Welche Jobs lassen sich gut mit dem "Hausfrau und Mama sein" vereinbaren?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Mir fiele da Tagesmutter ein.

Für Dinge wie Schreibarbeiten, Basteleien, Telefondienst bräuchtest du deine Ruhe. Denn genau in dem Moment, in dem du anfangen willst, hat bzw. möchte dein Kind bzw. möchten deine Kinder etwas.

Besonders Kleinkind und vor allem Babies lassen sich nicht "in die Ecke" stellen, weil Mama einen Auftrag zu erledigen hat.

Tagesmutter geht nicht.Diese Schulungen und Genehmigungen sind zu teuer und man muss viele Vorgaben erfüllen. Außerdem kann man die Tageskinder auch nicht einfach "so nebenher" laufen lassen.Das verlangt auch vollste Aufmerksamkeit...

0
@Naschkatzz

Jeder Job verlangt volle Aufmerksamkeit! Auch wenn du dem Nachbarn seine Hecke schneiden willst kannst du das nicht halbherzig tun. Spätestens wenn diese das zweite mal schief und krumm ist wäre dein Job nämlich weg. Und niemand verschenkt an einem Arbeitnehmer Geld für pille palle Jobs, die keine Aufmerksamkeit verlangen!

0

Eine Bekannte von mir (in der gleichen Situation) hat sich mich einem Bügelservice selbstständig gemacht. Das läuft so gut, dass sie jetzt schon selber Aushilfen braucht....

Dafür müsstest du ein Gewerbe anmelden. Es gibt die Möglichkeit, eine Art. Nebenjob-Gewerbe anzumelden. Dabei darfst du maximal 400 Euro im Monat verdienen, kannst aber weiter über deinen Mann krankenversichert bleiben. Hast also keine Nebenkosten, außer den Steuern (wenn überhaupt, dass weiß ich nicht so genau). Das Gewerbe selbst kostet nur ein paar Euro für die Anmeldung.

Vielleicht wär das ja was für dich ?

Ich bin aber nicht mit meinem Partner verheiratet :/

0
@Naschkatzz

Dann hast du ein problem, dann bist du wenn du für weniger als 400€ arbeitest nich krankenversichert oder musst die krankenversicherung selber aufbringen.

0

Hallo Naschkatzz

Die erste Gegenfrage ist: Möchtest du Hausfrau sein um mehr Zeit für dein Kind zu haben & ihr könnt es euch tatsächlich leisten? Die Kommentare weiter unten klingen eher danach das du das Geld eigentlich schon gebrauchen könntest, aber aus deiner Sicht keine Möglichkeit findest das Ganze mit der Kinderbetreuung unter einem Hut zu bekommen. Dein Mann hat doch sicherlich auch mal Feierabend?!? Such dir einen Job mit solch Arbeitszeiten wo dein Mann bereits zu hause ist und somit die Kinderbetreuung übernehmen kann. Je nachdem wie viel Geld ihr benötigt könnte es ein Job auf Zuverdienstbasis sein (zum Bsp 3 Stunden täglich am Abend) oder du bringst dein Kind einfach in die Kita und suchst dir etwas für den Vormittag.

"Welche Jobs eignen sich denn gut für Mamas?" Du hast einen Mann der zur Häfte die Kinderbetreuung übernehmen kann! Von daher könntest du fast jeden Job machen! Sogar Vollzeitarbeit ist denkbar! Ein Kind ist doch keine Behinderung?!?

Meinen Freund kann ich nicht einplanen.Er arbeitet im 3-Schicht-System! Mehr Geld kann ja wohl jeder,immer gebrauchen... Aber es geht nunmal auch so. Ein paar Cent zusätzlich möchte ich verdienen um mir auch mal selbst ne Kleinigkeit zu kaufen,von meinem Geld (z.B.mal nen Frisörbesuch). Vollzeitarbeit kommt nicht in Frage. Dann ist meine Tochter nur noch weg und wenn ich dann endlich zu Hause bin muss ich mich ja auch noch um den Haushalt kümmern. Das tu ich meiner Tochter nicht an.

