welche kamera für die Tierfotografie?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo

Es wäre einfacher eine optimale Kamera und Objektivkombianation zum Budget zu finden dann muss man sich nicht mit 10000€ Kombinationen der Profis beschäftigen.

ok mal anderst rum betrachtet geht es um Sportfotografie da geht es erst mal drum die Kamera mit dem schnellsten AF Modul zu finden und dann die schnellste Optik, da würde ich bei DSLR Kamera als Mindestgüte folgende Liste anlegen

  • Pentax Kr (schnell)
  • Pentax K5 (sauschnell)
  • Olympus E30 (schnell)
  • Olympus E3 (sauschnell)
  • Olympus E5 (superschnell)
  • Nikon D90 (schnell)
  • Nikon D7000 (sauschnell)
  • Nikon D300 (superschnell)
  • Canon EOS60D (schnell)
  • Canon EOS7D (superschnell)
  • Sony a580 (schnell)
  • Sony a700 (sauschnell)

EVIL lassen wir mal links liegen.

Bei den Optiken wird es dann Komplexer bei Canon ist es einfach da beim EOS System die Fremdhersteller ausgebremst werden sind Canon Optiken immer die schnellsten. Und im Prinzip reicht es nur Optiken mit dem Roten Ring zu kaufen. Nur das EF-S 17-55 ist auch ohen Rotring richtig schnell.

Bei Nikon, Pentax und Sony müsste man jetzt auf die Stangenfocus oder USM Focus Situation eingehen. Im Prinzip hängt die Geschwindigkeite der Stangenfocusoptiken von der Power des AF Moduls in der Kamera ab. Zb die Nikon D300 hat einen extrem kräftigen Motor und zieht AF Stangenfocusoptiken gnadenlos durch. Nachteil ist der Motor ist laut und die Optiken verschleissen. Speziel Fremdoptiken wie Sigma übrleben nur wenige Betriebstunden an einer D300 weil deren Stangefocuseinheit aus Plastik besteht. Bei Tamron und Tokina sind die Standzeiten höher. Aber ale 3 Firmen haben ja inzwischen USM optiken die zT nur eliser sind und zum teil zumindest an der D90 oder a580 schneller als der Stangenfocus (kleiner Motor).

Bei Olympus gibt es nur USM Optiken wobei die Profi Serie so schnell ist wie die schnellste Konkurenz. Oben drauf hat Olympus noch die Top Pro Optiken und SWD (Sonic Wave Drive) welche zur Zeit wohl noch ausser Konkurenz arbeiten. Nachteil ist die Optiken sind sehr teuer (in Anbetracht deren Leistung aber schon wieder "Schnäppchen")

oj viel infotmation aufeinmal (: an die canon 60D hab ich schon gedacht, aber die ist mir zu teuer. nikon D90 ist mir auch ne zeit durch den kopf geschwirrt aber wirklich richtig angesprochen hat sie mich nicht, aber vielleicht irre ich mich nur.

was würdest du zu der kamera und zu dem angebot sagen?

http://www.willhaben.at/iad/kaufen-und-verkaufen/foto-tv-video-audio/nikon-d3100-inkl-nikkor-18-55-und-sigma-70-300-und-nissin-di28-blitz-39731059?adId=39731059

0
@koma23

Hallo

das ist eine Einsteigerkamera zusammen mit den Lichtschwachen Zooms kann man damit Elefanten im Zoo fotografieren oder sich normal schnell bewegende Tiere auf Wiesen. Bei Tieren in Hecken, im Wald oder hinter Zäunen ist dann schon der AF überfordert.

