welche kampfsportart passt zu einem übergewichtigen?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 4 Abstimmungen

Karate 75%
anderes 25%
Kickboxen 0%

4 Antworten

Karate

Bruce Lee hat kein "Kung Fu" sonder "Jeet Kune Do" gemacht. Wobei "Jeet Kune Do" an sich kein richtiger Stil ist.

Chuck Norris hat Karate (und soweit ich weiß später auch Jeet Kune Do) gemacht und hat auch "alle fertig gemacht"..

Ich selbst mache Karate und bin damit zufrieden (nur weil man eine bestimmte Kampfkunst trainiert, heißt das ja nicht, dass man nützliche Sachen aus anderen Stilen übernehmen kann).

Allerdings ist noch hinzuzufügen, dass es stark auf deinen Trainer ankommt, soll heißen du solltest am besten dir beides angucken und dich dann entscheiden.

An deinem Übergewicht solltest du arbeiten, das ist wohl für keine Kampfkunst gut (außer vielleicht Sumo-Ringen) da es deine Kondition und Beweglichkeit eingrenzt. Außerdem vergrößert sich durch dein zusätzliches Gewicht die Belastung auf deine Knochen stark (ganz zu schweigen von den anderen Gesundheitlichen Problemen die damit einhergehen könnten)..

Falls du anfängst zu trainieren (was ich sehr begrüßen würden) gilt es auch, es nicht direkt zu übertreiben, dein Körper muss sich erst mal auf die neue Belastung einstellen (das heißt aber auch, dass das Training regelmäßig sein sollte).

Liebe Grüße und viel Glück

Luca

Ich hab als ich etwas jünger war Judo gemacht.

Unser Trainer war ziemlich übergewichtig und wir hatten noch nen 14 Jährigen dabei der echt rund wie ne Kugel war. (So witzig gegen den zu kämpfen, du hast ihn fast nicht umgeworfen gebracht aber du konntest total frei um ihn rumlaufen und in schneller Folge viele verschiedene Würfe ansetzen). Er war in Turnieren aber trotzdem erfolgreicher als ich.

--> Judo geht auf jeden Fall.

Karate

karate würde eher passen

anderes

versuchs mal mit Sumo

Was möchtest Du wissen?