Welche ist die schlimmste Krankheit die die Menschheit je heimgesucht hat?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Heute sterben weltweit die meisten Menschen an Malaria.

Die größte pandemische Katastrophe war wohl der "Schwarze Tod" im 14. Jhd, der zwischen 20-30 Mio Menschen zum Opfer fielen. Diese Krankheit hat weite Teile Europas entvölkert. Lange Zeit galt der Erreger der Beulenpest das Bakterium Yersinia pestis als Verursacher. Neuere Forschungen vermuten allerdings einen Virus der den hämorrhagischen Fiebern zuzuordnen ist. Darauf deutet die rassante Ausbreitung hin und die hohe Sterblichkeitsrate hin. Der Erreger muss über die Luft verbreitet worden sein. Pest wird nur über Körperkontakt oder Flohbisse übertragen. Für ein Virus statt eines Bakteriums als Erreger spricht auch, dass Überlebende nicht ein zweites Mal erkrankten. Bakterienerkrankungen kann man sich aber in der Regel mehrfach holen.

Die potentiell gefährlichsten Erkrankungen heute sind die hämorrhagischen Fieber, die es heute noch gibt, z.B. Ebola, Dengue- und Hanta-Fieber, Marburg-Fieber, Lassa-Fieber. Diese Erkrankungen verlaufen alle tötlich durch innere Blutungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xD4v1dx3
04.07.2013, 17:04

Musterantwort DH!

0

AIDS ist eigentlich keine Krankheit im herkömmlichen Sinne, AIDS ist die erworbene Immunschwäche verursacht durch den HIV. Die Erkrankung des Patienten entsteht sekundär durch Erreger, die durch die körpereigene Polizei, das Immunsystem, nicht erkannt werden. Ein HIV infizierter kann an einer Grippeinfektion sterben, ein Nichtinfizierter kann das überstehen. Allerdings kann ein alter Mensch ebenfalls an der Grippe versterben ohne mit HIV infiziert zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die schlimmste Krankheit ever war auf alle Faelle die Pest, die hat ganze Landstriche Menschenleer gemacht im Mittelalter, ein Drittel der Bevoelkerung starb daran.

Bei Aids ist das eher relativ, in Afrika ist das derzeit mit Sicherheit die schlimmste Krankheit, aber nicht in Europa, wo es sehr viel gute Medikamente dageben gibt, die Moeglichkeit, sich vor Ansteckung zu schuetzen durch einfache Mittel und viele Betroffene oft Jahrzehnte damit leben koennen.

Bei uns im westlichen Europa wuerde ich Krebs als schlimmste Krankheit sehen, wo die meisten Menschen daran sterben. Auch die Grippe nimmt vielen Menschen das Leben jedes Jahr. Aber auch Herzerkrankungen und Schlaganfaelle nehmen zu und die Ursache ist sicher ein ungesunder Lebensstil (z.B. Uebergewicht und Stress).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xD4v1dx3
05.07.2013, 10:29

Auch eine tolle Antwort, DH!

0

Naja, die Frage ist vorab, was unter "schlimm" gesehen wird... Es gibt schließlich Krankheiten, die sehr selten sind, aber dafür absolut tödlich, und es gibt Krankheit, die pandemischen Charakter haben, aber oft heilbar sind. Und es gibt Krankheiten, die pandemisch und tödlich zugleich, aber heutzutage ausgerottet sind (wie die Pest zum Beispiel). Und es gibt schlimme Erkrankungen, gegen die Du impfen kannst und deshalb kaum mehr eine Rolle spielen. Das solltest Du vielleicht etwas genauer definieren. Sonst wird die Liste endlos ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

http://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2011-10/verbreitung-pest-europa

Das war die Pest! Das Bakterium hat in nur fünf Jahren fast 30 Millionen Menschen getötet: Die Menschen waren damals offenbar zum ersten Mal mit dem Pest-Bakterium Yersinia pestis konfrontiert. Der Organismus hatte sich also noch nicht an diesen Erreger anpassen können und niemand wusste, wie man die Epidemie eindämmen konnte. Spätere Ausbrüche der Pest verliefen dann auch weniger schrecklich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn man bedenkt, dass zwischen 1918 und 1920 je nach Schätzung zwischen 25 und 50 Mio. an der spanischen Grippe gestorben sind, relativiert das die Anzahl der AIDS Toten sicher. Dass man bei einer Immunschwäche anfällig für alle Krankheiten ist, sollte klar sein.

Ich würde auch die Pest an erster Stelle nennen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xD4v1dx3
04.07.2013, 16:45

Die Spanische Grippe kam mir auch in den Sinn, Tuberkulose (Nicht auf Platz 1. aber weit oben) ebenfalls. Die Pest hat wirklich viele Tote gefordert, aber jetzt ist sie so gut wie ausgerottet.

0

also die schlimmste krankheit die ich denke war die "pest" ob lungenpest oder andere die sind richtig gefährlich aber heutzutage gibt es das eig. garnet mehr glaube ich. der schlimmste virus in der gegenwart (virus !!!) ist eheck finde ich !

LG ich

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von freshjoe
04.07.2013, 16:40

Nein Ebola und Dengue! Und Win XP ;)

0

AIDS ist sehr schlimme Krankheit aber persönlich finde ich Krebs ist das schlimmste Krankheit da sterben sehr viele daran

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xD4v1dx3
04.07.2013, 16:36

AIDS verursacht eben dass man immer mehr verschiedene Krankheiten bekommt (das ist das schreckliche daran finde ich), da kann man dann schon von der Grippe sterben. Aber ich habe gelesen es gibt gute Aussicht auf Heilung, vor allem für HIV. Bei Krebs wird's vielleicht noch etwas dauern (Bis es ein endgültiges Heilmittel gibt). Ich beteilige mich an Projekten die die Forschung in diese Richtung unterstützen weil ich es nicht ertragen kann.

0

es gibt da so ein quartett "krankheiten", da sind auch die anzahl der toten jeweils aufgelistet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xD4v1dx3
05.07.2013, 10:30

Stimmt, habe ich bereits bei Amazon gesehen, kam bisher aber nicht dazu es zu kaufen.

0

Das war eindeutig die Pest. Aids konnte ja einigermaßen eingedämmt werden. Durch die Pest ist aber ungefähr die Hälfte der Menschheit gestorben.

(Naja, auf jeden Fall extrem viele)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?