Welche Kaffeemaschine ist derzeit am besten/ sinnvollsten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

der beschreibung nach wäre ein vollautomat eigendlich eine investition wert. bedenke nur, dass das gerät ein gewisses maß an pflege benötigt.

ich persönlich trinke aber am liebsten immer noch den guten alten filterkaffe... die maschinen dafür, wenn sie nicht gerade ein designschmuckstück sein sollen, sind sehr erschwinglich und müll gibts auch nicht viel. nur eben die filter. aber die sind ja gut biologisch abbaubar.

und soooo ultra aufwändig ist das auch nich....

  1. filter oben in die maschine
  2. wasser hinten in den tank
  3. kaffepulver in den filter
  4. kanne unter den filter

dafür hast du praktisch keine wartung abgesehen davon, die maschine hin und wieder mal abzuwischen und ggf. je nach dem wie kalkhaltig euer wasser ist, etwas maschinenentkalker duchlaufen zu lassen.

lg, Anna

abadudi 21.02.2017, 14:52

Hallo Anna, 
danke dir für deine Antwort! Das stimmt natürlich. An sich ist es wirklich nicht aufwändig. Wir sind wahrscheinlich einfach zu sehr verwöhnt von der nespresso. :-)
lg

0

Ich nehme nur French Press (wie von Bodum) in unterschiedlichen Größen je nach Anzahl der benötigten Tassen.

Mit Schnellkocher für Wasser und einer Eieruhr zum Klingeln die schnellste und einfachste (und auch sparsamste) Lösung.

Bei einem Büro würde ich bei geringem Bedarf sowas wie Nespresso nehmen und bei größerem Bedarf eine mehr oder weniger teure Kaffemaschine/Espressomaschine weil keiner 5 Minuten übrig hat für die richtige Zubereitung (1-2 Minuten Wasserkochen und 3-4 Minuten ziehen lassen)

Aber die Dinger sind teuer, gehen alle paar Jahre kaputt und brauchen dauernd Pflege. Und wegen des verschwenderischem Umgangs mit Aluminium (und dem Preis pro Tasse) sind für mich privat die Kapselmaschine nichts. Und im Endeffekt auch nur wieder ein Gerät was Platz benötigt.

Aber natürlich bei uns sind das 4 Tassen zum Frühstück, Mittag und Nachmittag im Normalfall. Und wenn Besuch kommt sind es vielleicht noch 8 Tassen extra - also nicht viel.

abadudi 21.02.2017, 14:55

Hallo Detlef32,
danke auch dir für deine Antwort und Tipps.
Die Maschine ist schon für den privaten Gebrauch gedacht. Daher möchte ich auch von den Kapseln weg, eben weil der Alu-Müll + Preis pro Tasse einfach zu hoch ist.
Bei unserer Bodum reicht es manchmal eben nur nicht aus, wenn wir Gäste haben. Aber an sich ist es guter, einfacher Kaffee.
lg

0
Detlef32 21.02.2017, 15:50
@abadudi

Ja, und für diesen Fall habe ich 2 große French Press (sind etwa 4 Becher jeweils). Also bei uns reicht das normalerweise auch bei einer Kuchengesellschaft. Zum Frühstücken reichen zwei kleine.

0

Wir haben uns vor 2 Jahren einen Vollautomat von Bonitas gekauft. Die ist im Anschaffungspreis vernünftig und macht guten Kaffee.

Du merkst echt den geschmacklichen Unterschied zwischen der French Press und diesem Kapselzeug nicht?

abadudi 21.02.2017, 14:56

Der Unterschied ist enorm. Man gewöhnt sich viel zu schnell an etwas und vergisst dann schon mal wie ein guter, selbstgebrauter Kaffee schmecken kann. Für diesen Genuss verwenden wir immer die Bodum. :-)

0

Was möchtest Du wissen?