Welche Kampfsport ist die stärkste, effektivse und brutalste überhaupt?

...komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Dir ist schon klar, dass du da von drei völlig unterschiedlichen Dingen sprichst? Körperlicher Stärke, technische Effektivität und Aggression.

  • Die stärkste Kampfsportart muss nicht die effektivste, oder brutalste sein
  • Die effektivste Kampfsportart muss nicht die stärkste, oder brutalste sein
  • Die brutalste Kampfsportart muss nicht die effektivste, oder stärkste sein

Tatsächlich gibt es den "besten", "effektivsten" und "brutalsten" Stil überhaupt nicht - es ist immer eine Frage der Übenden und der Umstände.

Den "besten" Stil für alle Menschen kann es gar nicht geben, weil jeder Mensch unterschiedliche körperliche und geistige Voraussetzungen mitbringt.

Natürlich lässt sich viel durch körperliches und geistiges Training verbessern - Kraft, Technik, Reflexe, Selbstbewusstsein, Stressmanagement

Manche Faktoren sind dagegen einfach gegeben und können auch durch ein überragendes Training nicht nachhaltig verändert werden.

Jemand mit kurzen Extremitäten wird in Fragen der Distanz immer jemandem mit längeren Gliedmaßen unterlegen sein.

Jemand der zurückhaltend ist und ein niedriges Aggressionspotential hat, wird sich niemals gänzlich damit wohlfühlen, einer Person ins Gesicht zu schlagen.

Im Ernstfall bedeutet dass dann, dass diese Person zwar tolle Tritte beherrscht, sie aber dennoch vergleichsweise nah ran muss und vermutlich Hemmungen haben wird, die erlernten Techniken voll durchzuziehen.

Damit wäre dieser Stil eben nicht der "beste" für diese Person.

Einen ultimativen Idealstil für alle Menschen wirst du also höchstens in wertlosen Werbeversprechen unseriöser Anbieter finden.

Außerdem läuft ein Kampf im Ernstfall sowieso nach grundsätzlich anderen Schwerpunkten und unter ganz anderen Umständen ab.

Im Winter, mit einer dicken Jacke, schweren Winterstiefeln und einem Schal vor dem Gesicht auf einer vereisten Straße angegriffen zu werden, ist etwas anderes, als barfuß auf der Sportmatte in der Turnhalle zu stehen.

Nun ist es von entscheidender Bedeutung, sich sowohl dem unbekannten Angreifer, als auch den äußeren Umständen anpassen zu können - mentale Stärke ist in solchen realen Bedrohungssituationen überlebenswichtig.

Wem nutzen dann die 108 geheimen Techniken der Shaolin, oder das System der Militär-Spezialeinheit, wenn man vor Angst wie gelähmt ist, oder aber einen Adrenalinkick hat, jedoch keine ordentliche Technik mehr abrufen kann?

Dein "bester" Stil ist derjenige, an dem du so viel Freude hast, dass du lange genug motiviert bist, um wirkliche Fortschritte zu machen.

Alles Andere ist zweitrangig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

MMA da du alles lernst. Du lernst wie du einen Stand Kämpfer konterst, du lernst einen Bodenkämpfer auszukontern. Du hast dünne MMA Handschuhe was noch mehr einem Street Fight ähnelt und du machst einfach alles. Kannst du dir auch anschauen. Sowohl die Schläge als auch das blocken läuft beim Streetfight gleich ab. Du kannst außerdem mehr Turniere machen sowohl stand, als auch Boden, als auch MMA Turniere und somit mehr Erfahrung sammeln und somit lernen besser zu kämpfen. Außerdem ist es die Revolution der Sportarten. Heißt du wirst damit viel mehr Geld machen können als mit anderen Dingen und wenn du dir mal die UFC anschaust wie die Kämpfe enden ...

Schau dir den Film Never back down an und überzeuge dich selbst. ( auf deutsch the Fighter )

Wie gesagt du kannst alles, du machst alles. Also MMA.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

MMA - Mixed Martial Arts, weil in diesem Sport kann man alle Kampfsportarten nutzen.

Z.b Jiu-jitsu und kickboxen oder ringen und boxen oder alle 4 zusammen. Umsomehr Kampfsportarten du drauf hast desto besser denn dann kennt man auch mehr Techniken.

MMA ist aber auch kein Sport wo man einfach drauf haut sondern sich auch sachen überlegen muss also Schwach geschützte Körperteile vom Gegner z.b das Bein und dann kann man den Gegner dort angreifen wo er am schwächsten ist und gewinnt den Kampf nicht durch rohe drauf schlag "Taktik" sondern durch gut durchdachte Elemente.

