Welche Kampfsportart wäre optimal?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich habe hier schon zu verschiedenen Gelegenheiten die Kampfkunst Aikido empfohlen und auch in diesem Fall möchte ich vielleicht etwas die Sorgen und Bedenken nehmen..

ich bin nicht athletisch

Das war in unserem Aikido-Unterricht eigentlich kaum jemand - von schmächtig bis moppelig war alles dabei und niemand blieb auf der Strecke

habe eine miese Ausdauer

Das kommt mit dem Training, niemand verlangt von dir ein Topathlet zu sein.

 habe kaum Muskeln 

Das ist wie gesagt beim Aikido kein Problem, denn eine natürliche Fitness entwickelt sich schon von ganz alleine. Tatsächlich können mit den richtigen Techniken sogar Kinder einen Erwachsenen auf dem Boden festhalten - ohne übertrieben muskulös zu sein.

bin mit meinen 1,92m nicht der kleinste.

Ich habe mit einer größe von 1,85m eine Zeit lang am Training mit Grundschulkindern teilgenommen - Hebel, Würfe usw. liefen problemlos. Gravierender dürfte bei dir der Unterschied nicht sein. ;-)

Außerdem ist mein Alltag recht stressig

Dann halte ich Aikido für besonders sinnvoll, da es kein Wettkampfsport ist, wo es um Punkte, Trophäen und Meisterschaften geht. Es gibt also keinen Leistungsdruck.

Außerdem ist Aikido eine gute Charakterschulung und kann zu mehr Gelassenheit beitragen.

Weiteres Hier habe ich mal einige Punkte zusammengefasst, die aus meiner Sicht für Aikido sprechen, inklusive eines Videos um Eindruck vom Training zu geben

http://www.gutefrage.net/frage/gute-kampfkunst-gesucht

Hallo LaserPistole,

wie Du an den bisherigen Antworten siehst, empfehlen die meisten das, was sie selbst am besten kennen. Das ist auch normal. Letzten Endes bringt es Dich aber bei Deiner Entscheidungsfindung nicht so viel weiter. Am besten ist es, wenn Du mal ein paar verschiedene Kampfsportarten/Kampfkünste ausprobierst. Es ist schließlich eine sehr persönliche Entscheidung. Die Kampfsportart/Kampfkunst muß Dir Spaß machen und Du musst Dich auch in der Gruppe und mit dem Meister/Trainer wohl fühlen. Alles Dinge, die Du nur durch Ausprobieren herausfinden wirst. Wohlgemerkt: durch Ausprobieren, nicht durch Zuschauen! Ich selbst mache Kung Fu und würde Dir auch empfehlen, das mal auszuprobieren, weil es sehr vielseitig von den Techniken her ist und Körper und Geist gleichermaßen trainiert.

ich bin nicht athletisch,habe eine miese Ausdauer,kaum Muskeln

Das kommt alles mit der Zeit, wenn Du regelmäßig trainierst.

und bin mit meinen 1,92m nicht der kleinste

Darüber solltest Du froh sein!

Ich habe sowas auch mal gemacht so Kampf verteidigen und so es hat ne weile sogar Spaß gemacht du lernst zwar ned sofort Gewalt also sie lerne. Es dir nicht dan irgendwann is es langweilig geworden plötzlich Gedicht lerenen dan bin ich zum eishockey gegangen da geht es hart zu und manchmal kommen sogar die feuste ins Spiel da kan man Wut ablassen aber irgendwann gehen schiriie dazwischen es macht trotzdem Spaß ich empfehle es dir aber bei nen del vereinen anfangen(haben angefangen bem erc ingolstadt und jets sagt mein trainer dad ich einer seiner top spielt bin habe auch schon anfragen von Mannheim Hamburg Berlin bekommen aber ich gehe ned weg befor ich älter bin ziehe deswegen aber nicht extra um.oder endern deine leben es is hart 6mal web es schlecht läuft auf dem eis zu stehen

Nimmst Du Drogen oder schreibst Du immer so und schweifst immer so vom Thema ab?

0

schonmal an Capoeira gedacht?

Ich glaub,dass man dafür eher besonders athletisch sein muss ^^

0

Was möchtest Du wissen?