0
@Naschkatzz

Das tust du deiner Tochter nicht an oder das tust du dir nicht an? Versteh mich nicht falsch - wenn ihr euch das finanziell leisten könnt das du zu hause bleibst, dann ist es natürlich eure alleinige Entscheidung. Aber wenn es darum geht das du das Geld benötigst um dir auch mal selbst eine Kleinigkeit zu kaufen, dann scheint das Einkommen deines Partners ja nicht ausreichend zu sein. Und mal angenommen es ginge sogar in Richtung "Anspruch auf Sozialleistungen", dann wäre es unerheblich was du möchtest und was nicht - denn dann bist du verpflichtet arbeiten zu gehen. Das ein Mann im Schichtsystem arbeitet ist aus meiner Sicht nichts ungewöhnliches. Dann suchst du dir eben eine Arbeit im Tagesdienst und deckst die Zeiten durch Kita, Schule usw ab bzw. suchst dir auch eine Arbeit im Schichtsystem und machst eben deinen Spätdienst wenn dein Mann Frühdienst hat. Der Nachtdienst deines Mannes dürfte weniger Probleme machen, denn als Verkäuferin mußt du dir ja nicht zwingend ein Dreischichtsystem aussuchen.

Vollzeit ist ja nicht zwingend, 30 Stunden pro Woche bringen genauso Geld in die Familienkasse. Wobei ich mich immer frage was so schlimm daran ist Vollzeit zu arbeiten und trotzdem den Haushalt zu machen? Ich gehe auch Vollzeit arbeiten, schaffe es trotzdem nach der Arbeit Hausarbeit zu erledigen. Und wenn man sich als Paar die Arbeit ein bißchen aufteilt, dann investiere ich lediglich ca 3 Stunden pro Woche in Hausarbeit. Sachen die zeitlich intensiver sind, werden eben am Wochenende gemeinsam erledigt. Und ich bin weiß Gott kein Ausnahmefall. Meine Kollegen haben auch alle Familie und Kinder und schaffen es dennoch berufstätig zu sein ohne das die Kinder auf der Strecke bleiben.

Und gerade als Verkäuferin gibt es doch 1000 Möglichkeiten einen Job zu finden. Egal ob aushilfsweise an der Tankstelle, oder Teilzeit am Bäckerstand, auf 400 € Basis bei MC Donalds oder oder oder..... Mach dir mal einen Plan welche Zeiten du für einen Job entbehren könntest und dann gehts los mit der intensiven Jobsuche. Dann liegt es eben an dir wie du deine verfügbare Arbeitskraft den Arbeitgebern verkaufst.

0
@YJYjY

Ich habe schon Vollzeit gearbeitet ,und NEIN das kommt absolut nicht mehr in Frage.Erstrecht nicht als Verkäuferin. Du scheinst nicht sonderlich Ahnung von den Arbeitsbedingungen in diesem Job zu haben... Man muss teilweise sehr früh anfangen,die Geschäfte haben zum Teil schon bis 24 Uhr offen! Samstags,Sonntags,Feiertags... Schichten die nicht beliebig gelegt werden können und Einstellungsvoraussetzung "absolute Flexibilität"! Selbst für 400€ Jobs. Die erste Frage in Vorstellungsgesprächen ist ausnahmslos immer" ist die Kinderbetreuung sicher" und da reicht es nicht wenn man sagt "ich muss halt improvisieren und Schichten verschieben!"

Wie oft noch? Ich bin nicht auf Sozialleistungen angewiesen! Ich muss mich hier nicht rechtfertigen und unseren genauen Einkommenstand offen legen!

Ich habe bereits alle Stellen angeschrieben die für mich in Frage gekommen wären,alles ohne brauchbare Lösung. Ich hatte mehrere Vorstellungsgespräche und Probearbeiten. Ich hatte auch mehrere Jobangebote aber KEIN EINZIGES wäre mit Kind machbar gewesen. Es wird verlangt das ich jederzeit gesprungen komme wenn der Chef pfeift. Das geht mit Kind aber nicht! Es gibt nunmal auch Kitaferien und Wochenenden. Ich habe immer angeboten im Notfall eben nen Babysitter zu organisieren aber das reicht den Chefs nicht! Was ist wenn ich auf die schnelle keinen finde? Oder wenn mein Kind mal krank wäre? Das ist für viele Chefs untragbar. Dann lieber ne billige ungelernte ohne Kind.

Und bevor Kommentare in dieser Richtung kommen: ich habe gute Zeugnisse und Arbeitszeugnisse!Ich mache meinen Job gut! Daran liegt es also nicht!

