Welche Kamera wüschen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ob du wirklich 4k brauchst, oder du einfach nur glaubst es brauchen zu müssen, weil die Werbung oder irgendwelche Kasper in irgendwelchen Foren permanent akademische Diskussionen führen, die mit der Realität nichts zu tun haben, kannst nur du entscheiden.

Klar benötigt ein 4k Video wesentlich mehr Speicherplatz als HD. Dann wird die Kamera echt warm. Bestes Beispiel die kleinen Kameras von Sony. Die können 4k, schalten sich nach 20 Sekunden aber ab, da sie zu heiß werden.

Dann brauchst du zur Nachbearbeitung der Videos einen entsprechenden Monitor und ECHT leistungsfähige Hardware.

Und das ganze wofür? Ach ja, ich vergaß: Das ist nicht einfach nur HD, NEIN, das ist 4k. Alles andere ist ja Quatsch.

Und natürlich darf das ganze nicht mehr als 400€ kosten. Maximal 500€. Und das Objektiv zum filmen? Noch extra Budget oder ist das in den 400€ schon einberechnet? Am besten sollte das auch mit Bildstabilisator und Offenblende von 1.8 haben, oder?

Ich denke,dass wird nichts.

gucke mal meine letzte Frage zu fz 300 :)

0

na ja 4 k = 4 × besser XD

0
@Grilltoast

nur nominell... eine höhere Auflösung heisst nicht unbedingt wirklich "besser"! Ich kann dir mit einer 10 Jahre alten hochwertigen 8 Megapixel Kamera bestimmt bessere Bilder machen als du es mit einer aktuellen Mini-Sensor 20 Megapixel Billige Bridge Kamera machst... Die Auflösung sagt nur sehr sehr wenig über die Qualität aus

Du kannst also nicht sagen dass 4K 4x besser ist als Full-HD sondern nur dass der Sensor 4x so viele Pixel hat. Wie gut diese dann sind ist ne ganz andere Sache

1

Wenn Du mit der Kamera nur fotografieren willst, brauchst Du kein 4k, 4k ist nur ein Videoformat in Pixel umgerechnet sind 4K ca. 8 Megapixel. Da hat fast jede aktuelle Fotokamera mehr. Filmen können sie hingegen meist nur in Full HD (ca. 2MP), da beim filmen ja mindestens 24 Bilder in der Sekunde aufgenommen werden müßen, sind die Ansprüche hier höher, da kommen dann schnell große Datenmengen zusammen, die z.B. schnell genug auf die Speicherkarte geschrieben werden müßen.

Um Dir hier sinnvoll eine Kamera empfehlen zu können, sind das aber auch zu wenig Informationen. Wir wissen ja nicht, was genau Du damit machen, bzw. fotografieren willst, welche Ansprüche Du hast, ob Du eine Kamera mit festem Objektiv (z.B. Kompakt- oder Bridgekamera) oder eine Systemkamera (DSLR, DSLM oder DSLT) mit Wechselobjektiven möchtest und ob Du die Fotografie richtig erlernen möchtest (Bildgestaltung, Kameraeinstellungen und deren Wirkung, Raw- Entwicklung und Bildbearbeitung) oder lieber eine Kamera möchtest, die möglichst viel automatisch kann, ohne dass Du erst viel über Fotografie und Einstellungen lernen mußt.

brigkamera wie gesagt das ist net meine erste frage

0
@Grilltoast

Zumindest in dieser Frage stand davon nicht, man ließt sich ja nicht erst sämtliche Fragen des Fragestellersdurch, bevor man hier eine Frage beantwortet. 😉

Und 4k ist nicht alles eine Kamera die in Full HD Videos aufnimmt, kann unter Umständen trotzdem eine bessere Bildqualität liefern, als eine 4k Kamera, da kommt es z.B. auch darauf an, wie gut das Objektiv auflöst, wie das Rauschverhalten der Kamera ist (ISO Performance), wie groß der Dynamikumfang ist, Sensorgröße, usw.

Es gibt genügend 4k Kameras, bei denen das Objektiv nichtmal 8MP (4k) auflöst, sondern das 4k nur interpoliert wird.

1

:o ein Profi kannst du mal die Kamera bewerten ist letzte Frage von mir bittteeeeee

0
@Grilltoast

Die fz300? Um da genaueres sagen zu können, müßte ich mir auch erstmal die genauen Daten und Testberichte durchsehen, heute schaffe ich das wohl nicht mehr, evtl. morgen. Ich selbst fotografiere ja mit DSLRs (zur Zeit Canon EOS 6D und EOS 70D).

