshalb sollten Säugetierbissverletzungen grundsätzlich sehr ernst genommen werden. Der betroffene Vogel ist umgehend einem vogelkundigen Tierarzt vorzustellen, damit der kleine Patient mit einem Antibiotikum behandelt werden kann. Das gilt auch dann, wenn die eigentliche Wunde sehr klein ist.

Quelle: birds-online.de/allgemein/gefahren.htm

Hunde und Katzen sind von Natur aus Jäger. Auch wenn der Hund noch so gut erzogen ist und die Katze die gutmütigste der Welt zu sein scheint, folgen diese Tiere noch immer ihren Jagdinstinkten. Aus diesem Grund sollten Hunde und Katzen nicht im Zimmer sein, wenn die Wellensittiche frei fliegen. Auch wenn man selbst anwesend ist, kann man im Ernstfall oft nicht schnell genug reagieren. Haben ein Hund oder eine Katze erst einmal einen Wellensittich erwischt, kann dieser so schlimme Verletzungen davon tragen, dass er stirbt. Auch wenn die Vögel im Käfig sind, kann es leicht passieren, dass die Katze auf den Käfig springt und die Vögel in ihrer Panik versuchen loszufliegen und sich verletzen. Auch so mancher Vogel wurde von den Krallen einer Katze durch die Käfiggitter hindurch schwer verletzt. Ein Hund kann ebenfalls aus lauter Neugier an den Käfig springen, was dasselbe Verhalten der Vögel zur Folge hat. Hält man Vögel und Hund oder Katze gemeinsam, sollte man also immer aufmerksam sein und die Tiere nicht unbeaufsichtigt zusammen lassen. Bei der Abwesenheit des Halters muss sichergestellt sein, dass Hund oder Katze keinen Zugang zum Vogelzimmer haben. Notfalls sollte das Zimmer abgeschlossen werden. Lebt zurzeit nur eine Tierart, also entweder Hund bzw. Katze oder Wellensittiche, in der Wohnung und wird über die Anschaffung der anderen Art nachgedacht, sollte man sich gut überlegen, ob man beiden Tierarten gerecht werden kann. Ausschlaggebend sollten nicht der Wunsch des Halters, sondern die Bedürfnisse der Tiere sein.

Quelle: vwfd.de/2/25/255.php

Erstens mal geht eine einzelne Katze gar nicht, Katzen hält man, genauso wie Wellensittiche nicht einzeln, das wäre nicht artgerecht.

http://www.feline-senses.de/keine-einzelhaltung.html

Und zweitens wird euch JEDE Katze die Wellies jagen. Wenn Katzen, dann nur, wenn die Wellies ein eigenes Zimmer haben, wo die Katzen nicht rein dürfen. Ansonsten ist das für die Vögel purer Stress. Dann holt euch lieber noch zwei Wellies.

Tarsia 30.06.2014, 22:20

Klar kann man Katzen alleine halten - wenn sie so gut wie immer aus können ist das vollkommen okay

0
polarbaer64 30.06.2014, 22:41
@Tarsia

Das ist okay, wenn man sich eine Katze holt, die bereits erwachsen ist, und nach einer Eingewöhnungszeit von 6 Wochen sofort wieder in Freigang darf. Es ist NICHT okay, wenn man sich ein einzelnes Katzenkind holt, dass dann monatelang alleine in der Wohnung dahinvegetiert. Katzenkinder dürfen nicht raus, das ist viel zu gefährlich. Bis ein Katzenkind reif genug für Freigang ist, muß es erstens kastriert, zweitens geimpft und drittens mindetens 9-12 Monate alt sein. Wer Kitten in Freigang lässt, handelt unverantwortlich, da sie ins Beuteschema von Raubvögeln, Mardern und Füchsen gehören, und zudem keinerlei Gefahrensinn haben. Stürze aus großen Höhen, sowie Autos, Züge, etc. sind nicht selten der Tod für solche Katzenkinder.... .

Katzenkinder werden von nahezu keinem Tierheim einzeln abgegeben, außer man hat bereits eine jüngere Katze zuhause... .

0
leila8 01.07.2014, 02:26
@Tarsia

Ja, wenn sie rauskönnen u. es gibt auch viele die keinen Kumpel aktzeptieren

0
polarbaer64 01.07.2014, 09:10
@leila8

Die, die keinen Kumpel akzeptieren, sind die, die nicht gelernt haben, mit anderen Katzen umzugehen. Für eine Katze ist es instinktiv das Natürlichste auf der Welt, in sozialen Gefügen zu leben. Katzen auf der ganzen Welt, selbst Streunerkatzen, sitzen zusammen in Gruppen in den Hinterhöfen und Gärten. Katzen putzen sich gegenseitig und spielen zusammen. Eine Katze, die dies nicht tut, ist vom Menschen zum Einzelgänger gemacht worden, indem er sie jahrelang einzeln gehalten hat, was zur Folge hat, dass sie verlernt hat, Katze zu sein. Dies nennt man Verhaltensstörung. Mit viel Geduld kann man aber auch so eine Katze wieder sozialisieren. Das dauert, aber der Erfolg lohnt sich. Es gibt keinen Grund, eine Katze einzeln zu halten. Auch Freigänger haben gerne ihren eigenen Kumpel.

0

Es gibt nur entweder oder. Selbst wenn die Vögel in einer großen Voliere gehalten würden, hätten sie Dauerstress vor ihrem Erzfeind Nr. 1 . Für Katzen nettes Kino, immer in der Hoffnung ihnen habhaft zu werden. Für euch Dauerstress, weil strikte Trennung kaum aufrecht gehalten werden kann.

Du könntest Dir auch Mäuse halten und versuchen eine Katze zu überreden, dass es keine Beute für sie ist - sie würde es nicht verstehen und die Mäuse auch nicht.

auch wenn ich bezweifel dass das funktioniert und für beide parteien irgendeinen vorteil hat:

ich würde zu einem kater raten, da die männlichen katzen meist sehr viel jagdfauler sind (meine erfahrung). sie jagen auch, aber weniger. rassenabhängig würde ich das nicht machen, außerdem sind rassekatzen eindeutig die schlechtere wahl und tierheimskatzen die bessere (bzgl. krankheiten, genmaterial, kosten etc.)

allgemein denke ich, dass eine katze mit wellensittichen nur stress für beide seiten bedeutet. ihr tut damit weder den vögeln noch der katze einen gefallen, höchstens euch selbst.

Die Britisch Kurzhaar hat nicht so einen starken Jagdtrieb. Aber eine Katze ganz ohne Jagdtrieb wirst du nicht finden. Es gibt aber Tiervermittlungen die behinderte Tiere an liebevolle Menschen vermitteln. Mal im Internet gucken, was in eurer nähe ist. Holt euch doch ne blinde Katze. Die kann die Wellig ja wohl kaum bekommen.... und ihr tut sogar noch der armen Katze was gutes, dass sie ausm Tierheim rauskann.....

Du bist gut. Das gibt es nicht :D Schau auf jeden Fall im Tierheim nach, die quillen alle über!

Was möchtest Du wissen?