Ich werde nicht jeden Tag meine Tochter wo anders hin schieben nur um mehr Stunden zu arbeiten. Das würde heissen sie würde zwischen Kita,Babysitter,meinem Freund und der Oma hin und her wandern. Vor allem wäre das Problem: was ist wenn Kitaferien sind und keiner Zeit hat sie zu nehmen? (meine Mutter arbeitet selbst noch und wohnt weiter weg,mein Freund arbeitet wie gesagt in Schichten,als Babysitter hab ich nur ne Freundin die ebenfalls arbeitet und in rund 20km wohnt).Krank machen?

Das ist organisatorisch fast unmöglich.Zumindest mit den Stellen die bisher zur Wahl standen.In meinen Job kann ich nicht mehr.Kein Bäcker ändert für mich seine Öffnungszeiten!

0
@Naschkatzz

Besonders dreist finde ich die Aussage das mein,Freund eben Frühschicht machen soll und ich dann die Spätschicht....Klasse! Familienleben? Nicht vorhanden! Daran ist die Beziehung mit dem Vater der Kleinen kaputt gegangen! Ich habe Tags gearbeitet und er nachts. Wir haben uns nur kurz beim Abendessen gesehen und das war's.Und da wir beide auch am WE arbeiten mussten gab's nicht mal das gemeinsam!

0
@Naschkatzz

Das kannst du klasse finden wie du willst - so geht es Millionen anderen Familien auch! Wenn eine Beziehung daran zerbricht ist eben die Frage ob sie nicht auch zerbrochen wäre wenn beide den lieben langen Tag aufeinander hocken?!

Und doch, ich habe Ahnung von den Arbeitsbedingungen in diesem Job. Das ist nämlich ein Job wie jeder andere Dienstleister auch! Auch ich arbeite in einer Firma die teils sogar in drei Schichten arbeitet. Ich habe inzwischen das Glück ausschließlich im Tagesdienst zu arbeiten, aber kenne es genauso was es heißt in Schicht zu arbeiten. Und ich will dir was sagen: Es ging genauso! Du hast einen Mann der jede Woche abwechselnd in einer anderen Schicht arbeitet. Wo ist das Problem wenn du dir einen Job suchst der genauso jede Woche abwechselnd Früh oder Spätdienst hat? Das du mit Kind nicht jeden Tag springen kannst wie du lustig bist ist klar. Das würde ich nicht mal tun wenn ich kein Kind hätte! In einem vernünftigen Unternehmen werden Dienstpläne erstellt und wenn du vor der Einstellung ganz klar sagst das du nur Spätdienste machen kannst wenn dein Mann Frühdienst hat, dann bist du deßhalb nicht gleich unflexibel! Die Hälfte der Belegschaft bei uns (und da spreche ich von ca 500 Mitarbeitern) arbeitet so! Mit deiner Vorstellung kommst du jedenfalls nicht weit im Leben. Und ganz ehrlich: Wenn ich mit dir ein Vorstellungsgespräch führen müßte und sei es auch nur wegen einem Minijob, dann wärst du nach spätestens 5 Minuten durchgefallen. Mitarbeiter die nur betonen was sie nicht können kann nämlich niemand gebrauchen. Du solltest dich viel mehr auf das konzentrieren was du kannst - und nicht auf das was du nicht kannst!

Klar ist es eure Sache und du mußt hier nichts offen legen! Aber du hast gefragt! Und meine Meinung ist nun mal das du arbeiten solltest wenn du dir nicht mal vom Verdienst deines Mannes etwas leisten kannst! Das ist ein grundliegendes Problem vieler Menschen...mehr hab ich dazu nicht zu sagen!

0
@YJYjY

Wieso soll ich bei einem Vorstellungsgespräch dem Chef einen vorlügen? Es ist doch einfach so das ich zeitlich mehr als eingeschränkt bin. Etwas anderes zu behaupten wäre gelogen.

Mein Freund arbeitet nicht jede Woche in einer anderen Schicht sondern JEDEN TAG! Oft bekommt er Nachmittags einen Anruf "der und der ist krank,du musst einspringen,mach die Frühschicht". Montag früh,Dienstag spät,Mittwoch früh,Donnerstag frei,Freitag Nacht,Samstag spät.....