Dass das Objektiv durchgehende Blende 2.8 haben soll, hört sich für eine Bridgekamera ja schonmal ganz gut an, Nachteil ist dann aber wiederum der kleine Sensor, den die meisten Bridgekameras haben, da kommt es schnell zum Bildrauschen. Für schlechte Lichtverhältnisse (da reicht meist schon Dämmerung oder Aufnahmen in Innenräumen, bei "normaler Zimmerbeleuchtung"), sind solche Kameras nicht so gut geeignet. Aber ich schau mir morgen mal die genauen Werte an. Meistens liefern solche Kameras aber nur bei hellem Tageslicht (draußen) eine gute, rauschfreie Bildqualität.

0
@MetalMaik

Hab gerade nochmal geschaut, die Blende ist bei Amazon falsch angegeben, die FZ300 hat gar keine durchgehende 2.8 Blende, sondern nur Blende 2.8-8, was bedeutet, dass sie nur im Weitwinkel Offenblende 2.8 hat, im Telebereich hat sie nur noch Offenblende 8, was ziemlich lichtschwach ist, gepaart mit dem schwachen 1/2,3 Zoll Sensor ist der Telebereich da nur bei sehr hellem Tagesbereich zu gebrauchen. Laut Testberichten hat die Kamera (durch den kleinen Sensor) auch allgemein ein schlechtes Rauschverhalten. Wenn Du sie nur draußen, bei hellem Sonnenlicht benutzen willst, reicht die Kamera wohl aus. Für Innenaufnahmen taugt sie wohl nicht viel, da sie da schon stark rauscht (selbst in Innenräumen bei Tageslicht). Wenn Dir die Bildqualität wichtig ist, würde ich da lieber auf 4K verzichten und eine Kamera mit größerem Sensor wählen. Wenn es unbedingt eine Bridge mit 4k sein soll, würde ich eher die FZ1000 nehmen, die ist wenigstens etwas besser vom Rauschverhalten (wenn auch noch lange nicht wirklich gut).

0

Für Fotografie gibt es seit langer Zeit schon mehr als 4k. Das sind nur 8 Megapixel. Das packt inzwischen jede Billigkamera, sogar mit dem Sensor dafür.

Oder ist dein Thema "Fotografie" ohne Bedeutung für deine Frage und du meinst etwas anderes?

Beim Einkauf schau nicht nur auf den Preis, schau auf die Werte und die seriösen Tests.

lohnt sich 4k?

0
@Grilltoast

Diese Frage verstehe ich nicht. 4k ist NICHTS Besonderes in der Fotografie. Es ist WENIG. Was soll sich da lohnen? Hast du meine Antwort überhaupt gelesen?

0

hä aber es gibt mehr full hd Kameras als 4k und ja hab's gelesen Sorry

0
@Grilltoast

Von was für Kameras schreibst du eigentlich? Selbst die BILLIGSTE Abfallkamera fotografiert mit mehr als FullHD.

Du musst mehr Informationen schreiben, deine Frage wird immer unverständlicher und du hilfst nicht, zu verstehen, worauf man dir antworten soll.

0

Ich denke, er meint das filmen, nicht das Fotografieren!

0

Hast du überhaupt ein 4k Wiedergabegerät? Ohne das bringt dir die dickste Profi-Videokamera nichts

Nimm 4k.

Zumindest wenn Du es bezahlen kannst.

Denn 4k liefert nicht nur die bessere Videoqualität (gut auch noch für die Zukunft), sondern erlaubt es auch daraus Einzelbilder mit ausreichend guter Auflösung zu extrahieren.

extrahieren von Bildern aus einem stark komprimierten Video mit Motion-Blur ist quatsch! Vor allem wenn das Video als MP4 mit H.264 Kompression (Farbunterabtastung 4:2.0) gespeichert wird, dann hat das Bild nämlich eigentlich in den Farbkanälen nur noch ein Viertel der Auflösung, also nicht wirklich mehr als ein ordentlich aufgenommenes Bild in Full-HD Auflösung.

0

Willst du foto oder video mit 4k? Was willst du fotografieren oder Filmen?

Fotos kurze videos

0

insta alles bin noch Anfänger

0
@Grilltoast

Instagram nutzt gerade einmal 1,4 Megapixel für die Fotos, dafür brauchst du kein 4K

0

Na Foto in 4k können eigentlich alle. Video aber nicht. Und zu dem Preis eh nicht.

0

Was möchtest Du wissen?