Welche Kamera für ca. 600-800 Euro ist die Beste?

5 Antworten

Anscheind hast du dich kaum / garnicht über DSLR Fotografie informiert. Nicht die Kamera ist entscheident. Wichtiger ist, welches Objektiv du hast. Das Objektiv kostet gerne mal 10 mal soviel, die das Body. Eine 7D ist mit einem billig objektiv genauso "schlecht" wie eine 1000D

Vom Body her würde ich in diesem Bereich die Canon 60D auch gut finden, lieber aber noch etwas drauflegen und für rund 900€ die 70D anschaffen. Das alles macht aber natürlich nur Sinn, wenn du Ahnung von DSLR-Fotografie hast und setzt vor allem einen entsprechenden Objektivpark voraus. Da würde ich dann nochmal 2.000-3.000€ einplanen für eine Grundausstattung.

Solltest du nur 800€ für eine Grundausstattung haben, würde ich zur Canon 1200D raten, das ist der billigste Einstieg. Dann reicht das Geld zumindest noch für ein ordentliches Objektiv.

Hallo lollo231000,

die beste Kamera ist diejenige, ...

  • ...die Dir gut in der Hand liegt
  • ...mit deren Bedienungskonzept Du gut zurecht kommst
  • ...die Deine Ansprüche an Verarbeitungsqualität und Ausstattung erfüllt
  • ...die zu Deinen fotografischen Schwerpunkten passt.

Deshalb wirst Du mit den "Ratschlägen" von Leuten, die ihre eigenen Kameras empfehlen, nicht weiterkommen. Du solltest besser in ein Fotofachgeschäft gehen (nicht in einen Elektronikmarkt) und verschiedene Modelle in die Hand nehmen und ausprobieren und auch ruhig fachkundige Beratung in Anspruch nehmen. Damit wirst Du einer guten Entscheidung sehr viel näher kommen.

Was möchtest Du wissen?