MMA ist aber für die Leute gerade die Zuschauer sehr beliebt weil es in den kämpfen meist sehr blutig zugeht und viele lieben so etwas einfach, nebenbei es sind ja 2 Leute am kämpfen und diese 2 tun alles für den Sieg und meiner Meinung nach haben sehr viele gerade im Kampfsportbereich am meisten Respekt vor ihrem Gegner - ich gehöre auch dazu. Ich werde diesen Sport bald auch machen können aber erst will ich mich auf mein Jiu-jitsu und mein kickboxen konzentrieren. Man sollte nicht als kompletter Anfänger einsteigen, lieber schonmal 2 Kampfsportarten drauf haben.

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Unter Brutal hast du so etwas wie Kraft Maga oder Thaiboxen, aber bei Stark und Effektiv ist es einfach Ansichtssache. Ich z.B. mache Ninjutsu und es bringt mir sehr viel Spaß (und es ist effektiv). Du musst einfach mehrere Kampfsportarten ausprobieren um die richtige für dich zu finden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht die Kampfart kann die stärkste, effektivste oder brutalste sein, sondern der Kämpfer selbst und dies variiert von Kämpfer zu Kämpfer und von Fall zu Fall.

Trainierst du dich in Krav Maga, ist dies noch kein Garant dafür, dass du einen Schüler des Weng Chun Kung Fu besiegst.

Allerdings finde ich persönlich Kickboxen sehr effektiv (iBa Straßenkämpfe) und zwar aus dem Grund, da man lernt mit mehr Kraft vom Gegner klarzukommen, als beim genannten KungFu.

Probiere es doch für dich aus und entscheide dann selber. KungFu fand ich jedoch aufgrund der etlich-erlenten Techniken und Lebenseinstellung persönl. für 's Leben berreichender - schafft mehr seelischen Frieden ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Brutal sind keine Kampfsportarten die du in einem Verein oder Studio lernst. Straßenkampf ist brutal: Keine Regeln, kein Schiedsrichter, keine Punkte, Blut, der Verlierer hat nichts zu lachen. Der SCHÖNSTE Kampfsport ist für mich Karate, habe ich selbst sehr langer gemacht. Sehr anmutig und klar in der Ausführung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wer in einem Kampf der stärkere oder effektivere Kämpfer ist, hängt immer von den Beteiligten ab. Da gibt es keine immer und für alle gültige Antwort.

Am brutalsten finde ich bei den öffentlich unterrichteten Kampfkünsten Kyokushin Karate.

Im MMA gibt es zu viele Regeln, auch wenn man sich dabei gegenseitig ordentlich auf die Glocke haut. Das schränkt schon wieder ein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

CQC = Close Combat Quarters

Effektiv, weil Strategisch, Taktisch und Schleichende Techniken besteht.

Stärkste, weil es das Militär, Agenten und Spezial Einheiten (Terrorbekämpfung) diese extrem ausüben, die auf Trainieren von Reflexen,Waffenkunde und präzisen Muskelaufbau  gezielt sind.

Brutalste, weil ausschließlich das Töten oder Kontrollieren des Feindes, dass Ziel besteht. 

Gründe: Terroristen schnell eliminieren und Geißeln befreien.

Feindliche Soldaten mit Gewalt zum reden bringen ! 

Siehe Metal Gear Solid 3 oder Google nach CQC Fight style. Einen Blick auf CQC kannst du auch im "Dead Or Alive" Videospiel sehen!

soweit meine Meinung   

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Regeln sind Einschränkungen. Der Boxer darf nicht treten und so weiter.

Der Strassenkampf kennt keine Regeln, dem Strassenkampf am ähnlichsten sind die Kampfstile des Muay-Thai und des Kung-Fu.

Eigentlich ist es aber egal auch ein Karatekämpfer kann ein guter strassenkämpfer werden, wichtig ist den Basiskampfstil entsprechend der anforderungen des Strassenkampfes um weitere Nuancen, zB Haltegriffe, Würfe, etc. zu erweitern.

Der blutigste Kampfsport ist das akademische Fechten.

Muay-Thai vermutlich der brutalste Kampfsport.

Der effektivste Kampfsport ist vermutlich einzeln betrachtet Kung-Fu, wobei die Kombination verschiedener Techniken eine einzelne Technik noch übertreffen müsste.

Der stärkste Kraftsport ist bezogen auf Ästhetik die Leichtathletik, auf Körperkraft das Gewichtestämmen und auf Ausdauer der Triathlon.

Der stärkste Kampfsport dagegen das Sumo-Ringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind 3 voellig unterschieliche Dinge :'D

Nach meiner Meinung:

Staerkste: darueber kann man sich streiten, ich denke Kung Fu ist schon sehr stark

Effektivste: ebenfalls ein Streitthema...

Brutalste: Boxen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mma oder kick Thai boxing

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gibt Keine. Jede Kampfsportart hat vor und Nachteile. Diese Frage wurde übrigens nicht nur von dir gestellt. Von ca. 50 -60 mal wird nicht mehr viel abgehen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Pim*el fechten
.knuckle bear fights (das ist das brutalste )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also am brutalsten ist MMA fight

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?