Welche ist die schönste ostfriesische Insel und warum?

Das Ergebnis basiert auf 17 Abstimmungen

Langeoog 23%
Borkum 17%
Spiekeroog 17%
Wangerooge 11%
Baltrum 11%
Juist 11%
Norderney 5%

13 Antworten

Wangerooge

Bis auf wenige Ausnahmen Auto-frei. Ich war bisher nur auf Wangerooge, finde die Insel aber sehr schön. Vorallem der Ort, welcher sich sehr Zentral befindet ist sehr schön und bietet 2 Edekas, Cafès, Crêpe-Stände, Eisdielen, eine Apotheke, einen Rossmann und vieles mehr.

Wangerooge

Ich habe auf allen ostfriesischen Inseln schon Urlaub gemacht. Auf ihre Weise sind sie alle schön und erholsam.

  • Borkum: Meine Frau und ich waren mit der frisch getauften Tochter auf Borkum, nah am Wasser, allerdings an der Westerems. Und das ist die größte Falle, in die der Borkum-Urlauber tappen kann. Die Westerems hat keinen großen Wellengang. Wer zur Nordsee will, muss auf Borkum mit dem Auto fahren. Borkum selbst ist kleinstädtisch.
  • Juist: Alles ohne Auto, aber die Wege sind kurz. Nordsee und Wattenmeer sind auf dieser schmalen Insel immer beide zu sehen. Juist ist natürlich, aber auch elitär.
  • Norderney: Auf Norderney habe ich meinen 40. Geburtstag verbracht. Der Strand ist schön. In Norderney lässt sich gut bummeln und flanieren. Das Auto kann man mitnehmen. Die Preise werden allerdings nur von Kampen auf Sylt getoppt. Generell ist Norderney sehr gut auf Urlauber eingestellt. Nachteil für einen Urlaub mit Kind ist, dass es in der Nebensaison nachts manchmal Unruhe durch Kegelvereine u. ä. gibt.
  • Baltrum: sehr klein und ruhig. Ich bin 1990 immer die Insel umlaufen (12 km). Baltrum ist dann schön, wenn man ganz viel Ruhe will. Einsam ist man zwar nicht, aber Abwechslung gibt es auch nicht. Autofrei. Man wird mit dem Bollerwagen abgeholt und zum Haus gebracht.
  • Langeoog: die Insel, die von allem etwas hat (mittlere Preise, durchaus strandnah, netter Ort), ausgeglichen, aber wenig außergewöhnlich. Wer wissen will, was eine ostfriesische Insel ist, sollte zuerst nach langeoog fahren.
  • Spiekeroog: eine grüne Insel mit traditionellem Ortskern und alten friesischen Häusern. Großer Nachteil sind die weiten Wege zu Fuß ans Meer.
  • Wangerooge: ganz anders als Spiekeroog: durch den Neuaufbau des Ortes in der Mitte der Insel (früher im Westen) gibt es leider keine alten Häuser mehr. Aber in Wangerooge ist man, egal, wo man wohnt, in wenigen Minuten am Strand. Die Promenade von Wangerooge mit dem Restaurant Pudding ist markant. Es gibt zwar keine Autos auf Wangerooge, aber von der Fähre wird man mit der Inselbahn abgeholt. Da fängt der Urlaub auf der Insel schon gut an. Alternative: Die westfriesischen Inseln (in Holland heißen sie Waddeneilanden), vor allem Ameland (wegen Strandnähe und Radfahren)
Langeoog

Langeoog ist autofrei und hat einen sehr schönen Strand. Die Insel hat einen schönen ortskern. Wunderschön da

Was möchtest Du wissen?