Welche Kamera funktioniert sehr gut?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Erfolg1A...,
endlich jemand, der dir richtige Frage stellt: "Ich suche was für gute Fotos!"

Erfolg1A, ich kann dich beruhigen:
JEDE Kamera, die du jetzt kaufen kannst (also normale Digis, keine Exoten oder Oldies), auch die Preiswerten, sind gut für gute Fotos!

Damit wir uns jetzt bitte nicht falsch verstehen....
Das Gesagte gilt nur, wenn DU deine Fotos bewusst und mit echter Gestaltung machst, also nicht nur drauflosknippst. Denn dann bräuchte es schon etwas an weiterer Technik oder spezielle Eigenschaften (das geht dann bis hoch in die Tausende €)

Vielleicht noch ein Tipp:
als anspruchsvoller Freizeitfotograf sind mit Bildqualität und mögliche Reserven der Kamers wichtiger als hohe Zoomzahlen oder 'preiswerte' Superzooms (damit werden nämlich Laien geblendet). Nun, wenn du jedoch gute Telewirkungen brauchst, dann kostet's eben sehr viel Geld. Ebenso, wenn du ein ganz großes Sensorformat (bessere Dynamik, feinere Details und höhere Lichtausbeute) verlangst oder geradezu professionelle Auto-Fokusfähigkeiten der Kamera (früher haben die Alten noch mit der Hand eben manuell am Objektiv scharf gestellt).

Also, meine erste Empfehlung:
Kaufe dir die billigste Kamera und schieße deine Bilder erst einmal drauflos. Ein alter Profispruch (Helmut Newton):

"Die ersten Zehntausend Aufnahmen sind die schlechtesten!"
Du verstehst, diese erste Zehntausend würde ich mit einer günstigen Kamera absolvieren, denn besser kannst du danach dann deine eventuell wirklich teure Kameraentscheidung  viel bewusster und geldsparender(!) nicht treffen.

Wenn du vorher ein bisschen reinschnuppern willst:
Diese Basisinformationen: http://www.fotolehrgang.de/ sparen dir bares Geld, wenn du damit nämlich erstmal erfährst, was du überhaupt wirklich brauchst!
Und schau hier, da kannst du prima die einzelnen Kameras technisch vergleichen: http://www.digitalkamera.de/ Für wirklich gute Fotos deiner Wunschthemen brauchst du nämlich keine hunderte € auszugeben (Anfänger geben nämlich grundsätzlich viel zu viel an Gerödel aus! ;- )
 deshalb ja mein Tipp: Zuerst ne ganz simple Kamera! :- )

Hier sind die besten Preisvergleiche: http://www.idealo.de/ und bei ebay kannst du nachschauen, was einzelne Modelle gebraucht kosten mögen. Und, die letzten 10% Leistung, für die man aber Hunderte bezahlt, braucht man kaum.

Hier kannst du nachlesen, was andere Fotoleute über ihre Modelle aus der Praxis berichten: http://www.dforum.net/ und auch: http://www.dslr-forum.de/ Sehr informativ und vielfältig ists in der http://www.fotocommunity.de

Ich denke, mit dieser Übersicht hast du wirklich einen sehr zuverlässigen Rundumblick und findest damit am schnellsten zu deinem Ideal! Dir erstmal ein herzliches Willkommen unter den Fotografen! zurufe :- )

Wenn du jedoch gar nicht tiefer in die Fotografie einsteigen willst, sondern nur erstklassige scharfe Bilder in guten Farben haben möchtest, empfehle ich dir (keine "Compactkamera") eine "Systemkamera" im sogenannten "mft"-Format. Dieses Sensorformat ist günstig klein und dennoch das größte der kleinen. Sehr gute Bildqualität und zuverlässigen af (Autofokus). amisor nannte ja schon die "Olympus" (auch Panasonic, Lumix). Die empfehle ich dir auch: Ca. 250-300€. Viel Automatik und schnelles Lernen für brillante Fotos!. Wenn du keine hohen Qualitätsansprüche hast, genügte für 10x15cm große Papierfotos auch jede billige Compactkamera...
Du wirst jetzt erst einmal ziemlich intensiv im Markt blättern, nehme ich an. :- )


Alle, die du neu kaufst! Wirklich alle. Hersteller ist vollkommen egal.

Naiver 07.07.2017, 17:42

Jo, genauso isses!

1

Nikon D3200, Olympus du hast freie Wahl

samsung handy ...

Was möchtest Du wissen?