Welche Kamera soll ich mir kaufen wenn ich Sportbilder machen möchte?

...komplette Frage anzeigen Erstes bild - (Bilder, Pferde, Kamera) Zweites Bild  - (Bilder, Pferde, Kamera) Drittes Bild  - (Bilder, Pferde, Kamera)

6 Antworten

Hallo mia2604,

die Bilder 1 und 3 sind offensichtlich mit einem Mobiltelefon aufgenommen worden.

Und ansonsten: Eine Kamera ist ein sehr persönliches Werkzeug, das zum Fotografenpassen muss. Deshalb empfehle ich Dir, nicht zu sehr auf andere zu hören beider Kamerawahl. Meistens empfiehlt jeder seine eigene Kamera, ohne überhaupt andere aus eigener Erfahrung zu kennen. Eine Kamera muß gut in der Hand liegen und Du musst mit der Bedienung gut zurecht kommen. Das auszuprobieren kann Dir keiner abnehmen. Und sie muss zu Deinen fotografischen Ansprüchen passen, und die kennen wir nicht.

Grundsätzlich empfiehlt sich für die Pferdefotografie, besonders in der Halle, ein lichtstarkes Objektiv und eine Kamera mit möglichst großem Sensor (Sensorfläche, nicht MP-Anzahl!) und High-ISO-Fähigkeit.

Am besten gehst Du mal in ein Fotofachgeschäft (nicht Elektronikmarkt) und probierst verschiedene Modelle aus, am besten auch draußen bei Tageslicht. Probieren geht über (Testberichte und Meinungen anderer) studieren!

Den größten Einfluss auf die Bildqualität hat der Fotograf und nicht die Kamera. Deshalb würde ich Dir empfehlen, mehr Zeit und Energie auf die Weiterentwicklung Deiner fotografischen Kompetenz zu verwenden als auf die Suche nach der "perfekten" Kamera.

Und den zweitgrößten Einfluss auf die Bildqualität hat das Objektiv. Deshalb solltest Du auch das mit Bedacht auswählen, falls Du Dich für eine Kamera mit Wechselobjektiven entscheidest.

In diese Kategorie fallen übrigens neben den hier oft empfohlenen DSLR's auch die neueren, spiegellosen Systemkameras. Auch die könntest Du in Betracht ziehen, falls Du auf ein kleines und leichtes Gehäuse Wert legst und Dich der kleinere Sensor, der fehlende optische Sucher und die teureren Objektive nicht stören.

Zum Autofahren braucht man einen Führerschein.

Das Reiten auf einem Pferd will auch erlernt sein.

Nicht anders ist es mit dem Fotografieren. Kaufe eine Kamera die dir gefällt und die Anforderungen erfüllt.
Die Ernüchterung kommt meist bei den ersten fotografischen Versuchen. Diese sind meist nicht so wie man sich das vorstellt. Ein Fotograf durchläuft 3 Jahre lang eine Ausbildung. Ohne Fachwissen wirst du nur durch Zufall gute Fotos machen.

Egal ob von Pferden oder anderen Motiven.

Ich sehe dafür einen großen Sensor als notwendig an. APS-C ist eine gängige Größe. Der verpackt in einer Samsung NX300M - die bekommt man recht günstig im Online-Handel. Durch den großen Sensor sind gute Bilder bei wenig Licht möglich, was man mit einer Kompaktknipse mit Minisensor niemals hinbekommt. Also, schau sie dir mal an...

Naja, die Kamera macht ja nicht alles von allein. Du musst auch wissen wie man sie bedient. Ist der Preis wirklich völlig egal?

mia2604 21.08.2015, 23:23

Ich weiß das, keine Sorgen und ja Geld spielt erstmal keine Rolle

0
mia2604 22.08.2015, 11:28

Danke! :)

0

Hallo

Kamera Vollformat mit "Mittelklasse" AF Modul und High ISO Reserven.

Zb Canon 5DIII, Nikon Df, Nikon D750, Sony A99, Sony A900.

Dazu Optiken (in etwa Einkaufsreihenfolge) ;

- 24/28-70 /f2.8

- 70/80-200 /f2.8

- 85 /f1.4

- 35 /f1.4

- Telekonverter 1,4x

- Zweitbody evtl APS-C

- 70/80/100-400/500/600 /f4-5.6

- 16/17-28/35 /f2.8

- 90 bis 105er Makro

entweder vom Kamerahersteller oder von Sigma/Tamron/Tokina.

Dazu Zubehör:

- Kamerakoffer Wasserdicht, betrettbar

- Speicherkarten

- Putzmittel

- Accus

- Gegenlichtblenden

- Filter

- Fernauslöser

- Schulterstütze

- Stative oder Stativsystem

- Klappleiter

- Sitzpolster

- Handtücher/Badetuch

- Aufheller/Lichtformer

- Blitzsystem

- Belichtungsmesser

- Zwischenring/e

- PC/Laptop mit Sofwarepacket und Monitor mit SRGB Farbraum

- Fotodrucker mit sRGB Farbraum.

Pferde sind recht "simple" Motive man kommt nah ran und braucht kein Supertele. Autodoofocus braucht man für Pferdefotografie eigentlich nicht am ehsten für Trabber wenn man in kurzer Zeit unterschiedliche Pferde aus halbnah fotografieren will/muss. Pferde sind ja berechenbar und Pferdesport findet immer auf bestimmten Pfaden statt wo man vorfocusieren kann. Für auf der Koppel "tobende" und Wildpferde reichen 200-300mm mit Cropreserve des Sensors


Preis ist im Moment unwichtig

Na dann:

Canon 7D Mk II
Canon 24-70 2.8 IS II
Canon 70-200 2.8 IS II

Was möchtest Du wissen?