Welche Kampfsportart für mich geeignet?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn du so groß bist dann würde ich dir Taekwon-do empfehlen, da dort kicks am wichtigesten sind und mit so langen Beinen ist das seeehr stark. Ansonsten vielleicht Kyokushin Karate. Dasist Voll-Kontakt Karate wo man also die ganze Zeit im Kampf ist. Für dich wäre das auch gut weil du so groß bist und dich nur wenige Kicks am Kopf treffen werden und Schläge auf den Kopf nicht erlaubt sind. Außerdem würden dir Kicks umso einfacher gelingen da du nicht so hoch zielen musst wie andere. Ja ansonsten Kickboxen ooooder Muay Thai. Da könntest du deine ganze Kraft auf Elbogen stöße und bei deiner Größe hohe Knietritte konzentrieren. In Muay Thai wärst du ein richtiges Biest wenn du so bist wie du dich da beschreibst. Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen. MfG Proctor

Danke für die informative Antowort!

Zu deiner Info: Ja ich bin so wie ich mich beschrieben habe.

0

Geh zu nem Kontaktsport. Da kannste dich nen bisschen abreiben und danach guckste dann mal weiter.

Meiner Meinung nach sind Kampfsportarten sehr austauschbar. Deine Persönlichkeit wird dabei nicht besonders berücksichtigt oder geformt. Insofern: MMA, Kickboxen, Muaythai, etc.

Ne Kampfkunst kann dir im besten Fall noch etwas mehr mitgeben. Vor allem Abstand von diesem Gefühl, dass man sich, durch was auch immer, bestätigen muss. Aber ich glaube darum geht es dir nciht so sehr, insofern würde ich einfach mal schauen, was von den oben genanten in deiner Gegend angeboten wird und dann ein mal rundum ein Probetraining machen.

Kickboxen klingt interessant.

Aber ich erzähle euch mal meine Erfahrung in Boxen:

Ich habe selbst länger geboxt. Es war damals recht nett, doch ich merkte bereits das dies nicht das richtige für mich ist. Als ich dann dieses Jahr von zwei Typen angegriffen wurde, wollte ich mal schauen was dieses Boxen in der Praxis kann. Nur ist es finde ich sehr schwer richtig zu Boxen wenn dich die Gegner einfach ziellos angreifen. Ich habe zwar gewonnen weil die Typen nicht gerade kräftig waren und mir nur bis zur Brust gingen, aber das erlernte Boxen half mir nicht. Ich setzte einfach eine Art Systema ein indem ich einfach ihre Schläge mit wenigen Bewegungen konterte und sie zu Boden warf. Dann setzte ich einfach einen Endschlag an und die Geschichte war gegessen.


Seitdem hat zwar fast jeder im Ort Angst vor mir, aber ich sah das Boxen für mich wirklich nicht das richtige ist. Ich schau mal nach wie das Angebot für Kickboxen in der Nähe ist und schau es mir mal an.

Trotz dem danke für die schnelle Antwort und ich bin gespannt auf weitere Berichte von euch!

LG IrrerHase

Wenn du wirklich lernen willst dann mach mma oder streetfight . Jedoch wenn du klein anfangen moechtest geh boxen oder kickboxen nur dauert da halt sehr lange bis du in den ring darfst

Boxen.. beste kampfsport ever :)

Es ist nicht so wie alle denken, dass boxen nur reinhauen ist. 70% strategie und technick, nur 30% sind drauf hauen :)

Was möchtest Du wissen?