Es gibt folgende Möglichkeiten

  • Man kauft sich eine billige DSLR mit einem billigen Zoom und ärgert sich das der Focus nicht da ist wo man will und/oder nicht hintherkommt
  • Man kauft sich eine billige DSLR mit einem lichtstarkem Zoom und ärgert sich das der Focus nicht da ist wo man will und/oder nicht hintherkommt aber es ist besser als im obigem Fall
  • Man kauft sich eine Profi DSLR mit einem billigen Zoom und der Focus ist da ist wo man will weil die Kamera in der Lage ist das Motiv zu erkennnen und zu verfolgen oder nicht hintherkommt denoch ist die Optik zu langsam um bei schnellen Motiven oder bei Vordergrund/Mittelgrund/Hintergrundwechsel einige Zeitbraucht bis die Schärfe sitzt oder erst mal Sekundenlang hin unjd her eiert bzw ständig pumpt
  • Man kauft sich eine Profi DSLR mit einer lichtstarken Optik und der Focus ist da ist wo man will weil die Kamera in der Lage ist das Motiv zu erkennnen und zu verfolgen kann eine Vogel aus in Luft treffen oder einen Fussball verfolgen
  • Man kauft sich eine Mittelklasse DSLR mit Pentaprismensucher und Mattscheibe und eine alte Manual Focus Gebrauchtoptik, übt einige Tage und hat dann eine bessere Trefferleistung als 5000€ Profikameras.

Wer mal versteht wie man focusiert bzw wie man mitdenken/mitarbeiten muss kann auch aus einer Einsteigerkamera mit einem lahmen AF Modul was besseres rausholen als der Anfänger der bei einer Profikamera nur aufs Knöpfchen drückt und der Kamera denn Job überlässt.

Einsteigerkameras sind meist genau so langsam wie die Konkurenz der Bridge oder Systemkameras und keine Tick schneller als Nötig. Schliesslich will der Hersteller ja noch bessere/teuerer DSLR verkaufen. Und bei DSLR kommt es drauf an was eine Kamer real umsetzen kann und nicht was im Prospekt als Glanzleistung von 20 Jahren Forschung angepriessen wird

Canon verkauft von der lahmen Mühle 1100D bis hoch zur 1D 5 Geschwindigkeitsstufen. Nikon verkauft von der ahmen Mühle D3100 bis hoch zur D3 auch eine Staffelung.

Aber dass was bei der Mittelklasse EOS 60D an Autofocusleistung verkauft wird schafft auch die Nikon D90 oder eine Pentax Kr für deutlich weniger Geld.

Weiterhin sind Canon EF-S Kit Optiken furchtbar langsam wer einen schnellen Autofocus braucht muss zu L Serie greifen also zu den Profioptiken. Als Mitteklasse gibt es noch die "echten" USM EF/EF-S Optiken in der 400-1000€ Liga.

Nikon und Pentax laufen 2 Gleissig einmal mit dem alten Stangenfocus wo die Focusierleistung zum Teil vom in der Kamera verbauten Motor abhängt. Anderst gesagt die Optik die an einer D90 noch 1 Sekunde braucht ist an einer D300 in 0,5 sekunden fertig weil die D300 als Profikamera eine feissten Hochleistungsackku und einen fetten Motor hat. Dito Pentax die KR als Winzkamera hat wenig Power und einen kleinen Motor dafür reisst die K5 wie eine D300 den Focus durch.

Zusätzlich verkaufen Nikon und Pentax auch USM Optiken wobei deren Speed oft nicht wesentlich schneller ist da geht es mehr um Lärm und Verschleiss.

Die anderen Marken müsste man jetzt auch genau betrachten FT/mFT hat wegen dem kleinem Sensor und der geringen bewegten Masse der Optiken schon bei der billigsten DSLR einen Speedvorteil aber nur die Profigeräte haben eine Motivdetektion.

Wenn die Kohle knapp ist dann kauft man sich eine gebrauchte Profikamer wie zb http://www.willhaben.at/iad/kaufen-und-verkaufen/foto-tv-video-audio/nikon-d200-viel-zubehoer-39736792?adId=39736792 wobei da sie Optik eher eine Zugabe ist (vermultich Cosina)

Profigeräte sind solider und schneller dann kann man seine Kohle gezielt in gute Optiken versenken.

0
@IXXIac

ouh okey, dann lass ich da die finger von.

naja ne neue kann ich mir nicht leisten also würd ich dann doch eher das geld in das objektiv legen.

also würdest du mir jetzt diese kamera empfehlen? und welche Optik würdest du mir empfehlen?

0

Ich habe das Canon EF 70-200mm 1:2.8 L und werde mir noch die Canon 5D Mark III kaufen.

