Welche Kaninchenrasse wird schnell zahm?

5 Antworten

Meine Tiere sind alle "Mischlinge", Unterschiede bei der Zutraulichkeit gibt es meines Erachtens nicht rassebedingt, sondern je nachdem, was das Tier vorher schon so alles durchgemacht hat. Eins meiner Tiere wurde vorher einzeln gehalten, dadurch ist es extrem anhänglich geworden, ein anderes wiederum musste früher in einem kleinen Stall leben, wo sie kaum Platz hatten, sich Pfoten und Ohren verletzt haben und offenbar auch sonst keine positiven Erlebnisse mit Menschen gemacht haben. Dementsprechend lange hat es gedauert sein Zutrauen zu gewinnen, das wundert mich gar nicht.

Das zeigt mir allerdings auch, dass mit viel Liebe und Geduld sicher fast jedes Kaninchen zahm wird. Eine Rasse würde ich sowieso niemals empfehlen, da für mich alle Tiere liebenswert sind, egal ob reinrassig oder nicht. Wenn du Tiere liebst, entscheide dich für zwei (oder mehr) Kaninchen aus dem Tierheim und nicht von irgendeinem Züchter oder etwa aus dem Zoohandel. Die Vermehrung ist angesichts der Zahl der Tiere in Heimen, etc. absolut unverantwortlich. Und noch unverantwortlicher finde ich es Rassen zu züchten, die zwar "niedlich aussehen", aber deren Aussehen für sie eine Behinderung bedeutet, wie es bei Widderkaninchen der Fall ist (eingeschränktes Hör- und Sehvermögen durch die Hängeohren).

www.diebrain.de - und vorher natürlich über artgerechte Haltung informieren!

Ich finde das kann man so nicht sagen. Ich hatte schon Zwergwidder und Löwenköpfchen. Beide Rassen sind eigentlich relativ schnell zutraulich geworden.

Es hängt viel mehr vom Charakter ab. Ein verängstigtes Kaninchen, das aus schlechter Haltung kommt und gequält wurde, das fast sicher nicht so schnell Vertrauen als wie ein Kaninchen, dass nur gutes erlebt hat.

Was möchtest Du wissen?