Mir ist das Familienleben nunmal wichtiger als ein schicki micki Leben!

0
@Naschkatzz

Wenn es um einen Friseurbesuch geht kann wohl kaum von einem Schicki Micki Leben die Rede sein... Dann such dir eben einen Teilzeitjob! Aber solange du jammerst wird selbst das nicht funktionieren. Wer soll dir bitte einen Job nach Hause tragen? Jemand der Mitleid mit dir hat?

0
@YJYjY

Was verstehst du bitte nicht?

Ich suche selbstständig nach einem Job! Allerdings weiß ich langsam nicht mehr in welchem Bereich ich suchen soll da überall Flexibilität erwartet wird. Es kommt aber nicht in Frage das ich mein Kind ständig irgendwo "abstelle".

Ich hatte mir von meiner Frage eigentlich Vorschläge erhofft.Vorschläge für Jobs die man von zu Hause machen kann oder bei welchen das Kind mit kann. Oder natürlich Jobs bei welchen ich in einer festen Schicht arbeiten kann. Ich hatte gehofft das sich Frauen finden die von eigenen Erfahrungen berichten können!

0
@Naschkatzz

Und ich habe dir von meinen eigenen Erfahrungen berichtet! Diese lauten: Organisiere dich so das du normal arbeiten gehen kannst wie jede andere Frau auch! Ein Kind kann die Kita besuchen,oder kommt früher oder später eh in die Schule. Eine anschließende Hortbetreuung gibt es auch in den meißten Städten. Somit hast du schon mal eine verfügbare Arbeitskraft von ungefähr 8-16 Uhr. Da sollte es doch möglich sein einen Teilzeitjob zu finden. Und wenn du mit deinem Mann die Kinderbtreuung ein wenig aufteilst, dann könntest du sogar in 2 Schichten arbeiten. Das er jeden Tag angerufen wird wann er arbeiten darf ist aus meiner Sicht hochgespielt. Das macht nämlich kein Arbeitnehmer auf Dauer mit, auch nicht ohne Kind. Ich will dir doch nichts böses - sondern dir nur begreiflich machen das du dich an falscher Stelle aufopferst! Du / ihr seid auf Geld angewiesen wenn du dir nicht mal einen Friseurbesuch leisten kannst. Wozu also jeden Tag zu hause sitzen und Däumchen drehen? Was willst du jemals machen wenn dein Kind erwachsen ist? Dann nimmt dich nämlich keiner mehr! Und du stehst weiß gott nicht alleine da mit dem Problem eine Familie zu haben und den Spung zwischen Job & Kinderbetreuung zu schaffen. Das ist weiß gott nicht einfach, aber machbar. Ich denke sogar wesentlich einfacher, als einen Job zu finden den du mit wenig Arbeit von zu hause aus verrichten kannst. Nenne mir einen solchen Job. Oder nenne mir einen Job wo man seine Kinder mitbringen darf?!? Mal abgesehen davon: Was hat dein Kind davon wenn du mit arbeiten beschäftigt bist?

Geh an den Bäckerstand in deiner Nähe und frag nach ob du über die Mittagszeit (wenn vielleicht die Bude brennt) für 3 Stunden aushelfen kannst. Stell dich direkt persönlich vor und frage ob sie Arbeit haben! Natürlich sollst du nicht lügen wenn dich jemand fragt ob du abends / nachts arbeiten kannst. Wenn du das nicht kannst dann mußt du es eben klipp und klar sagen. Aber dich beim Arbeitgeber hinsetzen und sagen "Ich kann hier nicht, ich kann da nicht, aber ich suche einen Job" hinterlässt nun mal einen schlechten Eindruck. Du mußt auf die Leute zugehen und dich bestmöglich verkaufen das du arbeiten willst! Und natürlich mußt du auch lösungsorientiert sein, statt nur die Arme zu verschränken und zu sagen "Geht nicht" Ich meine, wer will denn was - wer sucht Arbeit? Genau - du! Und ganz ehrlich, du bist nicht die einzige die Kinder hat. Denk nur an die Krankenschwestern, die Ärzte, die Arbeiter in zahlreichen Fabriken, die vielen verkäuferinnen...usw. Denkst du ernsthaft all diese Frauen haben keine Kinder? Und deren Männer sitzen weiß gott nicht zu hause und hüten die Kids.