Welche Tierfotografie,das ist hier die Frage. Möchtest Du Dein Hauskätzchen Fotografieren,Vögel,oder Insekten? Beim Fotografieren von weit entfernten Vögeln ist natürlich ein anderes Objektiv nötig,als für den Hausgebrauch. Du mußt aber auf jeden Fall eine Spiegelreflexcamera kaufen,welche die beste ist,kann ich Dir so auch nicht sagen.

Spiegelreflex ist klar (: also hauptsächlich Hunde/Pferde. okey aber danke!

0
@koma23

Gut,dann brauchst Du also kein aufwändiges Teleobjektiv oder Spiegeltele. Portraitaufnahmen mache ich sehr gerne mit einem 80mm Objektiv. Ich rate allerdings von Zoomobjektiven ab,auch auf die Gefahr hin,das sich hier welche melden und anderer Meinung sind.

Bei diesem leichten feststehenden Tele erzielt man wunderbare Fotos.

Bei den Cameras kann ich Dir keinen Rat geben,weil ich über die neuesten Modelle nicht informiert bin.

lg

0
@ronchifocus

Tele ist für mich unumgänglich, es müssen mindestens 200mm sein (: überhaupt bei laufbildern ist das ziemlich wichtig! ich würde aufjedenfall sagen jedem das seine! (: ach das ist schon okey!

0

Soll ich mir eine Canon Kamera oder eine andere Kamera kaufen?

Hi Community, Klar werdet ihr jetzt sicher sagen "Die Kamera ist nicht das einzige, was die Aufnahmen super machen". Ist klar! Ich will eine Kamera wo man den Fokus selber einstellen kann, wie auch den Zoom oder den Weißabgleich. Ich hab nur mit der Canon EOS 5D (nicht selber gekauft, kostet ja 2500€, war bei einem Workshop wo ich die verwenden durfte) Erfahrung und sonst noch mit keiner. Ich hab mir auch Nikon Kameras angesehen und bei denen sehe ich nicht wie bei der Canon ein Rad um den Fokus zu regeln. Könnt ihr mir bitte sagen welche Kameras gut sind. Gute Bildqualität, wo nicht alles automatisch ist, und unter 700€ kostet. Und ich will keine Digitalkamera!!! Sie sollte so aussehen wie die Canon EOS Kameras. Danke im Voraus!!!

...zur Frage

Nikon D750 oder Canon Eos 6D ?

Möchte mir eine neue Kamera kaufen und stehe jetzt vor der Entscheidung: Nikon D750 ohne Objektiv oder Canon EOS 6D mit Objektiv? Ich fotografiere hauptsächlich Landschaften und Tiere

...zur Frage

Welches Objektiv für nikon d5300? Tierfotografie?

Welches Objektiv passt auf die Nikon D5300 mit minestens bis zu 300mm Brennweite?

Ich bin noch am Anfang der Fotografie und suche ein möglichst billiges objektiv mit weiter Brennweite, Autofokus sollte schon gehen da ich es hauptsächlich für tierfotografie benötige. Freue mich über vorschläge :)

...zur Frage

Nikon D5300 gute Anfängerkamera?

Hallo liebe Community! Ich habe vor mir eine Nikon D5300 mit einem AF-S DX NIKKOR 18–105 mm 1:3,5–5,6G ED VR Objektiv kaufen. Ist das eine geeignete Anfängerkamera (+Anfängerobjektiv) mit dem (vorerst) alle Richtungen der Fotographie ausprobieren kann? Danke für eure Antworten! :)

...zur Frage

Was bei einer Kamera beachten?

Hallo. Da ich gerne Bilder/Videos mache möchte ich mir eine Kamera kaufen. Auf was muss ich da achten bzw was gibt es da so?

...zur Frage

Wie ändert sich die Brennweite eines Nikon/Canon-Objektivs an einer MFT Kamera?

Ich habe eine Lumix G7. Ich hätte gerne ein Porträt-Objektiv. Ich habe gelesen, dass das Olympus 45mm (MFT) perfekt ist. Gebrauchte Objektive von Nikon, Canon etc. sind häufig deutlich günstiger zu bekommen. Lohnt es sich ein solches gebrauchtes Objektiv zu kaufen und per Adapter zu nutzen? Und welche Brennweite müsste ich dann z.b bei einem Nikon Objektiv kaufen um ein gutes Porträt-Objektiv haben? Komme mit dem Umrechnen ganz durcheinander

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?