Welche Kampfsportart als junge Erwachsene?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Judo. Das ist zwar Kampfsport aber wenn du die Techniken richtig einsetzt tust du dir nicht weh und du kannst andere "bekämpfen und besiegen " ohne dass du ihnen wehtust, sei denn du willst ihnen weh tun...Das darfst du aber nur im Notfall ;)

Aikido, durch eine gute Technik, kann man hier auch gegen körperlich überlegene Gegner gut etwas unternehmen.

Am besten, du fragst mal im nächsten Sportverein nach, ob du mal so mitmachen kannst zum Schnuppern. Normalerweise sind Erwachsene und Kinder getrennt, sodass du in die Erwachsenengruppe kommst. Welche Kampfsportart du wählst, ist Geschmackssache. Ich empfehle Jiu-Jitsu. In Kampfsport kann man in jedem Altern einsteigen, das Geschlecht ist auch egal.

Jeder Kampfsport ist für Anfänger geeignet. In der Regel gibt es Kinder-, Jugend- und Erwachsenentrainings. Du wirst also nicht mit 6-jährigen trainieren müssen ... ;o) ...

Letztlich kommt es nur darauf an, was du möchtest, ob du irgendwelche bestimmten Vorstellungen oder Ansprüche an diesen Sport stellst, nur so kannst du eine Auswahl treffen...

Kampfsport ist immer eine Individualentscheidung... Man kann nicht sagen dieser ist gut, jener ist schlecht ...

Thai -Boxen und Judo kann ich nur weiter empfehlen, ich es auch mal ausprobiet habe :)

was hältst du von Karate :)

Muay thai., Kung-fu, Qi Gong,das sind so die Kampfsportarten wo wenig Kinder sind ;o)

Wing Tsun, ist für jeden geeignet, auch für die welche noch nicht die "Super-Muckis" haben...

Dem kann ich durchaus zustimmen. Allerdings ist hier leider auch der Geldbeutel gefragt, und die Philosophie dieser Kampfkunst geht im Rahmen der Kommerzialisierung durch die GM Kernspecht und Leung Ting unter ... Leider ...

0

Was möchtest Du wissen?