Wenn alle Frauen so denken und handeln würden, dann hätten wir kaum noch jemanden der in die Steuerkasse einzahlt.

0
@YJYjY

Ich war schon bei allen Bäckereien im Umkreis. Ich hatte wie gesagt schon mehrere Vorstellungsgespräche und Probearbeiten aber kein Chef war für Arbeitszeit Änderungen bereit. Daher ja auch meine Aussage das den Chefs es nicht reicht nur einen Babysitter zu haben und nur eine Schicht arbeiten zu können. Grad in den Bäckereien hier im Umkreis stehen die Verkäuferinnen meist alleine im Laden.Da ist also nichts mit später anfangen.Ich habe schon sechs Jahre in einer Bäckerei gearbeitet (Ausbildung und danach in zwei anderen Betrieben) und überall war es gleich : wenn man einmal nicht konnte weil man krank war war das ein gigantisches Drama welches sogar bei einem AG mit üblem Mobbing gestraft wurde! Über Mittag sind meist keine extra Schichten. Aber egal , diese Bäckereien hab ich eh schon alle abgeklappert.... Ich wohne im ländlichen Bereich,also ist die Auswahl sehr bescheiden.

0

Bürojobs kann man gut von zu Hause aus machen, wenn du die entsprechende Ausbildung dafür hast..

Hab leider "nur" Fachverkäuferin gelernt.

0
@Naschkatzz

Naja, wenigstens hast du eine Ausbildung und wenn deine Kinder älter sind, kannst du ja auch Weiterbildungen machen usw. Such doch mal bei Google nach "Home office jobs", evt. findest du dort etwas, das dir gefallen könnte..

0

Schreibe Werbetexte etc. auf Textbroker.

Du bist zeitlich dabei total flexibel, musss lediglich einen guten Ausdruck haben.

Vielleicht wäre das etwas?

Und wie komm ich an solche Stellen? Ist das auch seriös? Und was kann man da verdienen?

0
@Naschkatzz

http://www.textbroker.de/

Einfach anmelden, da sind dann kann man sich dann Aufträge anzeigen lassen, es gibt viele die Werbetexte etc. suchen, es gibt eine kurze Beschreibung und dann schreibt man darauf los.

Bezahlt wird man nach Wörtern, wer sich jeden Tag Zeit nimmt, kann ohne großen Aufwand 400 Euro im Monat verdienen.

Wer viel Zeit hat und es 8h am Tag macht, kann sicher auch ein ganzes Gehalt zusammen bekommen. :)

Viel Erfolg!

0

Wenn du zu Hause arbeiten willst, könntest du ja eine Tagesmutter werden.

Die Schulungen dafür sind recht teuer :/

0

Dafür muss man leider ziemlich viele Voraussetzungen erfüllen ( die sind von Stadt zu Stadt unterschiedlich) bei uns muss man zumindest ein sehr großes Wohnzimmer oder ein extra Zimmer für die Kinder haben.

0

KindergartenErzieherin da du ja schon kinder hast,musst du doch eig.fürsorglich mit kindern umgehen

Nur das die Kindergärten keine Erzieher für ein paar Stunden nehmen, sodnern eigentlich mindestens Teilzeit voraus setzen und auch die geeignete Qualifikation erwarten, selbt Kinderpflger haben ja kaum noch eine Chance auf dem Markt

0

Erzieherin ist ja mein Traumjob _ Hab ja auch Praktika in dieser Richtung gemacht und ein Jahr Schule. Aber die Ausbildung dauert sehr lange und ist größtenteils unbezahlt...also würde ich mehr investieren als raus bekommen :/

0
@Naschkatzz

So schaut es aus, mind 2 Jahre Schule wo du wenn nur Bafög bekommst und ein Jahr Berufspraktikum. Im Normalfall noch 2 Jahre mehr Schule, aber durch deine Ausbildung könntest du wahrscheinlich verkürzen.

0
@Indivia

Und dann braucht man sich wirklich nicht zu wundern, dass es so wenig Erzieherinnen gibt.

0
@Kristall08

Wenn die Ausbildung wenigstens bezahlt würde :( Aber man bekommt ja maximal ein Praktikums Taschengeld...-.- Und das dafür das man Vollzeit schuftet...

0

Was möchtest Du wissen?